In 5 Schritten die optimale Landing Page erstellen

  • Wie Sie Landing Pages mit Conversion-Garantie gestalten
  • Haben Sie alle wichtigen Elemente im Blick
  • Praxistipps zur Umsetzung in WordPress

Ăśberblick: Warum sind Landing Pages wichtig?

Landing Pages sind fester Bestandteil einer erfolgreichen Digitalstrategie. Sie generieren Aufmerksamkeit fĂĽr ein Produkt sowie eine Dienstleistung oder helfen, neue Kontakte zu sammeln. Was muss auf einer Landing Page stehen? Und wie sollte sie aufgebaut sein?

Eine Landing Page (auch Marketing Page oder Landeseite genannt) ist auf einer Website eingebunden. Sie wird Interessierten als Suchergebnis angezeigt und fĂĽhrt so direkt zu einem bestimmten Produkt oder einem Service. Manche Landing Pages weisen auf ein saisonales Angebot hin, z. B. Rabatte oder Gewinnspiele. Eine Landing Page hat das Ziel, die Conversion Rate zu steigern und Leads zu generieren. Das heiĂźt: Ăśber eine Handlungsaufforderung sollen die Besucherinnen oder Besucher der Seite eine Aktion ausfĂĽhren (Conversion) oder Kontaktdaten hinterlegen (Leads).

Eine gute Landing Page verfolgt eine zielgerichtete Absicht, auf die alle Inhalte abgestimmt sind. Hier ist vor allem die User Experience (UX) essenziell: Je anwendungsfreundlicher eine Landing Page ist, desto wahrscheinlicher findet eine Conversion statt.

Mit diesen 5 Schritten gelingt es, eine erfolgreiche Landing Page zu bauen.

1. Schritt: Konzept erstellen

Am Anfang jeder Landing Page steht die Frage: Was genau ist das Ziel? Absichten wie: „Ich möchte, dass eine Person mein Produkt kauft“, sind häufig zu groß gedacht. Stattdessen funktioniert eine Landing Page dann gut, wenn Interessierte nur geringe Hürden überwinden müssen, um eine Aktion auszuführen.

2. Schritt: Texte gestalten

Eine Landing Page verbindet aussagekräftige Inhalte mit einer sinnvollen, optischen Aufbereitung. Wer sich zunächst mit der Formulierung der Texte auseinandersetzt, tut sich später leichter, die vorhandenen Inhalte in ein ansprechendes Design zu setzen.

3. Schritt: Design ausarbeiten

Erwecken Sie Ihre kreative Vision zum Leben. Wenn Konzept und Texte fĂĽr die Landing Page stehen, geht es an die Gestaltung der visuellen Elemente.

4. Schritt: Die Landing Page optimieren

Damit eine Landing Page optimal funktioniert, ist die Performance entscheidend. Optimieren Sie Ihre Landing Page für mobile Endgeräte, die Seite sollte auch auf einem Smartphone oder Tablet gut aussehen.

Tipp: Nach dem Erstellen ist deshalb die Vorschau-Funktion im WordPress Editor ein hilfreiches Tool, um zu sehen, wie der Content in unterschiedlichen Screen-Formaten ausgespielt wird.

Gut zu wissen: Wenn Sie sich zwischen zwei Versionen Ihrer Landing Page nicht entscheiden können, ist A/B-Testing die Lösung. Bei dieser Methode werden Variante A und Variante B einer Seite per Zufall verschiedenen Nutzenden angezeigt. So lässt sich beispielsweise überprüfen, welche Überschriften, Farbgestaltungen oder Button-Designs die beste Conversion Rate erzeugen. Für A/B-Testing gibt es verschiedene kostenfreie oder gebührenpflichtige Tools, die zu unterschiedlichen Unternehmen oder Anforderungen passen.

5. Schritt: Controlling und Tracking

Die Landing Page ist erstellt und bereits veröffentlicht. Jetzt ist es wichtig, regelmäßig zu überprüfen, wie Nutzende die Seite annehmen. Hier kommen die Key Performance Indicators (kurz KPIs) zum Einsatz – Leistungskennzahlen, die die Entwicklung der Landing Page messbar machen. Klassische KPIs für Marketing Pages sind:

  • Verweildauer
  • Conversion Rate
  • Anzahl der Verkäufe oder Leads

Sind die KPIs festgelegt, gilt es Ziele zu formulieren. Ein Beispiel: „Wie viele Conversions möchte ich innerhalb von sechs Monaten erzielen?“ Anhand der im Vorfeld definierten Metriken lässt sich analysieren, wie die Landing Page performt.

Um die erforderlichen Daten zu sammeln, existieren viele Analyse- und Tracking-Tools wie Google Analytics. Implementieren Sie also frühzeitig eine solche Lösung auf Ihrer Landing Page, um ab der Veröffentlichung der Seite Ergebnisse zu erhalten.

Praxistipp: Landingpage intuitiv erstellen mit STRATO

Ohne Programmierkenntnisse zur eigenen Landing Page: Mit den STRATO WordPress Produkten haben Sie Zugriff auf verschiedene Themes. Sie dienen als Design-Vorlagen fĂĽr eine Landing Page.

Gleich starten und eigene Landing Page erstellen

Ein letzter, aber entscheidender Punkt, ist die Frage des Hosting-Anbieters: Wer eine Landing Page mit Systemen wie WordPress erstellt, muss eine datenschutzkonforme Website besitzen – insbesondere, wenn Interessierte über eine Landing Page E-Mail-Adressen oder andere persönliche Daten zur Verfügung stellen.

Rundum sicher: Die Rechenzentren von STRATO befinden sich in Deutschland. Damit gilt für das Speichern und Verarbeiten aller Daten die EU-Datenschutzgrundverordnung – ein Garant für den Schutz Ihrer Daten und der persönlichen Informationen, die Nutzende auf Ihrer Landing Page übermitteln.

Sichern Sie sich bei STRATO Ihre Wunschdomain und bauen Sie Ihre eigene Landing Page mit WordPress.

zum WordPress Angebot

Fazit: Mit der richtigen Landing Page zu mehr Leads

Eine gut konzipierte Landing Page hebt Sie von der Konkurrenz ab: Die Seite bringt ein bestimmtes Angebot auf den Punkt und zeigt die Vorteile klar auf. In 5 Schritten gelingt Ihnen eine Landing-Page mit Conversion-Garantie.

  1. Konzept erstellen: Formulieren Sie Ihre Ziele klar und messbar, denn darauf sind das gesamte Konzept und alle Inhalte der Landing Page ausgerichtet.
  2. Texte gestalten: Erklären Sie präzise und auf den Punkt gebracht, was Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auszeichnet.
  3. Design ausarbeiten: Setzen Sie auf ein modernes Design, mit gut sichtbaren Call-to-Action-Buttons, ansprechenden Visuals und verkaufsfördernden Trust-Elementen.
  4. Die Landing Page optimieren: Die Seite sollte auf allen Endgeräten gut lesbar sein. Nehmen Sie gegebenenfalls Anpassungen vor.
  5. Controlling und Tracking: Auf Basis der einleitend definierten Ziele finden Sie heraus, wie gut Ihre Landing Page performt. Denken Sie daran, rechtzeitig Analyse-Tools auf Ihre Seite einzubinden.

Fragen und Antworten

Landingpages sollen Besucher und Besucherinnen einer Website dazu animieren, eine Aktion auszufĂĽhren. Ziel ist es, Interessierte zu ĂĽberzeugen und Leads zu generieren. Deshalb muss eine Landingpage anwendungsfreundlich mit Ăśberschriften strukturiert sein und griffige Texte sowie Visuals enthalten.

Bei STRATO können Sie mit WordPress Ihre eigene Website mit Landingpages erstellen und eine eigene Domain erwerben. Das WordPress Hosting Basic beinhaltet bereits drei Domains und kostet 1 Euro pro Monat über einen Zeitraum von 12 Monaten. Danach liegt die Gebühr bei 9 Euro je Monat.

WordPress bietet verschiedene Themes an, die speziell für Landingpages geeignet sind. Die Auswahl ist jedoch vom beworbenen Produkt oder Service abhängig. Beim Erstellen einer Landingpage ist das Design des Above-the-Fold-Bereichs essenziell: Er bestimmt den ersten Eindruck.