ServerCloud Erleben Sie flexible, skalierbare und individuelle Cloud-Server

  • Pay-per-Use-Abrechnung
  • Leistungsstark, performant und sicher durch Firewall
  • Immer die Übersicht behalten dank Server-Monitoring
Preis-Anzeige:

ServerCloud
Entry

Pay-per-Use

0,0045 €/h
pro vCPU
0,0045 €/h
pro GB RAM
0,001 €/h
pro 10 GB SSD
3,24 €/30 Tage
pro vCPU
3,24 €/30 Tage
pro GB RAM
0,72 €/30 Tage
pro 10 GB SSD

zzgl. Grundgebühr: 1 €/Monat

  • bis zu 10 Server
  • bis zu 32 GB RAM
  • bis zu 16 vCPU
  • Server-Monitoring und VPN
  • Windows, Linux und eigene Images
Unser Tipp

ServerCloud
Pro

Pay-per-Use

0,0035 €/h
pro vCPU
0,0035 €/h
pro GB RAM
0,001 €/h
pro 10 GB SSD
2,52 €/30 Tage
pro vCPU
2,52 €/30 Tage
pro GB RAM
0,72 €/30 Tage
pro 10 GB SSD

zzgl. Grundgebühr: 10 €/Monat

  • bis zu 20 Server
  • bis zu 64 GB RAM
  • bis zu 24 vCPU
  • Server-Monitoring und VPN
  • Windows, Linux und eigene Images
  • Load Balancer und Private Network
  • User und Rollen verwalten

ServerCloud
Business

Pay-per-Use

0,003 €/h
pro vCPU
0,003 €/h
pro GB RAM
0,001 €/h
pro 10 GB SSD
2,16 €/30 Tage
pro vCPU
2,16 €/30 Tage
pro GB RAM
0,72 €/30 Tage
pro 10 GB SSD

zzgl. Grundgebühr: 50 €/Monat

  • bis zu 100 Server
  • bis zu 96 GB RAM
  • bis zu 24 vCPU
  • Server-Monitoring und VPN
  • Windows, Linux und eigene Images
  • Load Balancer und Private Network
  • User und Rollen verwalten
  • 24/7 Hotline
Preise inkl. MwSt.

Beispielrechnung

Folgend können Sie sich ein paar Beispielkonfigurationen ansehen. Diese sollen Ihnen helfen sich zu orientieren und zu entscheiden, wann der Entry-, Pro oder Business-Tarif für Sie der Richtige ist. Schon ein Cloud-Server mit vier VMs kann z.B. den Unterschied machen und Sie können bares Geld sparen!

Sie haben 1 VM mit je 1 vCPU, 512 MB RAM und 10 GB SSD konfiguriert und die VMs laufen für 30 Tage (720 Stunden) durch. Das Entry-Paket wäre die richtige Wahl für Sie.

Entry

Laufende Kosten 5,58 €
Monatliche Grundgebühr 1,00 €

Gesamt pro Monat 6,58 €

Pro

Laufende Kosten 4,50 €
Monatliche Grundgebühr 10,00 €

Gesamt pro Monat 14,50 €

Sie haben 4 VMs mit je 2 vCPU, 2 GB RAM und 20 GB SSD konfiguriert und die VMs laufen für 30 Tage (720 Stunden) durch. Das Pro-Paket wäre die richtige Wahl für Sie.

Entry

Laufende Kosten 57,60 €
Monatliche Grundgebühr 1,00 €

Gesamt pro Monat 58,60 €

Pro

Laufende Kosten 46,08 €
Monatliche Grundgebühr 10,00 €

Gesamt pro Monat 56,08 €

Sie haben 14 VMs mit je 4 vCPU, 4 GB RAM und 100 GB SSD konfiguriert und die VMs läuft für 30 Tage (720 Stunden) durch. Das Business-Paket wäre die richtige Wahl für Sie.

Pro

Laufende Kosten 383,04 €
Monatliche Grundgebühr 10,00 €

Gesamt pro Monat 393,04 €

Business

Laufende Kosten 342,72 €
Monatliche Grundgebühr 50,00 €

Gesamt pro Monat 392,72 €
Zertifizierte Rechenzentren

Zertifizierte Rechenzentren

Erneut Branchensieger: 2021 ist STRATO zum 8. Mal Service-Champion

Service-Champion

Klimaneutrales Unternehmen

Klimaneutrales Unternehmen

ServerCloud: Ihre Vorteile im Überblick

ServerCloud Vorteile

Mit den neuen Cloud-Server von STRATO verwalten und konfigurieren Sie virtuelle Maschinen – ganz nach Ihrem Bedarf. Überzeugen Sie sich von flexiblen und performanten Servern und garantierter Sicherheit.

Dank skalierbarer Hardware-Ressourcen können Sie im laufenden Hosting-Betrieb die Größen Ihrer Cloud-Server in puncto CPU, RAM und Speicherplatz individuell anpassen. Installieren Sie VMs mit einem Betriebssystem aus unserer Auswahl oder mit Ihrem eigenen Image, starten Sie diese und halten Sie sie jederzeit wieder an.
Images

Erstellen Sie ganz einfach Images von bestehenden VMs, laden Sie eigene Images in Ihr Cloud Panel und bespielen Sie VMs mit Ihren eigenen Images.

Snapshots

Erstellen und Verwalten Sie Snapshots, um die aktuelle Konfiguration und Daten Ihrer virtuellen Cloud-Server für einen kurzen Zeitraum zu spiegeln. Testen Sie Änderungen auf Ihrem System und stellen Sie bei Bedarf den vorherigen Stand wieder her.

Block Storage

Bei der ServerCloud von STRATO lässt sich jeder Cloud-Server nach Bedarf mit weiterem SSD-Speicherplatz ergänzen. Block Storage ist eine Möglichkeit, durch die sich Speicherplatz individuell festlegen und bei Bedarf im laufenden Betrieb anpassen lässt.

Shared Storage

Shared Storage ist eine Form von Speichererweiterung zur gemeinsamen Nutzung von Speicher-Ressourcen für Ihre Infrastruktur. So können Sie für Ihre Server, die einen Zugriff auf identische Daten haben sollen, ganz bequem einen gemeinsamen Speicher-Vorrat zur Verfügung stellen.
Schützen Sie Ihre Server-Dienste und verlassen Sie sich auf unsere sichere Firewall. Definieren Sie eigene Regeln für jeweilige Firewall-Richtlinien. Sie entscheiden, welcher Verkehr durch eine Firewall erlaubt wird. So schützen Sie zuverlässig Ihre Daten vor dem Zugriff Dritter.
Überwachen Sie ganz einfach die Verfügbarkeit von Ihren Cloud-Servern und deren Ressourcen mit dem Server-Monitoring. Zusätzlich können Sie via E-Mail oder im Cloud-Panel benachrichtigt werden, sobald bestimmte Werte, wie z. B. die CPU-Auslastung oder Ping-Zeiten über- oder unterschritten wurden.
Pay-per-Use

Bei STRATO profitieren Sie von der Flexibilität der Cloud-Server. Die Abrechnung erfolgt nach Verbrauch. Mit dem Pay-per-Use-Modell werden nur die Ressourcen, die Sie benötigen, berechnet. Auf die Minute genau. Sie entscheiden über die Konfiguration Ihrer CPU vCores, den RAM und SSD-Speicher.

Interaktive Rechnung

Dank unserer transparenten und interaktiven Rechnung werden Sie immer bestens über Ihre bevorstehenden Kosten informiert. So können Sie die Zusammensetzung Ihrer Cloud-Server nach Ihrem Bedarf planen und anpassen.
Im Produkt ServerCloud Pro legen Sie bequem Nutzer und Rollen für das Cloud-Panel an. Somit entscheiden Sie, wer auf Ihr Cloud-Panel Zugriff hat und was gesehen werden darf.

Flexibilität

ServerCloud Flexibilität
Perfekte Skalierbarkeit

Mit einem Cloud-Server von STRATO skalieren Sie Ihre Hardware-Ressourcen ganz flexibel. Sie benötigen keine physische Hardware. Sie können im laufenden Betrieb CPU, RAM und Speicher stets anpassen.

Eigene Betriebssysteme mit Images

Sie haben die Möglichkeit, für Ihre virtuelle Infrastruktur auch eigene Betriebssysteme als Image einzuspielen und zu nutzen. Betriebssysteme, die von STRATO angeboten werden, sind Windows Server 2019 und 2016, Debian 10 und 9, CentOS 8 und 7 und Ubuntu 20.04 und 18.04. Sagt Ihnen das nicht zu und haben Sie z.B. eine eigene Windows-Distribution und eine Lizenz, können Sie diese ohne Probleme nutzen.

Ausführliche API Dokumentation

Über das STRATO Cloud-Panel und dank der ausführlich dokumentierten REST-API können Sie Ihre Cloud-Server ganz übersichtlich steuern. Als Virtualisierungssoftware kommt bei den STRATO Cloud-Servern VMware zum Einsatz. So steuern Sie Ihre Server-Infrastruktur, wie es für Ihren Anwendungsfall sinnvoll erscheint.

Anwendungsbeispiele für Cloud-Server

ServerCloud für KMUs

Kleine- und mittelgroße Unternehmen

Die Cloud-Server von STRATO eignen sich ideal für kleine und mittelgroße Unternehmen, die Server administrieren möchten und dabei flexible und starke Leistung benötigen.

In einer schnellen Wachstumsphase oder als Neugründer möchten Sie größere Projekte realisieren oder haben variable Anforderungen an Ihre Online-Präsenz – möchten jedoch kostengünstig eigene IT-Infrastruktur umsetzen – dann ist ein Cloud-Server das Richtige für Sie.

ServerCloud für Entwickler

Entwickler

Ein Cloud-Server eignet sich für komplexe Entwicklungen und ermöglicht eine zuverlässige Verwaltung und Skalierung der Infrastruktur und Anwendungen.

Als Entwickler können Sie viele Funktionen über die API nutzen. So haben Sie z. B. die Möglichkeit Aktionen zu verwalten, zu planen und Skripte zu erstellen. Mit Software Development Kids (SDKs) können Entwickler ein Verwaltungs-Szenario aufbauen, um mehrere VMs gleichzeitig zu verwalten.

ServerCloud für Agenturen

Agenturen ­oder System­integratoren

Sie haben eine Agentur oder betreiben Systemintegration? Setzen Sie die Cloud-Server von STRATO ein, um bequem Kundenprojekte wie Websites, Shops, interne Systeme oder eine ganze Infrastruktur zu realisieren und zu betreiben.

Die STRATO ServerCloud ist ideal, wenn Sie multipel und virtuell hosten möchten und dazu eine flexible, skalierbare und sichere Umgebung für Ihre Infrastruktur benötigen.

ServerCloud für Start-Ups

Start-Ups

Sie sind verantwortlich für Ihr Start-Up, möchten schnell wachsen und benötigen eine benutzerfreundliche Lösung, um Ihre Infrastruktur dynamisch aufzubauen?

Dann sind die Cloud-Server von STRATO auch für Sie das Richtige.

Dank der flexiblen Skalierbarkeit der Rechenleistung können Sie sich frei entfalten und erhalten ein nützliches Portfolio an Features – und das zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einsatzszenarien

Dienste wie WebServer, DNS-Server oder FTP-Server stellen besondere Anforderungen an die Leistungsparameter (RAM, Festplatte u.a.) des Systems. Diesen speziellen Anforderungen können Sie schon bei der Erstellung der virtuellen Maschine auf dem Cloud-Server gerecht werden und eine passgenaue VM erzeugen.

Vorteile:

  • 512 MB bis zu 96 GB RAM Arbeitsspeicher
  • 10 GB bis zu 500 GB Festplattenspeicher
  • Hoch performanter vCPUs mit 1-24 vCores

Dank der Trennung von Produktiv- und Entwicklungsumgebung haben Sie als Administrator die Möglichkeit neue Updates, Funktionen und Patches in einer separaten Testumgebung in der Cloud zu prüfen. So können Sie verhindern, dass unerwartete Auswirkungen eintreten – gerade wenn Sie z.B. bei Open-Source-Lösungen selbst den Code anpassen.

Vorteile:

  • separate Testumgebung
  • Sicherstellung der Datenintegrität
  • hohe Kostenersparnis

Wenn neue Software bestimmte Systemanforderungen mit sich bringt und zusätzliche Pakete, Änderungen der PHP- und Apache-Einstellungen notwendig macht, bedarf es nicht gleich einer Änderung am Gesamtsystem. Eine neue virtuelle Maschine auf einem Cloud-Server für einen eingehenden Test der Software kann sicher genutzt, evaluiert und getestet werden. Die Größe der virtuellen Maschine kann definiert werden. Eine virtuelle Testumgebung kann einfach gelöscht werden, ohne Spuren zu hinterlassen.

Vorteile:

  • schlankes Produktivsystem
  • keine unbekannte Software
  • Kostenreduzierung durch Pay-Per-Use

Ein Gesamtsystem besteht oft aus Nameserver, Webserver, Mailserver und Datenbank – auf manchen Servern läuft ein Gameserver, FTP-Server oder ein SVN-System. Je nach Einsatzszenario und Größe der Plattform ist es sinnvoll, einzelne Systeme separat zu betreiben. Dafür ist ein Cloud-Server die Lösung. Sie können je nach Bedarf optimale Schutzmechanismen installieren und umsetzen. Dies betrifft die Vergabe von Benutzerrechten, Firewall-Systeme und Intrusion-Detection-Systeme (IDS) zur Einbruchserkennung.

Vorteile:

  • optimale Umsetzung von Sicherheitskonzepten
  • geringer Hardwarebedarf
  • hohe Flexibilität
  • einfache Wartbarkeit

Netzwerk

Firewall

Firewall

Zuverlässiger Schutz für Ihre Projekte dank der zentralen Firewall. Definieren Sie eigene Regeln und schützen Sie Ihre Daten zuverlässig vor Zugriffen Dritter.

Load-Balancer (Pro)

Load Balancer (ab Pro)

Erhöhen Sie im Produkt ServerCloud Pro mit dem Load-Balancer die Performance, optimieren Sie die Lastenverteilung zwischen mehreren Cloud-Servern und skalieren Sie zahlreiche Anwendungen.

Private Network (Pro)

Private Network (ab Pro)

Richten Sie im Produkt ServerCloud Pro private Netzwerke ein und stellen Sie eine private und flexible Verbindung zwischen Ihren Instanzen her. Die Verbindung erfolgt im laufenden Betrieb und vollkommen ohne Unterbrechung.

Monitoring

Monitoring

Überwachen Sie die Verfügbarkeit der Cloud-Server und deren Ressourcen und werden Sie zuverlässig darüber informiert, wenn es Abweichungen geben sollte.

Maximale Sicherheit

100% Standort Deutschland für Ihre Dateien

100 % Hosted in Germany

Bei uns können Sie sich sicher sein, dass die Cloud-Server und Ihre Daten nicht auf einem beliebigen Server im Ausland liegen. Ihre Daten werden ausschließlich in unseren beiden Hochsicherheits-Rechenzentren in Deutschland gespeichert. Somit sind Sie durch das deutsche Datenschutzgesetz abgesichert – eines der strengsten weltweit.

Datensicherheit nach DSGVO

Datensicherheit nach DSGVO

Insbesondere für Unternehmen gilt: DSGVO-Konformität muss höchste Priorität haben. Mit dem Webhosting von STRATO ist Rechtssicherheit garantiert.

Datensicherheit nach DSGVO

ISO 27001 zertifizierte Rechenzentren

Unsere exzellente IT-Sicherheit, unser Datenschutz und die Verfügbarkeit werden jährlich aufs Neue durch eine unabhängige TÜV-Zertifizierung bestätigt (ISO 27001).

Erneut Branchensieger: 2020 ist STRATO zum 7. Mal Service-Champion

7 Mal in Folge Service-Sieger

Unser Service ist ausgezeichnet! Das bestätigen die WELT und die Goethe-Universität Frankfurt.

24/7 Hotline

Support rund um die Uhr

Unsere 24/7 Hotline (optional) erreichen Sie zu jeder Tages- und Nachtzeit.

FAQ

Häufige Fragen & Antworten

Unsere FAQ liefern Ihnen Antworten zu den wichtigsten Aspekten rund um das Server-Angebot.

Preis-Anzeige:
ServerCloud
Entry

Pay-per-Use

0,0045 €/h
pro vCPU
0,0045 €/h
pro GB RAM
0,001 €/h
pro 10 GB SSD
3,24 €/30 Tage
pro vCPU
3,24 €/30 Tage
pro GB RAM
0,72 €/30 Tage
pro 10 GB SSD

zzgl. Grundgebühr: 1 €/Monat

ServerCloud
Pro
Unser Tipp

Pay-per-Use

0,0035 €/h
pro vCPU
0,0035 €/h
pro GB RAM
0,001 €/h
pro 10 GB SSD
2,52 €/30 Tage
pro vCPU
2,52 €/30 Tage
pro GB RAM
0,72 €/30 Tage
pro 10 GB SSD

zzgl. Grundgebühr: 10 €/Monat

ServerCloud
Business

Pay-per-Use

0,003 €/h
pro vCPU
0,003 €/h
pro GB RAM
0,001 €/h
pro 10 GB SSD
2,16 €/30 Tage
pro vCPU
2,16 €/30 Tage
pro GB RAM
0,72 €/30 Tage
pro 10 GB SSD

zzgl. Grundgebühr: 50 €/Monat

Standardpreis (monatlich) 1,00 € 10,00 € 50,00 €
Einrichtungsgebühr 0,00 € 0,00 € 0,00 €
Laufende Kosten (Pay-per-Use) pro vCPU: 0,0045 €/Stunde
pro GB RAM: 0,0045 €/Stunde
pro 10 GB SSD: 0,001 €/Stunde
pro vCPU: 0,0035 €/Stunde
pro GB RAM: 0,0035 €/Stunde
pro 10 GB SSD: 0,001 €/Stunde
pro vCPU: 0,003 €/Stunde
pro GB RAM: 0,003 €/Stunde
pro 10 GB SSD: 0,001 €/Stunde
Mindestvertragslaufzeit 1 Monat 1 Monat 1 Monat
Abrechnungszeitraum 1 Monat 1 Monat 1 Monat
Server-Features - Virtuelle Ressourcen
Server bis zu 10 VMs bis zu 20 VMs bis zu 100 VMs
Prozessor (vCPU) bis zu 16 Kernen bis zu 24 Kernen bis zu 24 Kernen
Arbeitsspeicher (RAM) bis zu 32 GB bis zu 64 GB bis zu 96 GB
Speicher/Festplatte bis zu 500 GB SSD bis zu 500 GB SSD bis zu 500 GB SSD
+ zusätzlich Block Storage bis zu 3x 500 GB SSD pro Server bis zu 7x 500 GB SSD pro Server bis zu 7x 500 GB SSD pro Server
+ zusätzlich Shared Storage bis zu 5x 500 GB SSD pro Cloud Panel bis zu 50x 2000 GB SSD pro Cloud Panel bis zu 50x 2000 GB SSD pro Cloud Panel
Anzahl IPv4 Adressen bis zu 3 pro VM
bis zu 10 pro Cloud Panel
bis zu 5 pro VM
bis zu 20 pro Cloud Panel
bis zu 10 pro VM
bis zu 50 pro Cloud Panel
Anzahl IPv6 Subnetz/64 bis zu 3 pro VM
bis zu 10 pro Cloud Panel
bis zu 5 pro VM
bis zu 20 pro Cloud Panel
bis zu 10 pro VM
bis zu 50 pro Cloud Panel
Betriebssysteme & Datenbanken
Windows Server 2019 Standard optional
pro vCore: 0,01€/Stunde
optional
pro vCore: 0,01€/Stunde
optional
pro vCore: 0,01€/Stunde
Windows Server 2016 Standard optional
pro vCore: 0,01€/Stunde
optional
pro vCore: 0,01€/Stunde
optional
pro vCore: 0,01€/Stunde
Ubuntu 20.04 LTS


Ubuntu 18.04 LTS


Debian 10


CentOS 8


CentOS 7


Kostenfreier Wechsel


Eigene Images & ISO-Dateien


Integrierte Datenbanksysteme
(nur für Windows-Betriebssysteme)
SQL-Server 2017
SQL-Server 2019
SQL-Server 2017
SQL-Server 2019
SQL-Server 2017
SQL-Server 2019
Server-Features - Software und Netzwerk
Installatron Apps


Domains (.de, .com, .net, .org, .info, .ch, .at, u.v.m.) optional nachbestellbar optional nachbestellbar optional nachbestellbar
SSL-Zertifikate


Individuelle Firewall-Richtlinien


Monitoring Agent


Load Balancer


Private Network


VPN


TOP! User & Rollen


Verbrauchsübersicht


TOP! Interactive Rechnung


Integrierte Service-Leistungen
24/7 Hotline


Preise inkl. MwSt.

Häufige Fragen

Ein Cloud-Server ist ein virtueller Server, bei dem ein Cloud-Hoster via Datenverbindung die Rechenleistung und Speicherkapazität bereitstellt. Wenn Sie sich für einen frei skalierbaren Cloud-Server entscheiden, nutzen Sie genau die Leistung und Speicherplatz, die Sie benötigen – und sparen hierdurch Geld. Über einen Web-Zugang, dem STRATO Cloud Panel, erhalten Sie einen Überblick über alle Ressourcen des Cloud-Servers, die Sie darüber auch verwalten. Ein Cloud-Server kombiniert also die Eigenschaften eines virtuellen Servers mit dynamisch anpassbaren Ressourcen – je nach Bedarf des Anwenders. Auch weitere virtuelle Hardware-Komponenten wie Block Storage, Shared Storage, private Networks oder Load Balancer stehen Ihnen zur Verfügung. Zusätzlich können Sie zwischen STRATOs angebotenen Windows und Linux Distributionen frei wählen oder aber Ihr favorisiertes Operating System hochladen und nutzen.
Wenn Sie einen eigenen Cloud-Server mieten möchten, müssen Sie nicht zwangsläufig auf einen virtuellen oder dedizierten Server zurückgreifen. Es gibt zahlreiche Nutzungsszenarien, in denen eine oder mehrere virtuelle Maschinen in der Cloud von STRATO die bessere Wahl sind. Die Cloud-Server bieten die Möglichkeit, bis zu 100 virtuelle Maschinen mit selbst definierten Ressourcen zu erstellen. Nutzen Sie die Cloud-Server als zusätzlichen Webserver bei Lastspitzen, als DNS-Server oder lagern Sie einen unabhängigen Testserver in die Cloud aus. Bereits bestehende virtuelle Maschinen klonen Sie mit wenigen Klicks. Dadurch können Sie bequem zwischen einem Produktivsystem und einem Testsystem hin- und herwechseln, falls Sie zum Beispiel neue Software oder Patches installieren und längere Ausfallzeiten vermeiden möchten.
Bei Managed Servern übernimmt STRATO die Administration Ihrer Server. Dies ist vor allem von Vorteil, wenn Sie sich selbst nicht gut genug mit der Serveradministration auskennen oder aber nicht Zeit und Geld in eigene Ressourcen investieren möchten.

Die Cloud-Server von STRATO werden hingegen von Ihnen allein verwaltet. Was für einige als zusätzlicher Aufwand verbucht wird, bedeutet für andere aber die Möglichkeit Kontrolle und Zugriff auf die Cloud-Server zu behalten. Dies ist vor allem immer dann von Vorteil, wenn Sie entscheiden wollen, wann Updates, Fixes und Versionssprünge der Systeme Ihrer Server eingespielt werden sollen.
Ja, die STRATO Cloud-Server haben eine API, die Sie als Administrator und für Pro-Kunden auch als zusätzlicher User nutzen können. Mit der API können Sie so Ihre Serveradministration automatisieren und in Ihre IT-Infrastruktur integrieren.
Die Dokumentation für die API finden Sie hier.

Darüber hinaus unterstützen die Cloud-Server die Installation mithilfe von cloud-init Skripten. Mit diesen kann schon bei der Grundinstallation eines Cloud-Servers das Betriebssystem nach eigenen Anforderungen angepasst werden, zum Beispiel Software installiert, User angelegt und SSH Zugriffe eingerichtet werden.
Weitere Informationen zu cloud-init finden Sie hier.
Pay-per-Use heißt übersetzt, dass Sie nur das zahlen, was Sie auch verbrauchen. Mit den Cloud-Servern von STRATO können Sie Ihre Server in Form von virtuellen Maschinen (VM) selbst anlegen und jede einzeln so konfigurieren, wie Sie es brauchen. Darüber hinaus können Sie festlegen, ob Sie Ihre VMs dauerhaft laufen lassen wollen oder nur dann hochfahren, wenn Sie es benötigen. STRATO berechnet Ihnen dann nur die Hardware-Ressourcen, die von dem angelegten Cloud-Server verbraucht werden. Bei einer laufenden VM sind das vCPU, RAM, SSD-Speicherplatz und (optional) die Windows Lizenz, bei einer heruntergefahrenen VM ist es nur SSD.
Die STRATO ServerCloud rechnet Ihre Hardware-Ressourcen so ab, wie Sie sie nutzen (Pay-per-Use). Einmal im Monat erhalten Sie dann eine Rechnung im PDF-Format, die Aufschluss hierüber gibt. Damit Sie jedoch nicht den Überblick verlieren und am Ende des Monats eine böse Überraschung erleben, stellt STRATO für Sie die Interaktive Rechnung zur Verfügung. Die Interaktive Rechnung in Ihrem Cloud-Panel schlüsselt für Sie auf, wie lange Ihre Cloud-Ressourcen gelaufen und wie viele Kosten bereits entstanden sind.