Den richtigen Server mieten

  • Vorteile und Grenzen der Servertypen im Überblick
  • Leistungsstarke, günstige Server für Ihren Bedarf entdecken

Der passende Server mit dem Betriebssystem Ihrer Wahl

Wird ein Hosting-Paket zu klein für Ihre Vorhaben, ist es naheliegend, einen eigenen Server aufzusetzen. Der Hostinganbieter STRATO bietet Ihnen umfangreiche Möglichkeiten, wenn Sie einen Server mieten wollen. Sie haben die Wahl zwischen virtuellen Servern, Dedicated Servern oder Managed Servern. Serversysteme bei STRATO gibt es wahlweise mit Windows oder Linux als Betriebssystem. Alle Server-Arten sind in verschiedenen Tarif-Level erhältlich – passend zu Ihrem persönlichen Ressourcenbedarf. Für Sparfüchse stehen darüber hinaus Dedicated Linux Server in limitierter Stückzahl zu besonders günstigen Preisen zur Verfügung.

  • Virtueller Server: geringe Kosten, viele Komfort-Features
  • Dedicated Server: volle Leistung, alle Zugriffsrechte
  • Windows-Server: hohe Benutzerfreundlichkeit
  • Linux-Server: große Freiheit bei der Verwaltung
  • Managed Server: maximale Leistung ohne Administrations­aufwand
  • Zertifizierte Sicherheit nach DIN ISO 27001

V-Server günstig mieten

Virtual- oder V-Server haben den Vorteil, dass sie generell günstig zu mieten sind: Da sich mehrere Nutzer eine physische Festplatte teilen, bleiben die Kosten niedrig. Trotzdem haben Sie bei einem virtuellen Server den vollen Root-Zugriff. Hierdurch können Sie zum Beispiel einen Virtual-Server optimal als sicheren Gameserver nutzen. Kommunizieren Sie außerdem mit Ihren Mitspielern, indem Sie zu Ihrem gemieteten Server TS3 (Teamspeak 3) installieren – eine Voice over IP (kurz VoIP) Konferenz-Software.


Windows-Server

Günstige V-Server für Linux und Windows mieten

Wenn Sie einen virtuellen Server nutzen – der bei STRATO auch als reiner Cloud-Server erhältlich ist –, stehen Ihnen als Betriebssysteme Linux und Windows zur Wahl. Der Vorteil eines Windows-Servers liegt vor allem in seiner Kompatibilität: Bei der Einbindung von MS-SQL-Datenbanken ist der Windows-Server kaum schlagbar, da in der Regel alle Windows-Programme auf einem Windows-Server reibungslos laufen. Für Einsteiger, die einen Webserver mieten wollen, ist Windows die bessere Lösung, da sich viele Funktionen mit wenigen Mausklicks realisieren lassen.

Linux-Server bieten hingegen größere Freiheiten bei der Konfiguration und erlauben eine gleichbleibende Performance auch bei hoher Auslastung. Günstige virtuelle Server von STRATO unterstützen natürlich auch den IPv6-Standard. Durch uneingeschränkten Root-Zugang können Sie Zugriffs- und Benutzerrechte individuell festlegen.


Linux-Server

Einen virtuellen Server günstig mieten mit vielen Extras

Jeder günstige V-Server, den Sie bei STRATO mieten, beinhaltet zahlreiche Komfort-Features. Diese machen das Hosting bequem, einfach und sicher: Mit Plesk Panel (vormals Paralells) lässt sich Ihr Server leichter konfigurieren und besser verwalten. BackupControl optimiert Ihre Sicherheitsvorkehrungen. Das anwenderfreundliche Backup-Tool wird in verschiedenen Varianten angeboten: Das Standard-Paket ist kostenfrei in allen Virtual-Server-Angeboten enthalten. Zu geringem Aufpreis können Sie es für eine erweiterte Funktionalität upgraden. Im Gegensatz zu einem kostenlosen virtuellen Server bieten Ihnen die V-Server von STRATO zahlreiche Sicherheitsfeatures. Dank unserer Monitoring-Services behalten Sie die Dienste Ihres Servers rund um die Uhr im Blick. Wenn Probleme auftreten, werden Sie optional per E-Mail oder SMS benachrichtigt, sodass Sie schnell reagieren können.


Dedicated Server

Das Gegenstück zum virtuellen Server ist ein dedizierter Server. Wenn Sie einen dedizierten Online-Server mieten, nutzen Sie eine physische Festplatte für sich allein. STRATO bietet Ihnen zwei Arten von dedizierten Servern zur Miete an:

  • Root-Server: Sie haben die volle Freiheit, Ihren Server so einzurichten, wie es Ihnen beliebt. Sie übernehmen dabei selbst die Administration und alle weiteren Einrichtungs- und Wartungsarbeiten.
  • Managed Server: Sollten Sie weniger Zeit und Arbeit in Ihren Webserver investieren wollen, ist es sinnvoller, einen Managed Server zu mieten. Hier steht Ihnen ein Service-Paket zur Verfügung, bei dem STRATO die Einrichtung sowie die regelmäßige Wartung und die Serversicherheit übernimmt.

Dedicated Server

Dedicated Server mit allen Zugriffsrechten mieten

STRATO bietet Ihnen dedizierte Server in unterschiedlichen Konfigurationen und Levels. So mieten Sie einen leistungsstarken Server, der genau auf Ihr Webprojekt zugeschnitten ist. Als Betriebssystem stehen Ihnen mehrere Linux-Distributionen und Windows zur Verfügung. Mit Plesk konfigurieren und verwalten Sie Ihren Server per Mausklick. Das Konfigurationstool hilft Ihnen auch bei geringer Kenntnis des Betriebssystems und vereinfacht komplexe Vorgänge wie die Einrichtung von Web- oder Mailservern. Vergeben Sie außerdem verschiedene Login-Rechte und organisieren Sie so die Zugänge Ihrer Besucher. Sichern Sie Ihre Daten regelmäßig per FTP-Backup für einen professionellen und störungsfreien Server-Betrieb. Mit zahlreichen weiteren Zusatzfunktionen, die Sie nach Bedarf buchen können, passen Sie Ihren Server individuell an. ClusterIP, Load Balancer und ProNet VLAN sind nur einige Features, aus denen Sie wählen können, wenn Sie einen Dedicated Server von STRATO mieten.


Managed Server

Managed Server – volle Leistung ohne Administrationsaufwand

Sie wollen einen leistungsstarken, dedizierten Server, aber die Administration lieber einer Fachkraft überlassen? Ein Managed Server bietet Ihnen alle Vorteile des Dedicated Servers. Zusätzlich mieten Sie zu Ihrem Webserver jedoch die technische Verwaltung, also Einrichtung, Betrieb und Wartung durch eine IT-Fachkraft von STRATO dazu. So stellen Sie ohne großen Administrationsaufwand Ihr aufwendiges Webprojekt auf die Beine. Konzentrieren Sie sich ganz auf die Inhalte Ihrer Webpräsenz und überlassen Sie die Instandhaltung und Reparatur der Serverhardware einfach unseren Spezialisten. Sie nutzen sämtliche Hardware-Ressourcen exklusiv für Ihr Internet-Projekt.

Egal, ob Infoseite oder Shop, Mailserver, Streaming Server für Video- und Audioübertragung oder Gameserver für Spiele wie Terraria, Unturned oder Arma 3 – mit den von STRATO verwalteten Dedicated Servern mieten Sie aktuelle Hard- und Software für einen professionellen Internetauftritt. Ihre Besucher und Kunden profitieren ebenfalls von Ihrer Serverwahl: Unsere Spezialisten halten die verwendete Software stets aktuell und optimieren damit die Performance Ihres Projekts. Kürzere Ladezeiten sowie eine schnelle und sichere Datenübertragung machen sich in Ihrem Traffic bemerkbar.


Server mieten: mit Linux- oder Windows-Betriebssystem?

Linux- oder Windows-Server – was ist besser? Beide Systeme sind weit verbreitet und haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Welches Betriebssystem das bessere ist, hängt immer vom Einzelfall ab. Um Ihnen die Wahl zu vereinfachen, haben wir die größten Vor- und Nachteile zusammengetragen. So mieten Sie genau den Servertyp mit dem Betriebssystem, das für Ihre Zwecke am besten geeignet ist.


Kompatibilität

Kompatibilität: Welches System passt?

Auf den meisten Heim- und Bürocomputern läuft Windows – das ist allerdings kein Grund, sich auch beim Server automatisch für ein Betriebssystem von Microsoft zu entscheiden. Sie können durchaus einen Linux Server mit einem Windows Client kombinieren und umgekehrt. Zu bedenken ist allerdings, dass nicht alle Applikationen mit beiden Betriebssystemen kompatibel sind. Sie sollten also vor der Entscheidung für einen Server wissen, ob Sie eine nur unter Windows anwendbare Skriptsprache wie beispielsweise ASP für die Erstellung der eigenen Website verwenden möchten oder lieber eine unter Linux übliche, zum Beispiel PHP.


Vor- und Nachteile von Linux und Windows unter der Lupe

Günstig vs. benutzerfreundlich

Anders als Linux ist Windows keine Open-Source-Software. Für Lizenzen muss man bezahlen. Das erklärt auch den in der Regel höheren Mietpreis bei Windows-Servern. Allerdings ist der Preisunterschied nicht sehr groß und wird gegebenenfalls durch einen Zeitgewinn wettgemacht. Windows-Server sind nämlich gerade für Serveranfänger, die sich mit den üblichen Microsoft-Programmen auskennen, einfacher zu bedienen. Wer sich noch nicht mit Linux auskennt, benötigt etwas Zeit, um sich in das Betriebssystem einzuarbeiten.

Auf der anderen Seite ist Windows immer noch anfälliger für Malware. Wer sich in Linux eingearbeitet hat, wird außerdem feststellen, dass es größere Freiheiten bei der Verwaltung des Systems erlaubt. Deshalb sollten Sie bei der Wahl eines Server-Betriebssystems auch berücksichtigen, wer das System hauptsächlich bedient. Bei Firmen, die über einen erfahrenen IT-Mitarbeiter für das Webhosting verfügen, wird die Entscheidung „Linux- oder Windows-Server?“ wahrscheinlich öfter zugunsten von Linux fallen. Freiberufler, die eine Website selbst erstellen und noch nicht so versiert im Umgang mit Servern sind, tendieren möglicherweise eher zu Windows.

Häufig entscheiden Nutzer beim Mieten eines Webservers danach, mit welchem System sie mehr Erfahrung gesammelt haben. Gameserver sind da ein gutes Beispiel. Sie werden zu privaten Zwecken genutzt, aber oft von Menschen, die viel Computer- und Interneterfahrung mitbringen und unter denen es gleichermaßen Windows-Liebhaber wie auch Linux-Kenner gibt.

Unterteilen Sie Ihren Server mit sogenannten virtuellen Maschinen, können Sie sogar Windows und Linux gleichzeitig als Betriebssystem nutzen – je nachdem, was für den Verwendungszweck des Servers besser passt.


Das Sicherheitspaket von STRATO

Wenn Sie bei dem Webhostinganbieter STRATO einen eigenen Server mieten (egal ob dediziert oder virtuell), profitieren Sie von einem Sicherheitskonzept, das nach ISO 27001 TÜV-zertifiziert ist: Die Server in den STRATO Rechenzentren werden durch moderne Schutzmaßnahmen und stetige Sicherheitsupdates bestens vor physischem und digitalen Schäden bewahrt. Die Daten werden beispielsweise regelmäßig gespiegelt und unterliegen mit dem Serverstandort Deutschland natürlich auch dem besonders strengen deutschen Datenschutzrecht.


Zusammenfassung

  • V-Server von STRATO zeichnen sich durch ihren günstigen Preis und viele Komfort- und Sicherheitsfeatures aus. Bei dieser Servervariante teilen sich mehrere Nutzer die physische Festplatte.
  • Bei einem dedizierten Server nutzen Sie allein die Hardware-Ressourcen und können sich zwischen einem Root-Server (selbstständige Administration) und einem Managed Server (Service-Paket von STRATO) entscheiden.
  • Windows-Server sind meist etwas teurer, für Server-Einsteiger aber einfacher zu bedienen.
  • Wer sich in Linux einarbeitet, genießt anschließend größere Freiheiten bei der Verwaltung – zudem sind Linux-Server günstiger.
  • STRATO bietet ein umfangreiches Sicherheitspaket und schützt Ihre Daten physisch und digital.
Alle Server im Überblick