Einen eigenen Minecraft Server mieten

  • Managed Server: 100% Leistung ohne Administrations­aufwand
  • Günstige V-Server bereits ab 1 € für Windows und Linux

Leistungsstarke Minecraft Server mieten

Minecraft ist ein beliebtes Computerspiel, bei dem Menschen aus der ganzen Welt eigene Block-Konstruktionen in einer virtuellen 3D-Welt erbauen, die sie zudem auch erkunden können. Zur Umsetzung seiner Bauvorhaben muss der Spieler verschiedene Ressourcen sammeln. Gelegentlich machen einem auch noch Monster das Leben schwer. Das Spiel ähnelt anderen Open-World-Games wie Starbound oder Terraria und bereitet im Multiplayer-Modus mit Freunden doppelt viel Freude.
Häufig sind Server jedoch überlastet, wodurch Lags und Verbindungsfehler auftreten können. Das ist natürlich besonders ärgerlich. Mit einem leistungsstarken Gameserver von STRATO können Sie solche Probleme aber vermeiden.

Vorteile eines Minecraft Servers bei STRATO

  • Genau passend für Ihren Bedarf: Unterschiedliche Server-Arten und passender Arbeitsspeicher
  • Schnelle Installation
  • Zugriff auf alle Spieleinstellungen und Modifikationen
  • Hohe Kontrolle und Sicherheit dank Passwortschutz und zuverlässiger deutscher Rechenzentren
Jetzt zu den Server-Angeboten
Verschiedene Server-Arten

Viele Server-Arten zur Auswahl

Bei der Suche nach dem passenden Server bietet Ihnen STRATO eine Vielzahl an Möglichkeiten. Welchen Servertyp Sie wählen hängt von Ihren Anforderungen an den Speicherplatz und der Hardware-Leistung ab. Je nach persönlicher Vorliebe können Sie sich für einen Minecraft Server mit Linux oder Windows als Betriebssystem entscheiden. 

Soviel RAM benötigt ein Minecraft Server

Minecraft Server benötigen je nach Spieleranzahl, installierten Mods und Plug-ins verschiedene RAM Größen und auch genug Speicherplatz auf der Festplatte. Zusätzlich werden je nach Betriebssystem des Servers etwas mehr oder weniger Ressourcen benötigt. Hier ein Überblick über die empfohlenen RAM-Größen für einen Minecraft Server:

Für Windows Server (ab 2008):
Anforderungen Spieler CPU RAM passendes STRATO Angebot
Mindestens 1-2 Intel Core oder AMD K8s 2 GB Windows VC10
Empfohlen 2-5 Intel Nehalem oder AMD K10 4 GB Windows VC10
Optimal mehr als 6 Intel Nehalem oder AMD K10 8 GB Windows VC30
Für Linux Server:
Anforderungen Spieler CPU RAM passendes STRATO Angebot
Mindestens 1-2 Intel Pentium 4 1.8 GHz, AMD Athlon XP 1600+ oder PowerPC 750 1000 MHz/G4 1 GHz 512 MB Linux VC10
Empfohlen 3-5 Intel Core oder AMD K8 5 GB Linux VC10
Optimal mehr als 7 Intel Core oder AMD K8 6 GB Linux VC30

Minecraft Server installieren

Minecraft auf Windows-Servern installieren

Wenn Sie Minecraft auf Ihrem Windows-Server installieren möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie die neueste Java-Version installiert haben.
  2. Laden Sie die aktuelle Version des Minecraft Servers von der Minecraft-Download-Seite herunter.
  3. Speichern Sie diese Datei in einem neuen Ordner auf Ihrem Server und führen Sie die Datei aus.
  4. Damit der Server startet, ändern Sie in der Datei „eula.txt“ den Eintrag eula=false auf eula=true.
  5. Legen Sie fest, wie viel Arbeitsspeicher (RAM) Minecraft zur Verfügung stehen soll.
  6. Um den Server weiter zu konfigurieren, stoppen Sie ihn zunächst und nehmen Sie dann Änderungen in der Datei „server.properties“ vor. Hier geben Sie beispielsweise den Port an, über den User von außen auf Ihren Server zugreifen können. Bei Minecraft ist das standardmäßig Port 25565.
  7. Ihre Mitspieler müssen die IP-Adresse Ihres Servers und den Port kennen, um den Multiplayer-Modus zu nutzen.

Zu den Dedicated Windows Servern

Minecraft Server mit Linux als Betriebssystem

Minecraft auf Linux-Servern installieren

Natürlich ist es auch möglich, Minecraft auf einem Server mit Linux zu installieren. Dazu führen Sie, ähnlich wie bei Windows, die folgenden Schritte aus:

  1. Kontrollieren Sie auch hier, dass die neueste Java-Version auf Ihrem Server installiert ist.
  2. Laden Sie die aktuelle Version des Minecraft Servers für Linux von der Minecraft-Download-Seite herunter.
  3. Öffnen Sie die heruntergeladene Datei „minecraft_server.jar“ mittels Java, und der Server wird installiert.
  4. Auch hier kann es passieren, dass Sie in der Datei „eula.txt“ noch auf eula=true anpassen müssen.
  5. Wie bei Windows vergeben Sie einen Port für den Zugang von außen. Standardmäßig ist das ebenfalls der Port 25565.

Zu den Dedicated Linux Servern

Einstellungen vornehmen

Einstellungsmöglichkeiten und Sicherheit

Wer einen eigenen Server hostet, der trägt die komplette Verantwortung für einen reibungslosen Ablauf. Zudem muss der Server über ausreichend Leistung verfügen – das ist insbesondere für den Mehrspieler-Modus wichtig. Sie behalten den kompletten Zugriff auf den Gameserver und können Spieleinstellungen und Modifikationen selbstständig verwalten.

Mit einem Passwortschutz entscheiden Sie darüber, welche Personen auf Ihren Server zugreifen können. Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Zugang für alle zu öffnen. Dabei ist gerade bei einer großen Anzahl an Gamern die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Alle Server von STRATO befinden sich in einem gut geschützten Rechenzentrum in Deutschland. Trotzdem sollten Sie zusätzlich darauf achten, möglichst sichere Passwörter zu verwenden.


Minecraft Server für Multiplayer-Modus

Der Multiplayer-Modus von Minecraft

Wenn Sie einen eigenen Server für Minecraft mieten, profitieren Sie von vielen Vorteilen: Der Multiplayer-Modus stellt dabei sicherlich den größten Pluspunkt dar. Mit Freunden in einem Team zu spielen und gemeinsam neue Welten zu erbauen, steigert den ohnehin schon großen Spielspaß. Da der Charakter im Spiel auch verhungern oder von Monstern getötet werden kann, ist die Zusammenarbeit mit mehreren Spielern bei der Nahrungssuche oder beim Kampf gegen Kreaturen von Vorteil. Vereinfacht wird die dafür erforderliche Kommunikation durch Teamspeak. Damit ist es möglich, mit Ihren Mitspielern während des Spielens simultan per Headset zu kommunizieren. Viele virtuelle Architekten möchten einen eigenen privaten Minecraft Server einrichten und die Spieleinstellungen nach ihren individuellen Vorlieben anpassen, um gemeinsam im Team das bestmögliche Spielerlebnis zu genießen. Ein eigener Minecraft Server bei STRATO bietet Ihnen dabei Sicherheit und vollständige Kontrolle über den Zugriff.

Jetzt zu den Server-Angeboten

Video: 6 Vorteile eines V-Servers bei STRATO

Minecraft Server mieten V-SERVER Vorteile





Häufige Fragen

Um auf einem Server Minecraft zu spielen, muss der Server erst einmal komplett zugänglich sein für den Admin. Das bedeutet, ihm sollten alle Zugriffsrechte gewährt sein. Anschließend kann Minecraft mit allen gewünschten Plug-ins und Mods installiert werden. Zusätzlich hängen die Systemvorraussetzungen für einen Minecraft Server von der gewünschten Nutzung ab. Spielen nur wenige Leute auf dem Server, reichen oft schon 1GB RAM aus – soll es möglich sein mit mehr als 7 Spielern gleichzeitig zu spielen, werden schnell 8 GB RAM oder mehr nötig.
Wichtig ist, dass der Admin vollen Root-Zugriff auf den Server hat. Nur so können Mods und Plug-ins nach Belieben installiert werden. STRATO bietet immer vollständige Root-Rechte auf den Dedicated Servern!
STRATO bietet Ihnen verschiedene Windows-Server an: Als Minecraft Server können Sie günstige V-Server nutzen. Diese können Sie ab 1 € im Monat für kleine Spieler-Gruppen mieten. Für gleichzeitiges Spielen mit 100 und mehr Spielern eignen sich großen Dedicated Server ab 32 GB RAM und viel Speicher.
Linux Einstiegsserver ab 2 GB RAM und 50 GB SSD bietet STRATO ab 3 € pro Monat. Damit können schon 3-4 Spieler auf einem Server zusammen Minecraft spielen. Falls später einmal mehr Leistung für größere Runden benötigt wird, kann ganz einfach ohne Neuinstallation und unter der gleichen IP der Server vergrößert werden.