Domain-Namen-Generator

  • Tipps für das Kreieren einer passenden Domain
  • Direkt Verfügbarkeit checken und Wunschdomain registrieren
Domain suchen

In 3 Schritten zum eigenen Domainnamen

Die Entscheidung für einen Domainnamen ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu Ihrer eigenen Website, Ihrem Onlineshop oder Ihrem Blog. Im Grunde sind nur 3 Schritte notwendig, um Ihre eigene Domain zu erhalten: Alle Schritte können Sie mit dem STRATO Domain-Generator erledigen.

  1. Kreieren Sie Ihren Domainnamen aus Ihrem Firmennamen, einem oder mehreren Schlagworten, Branchenbezeichnungen oder Begriffen, die zu Ihrer Firmenphilosophie passen. Geben Sie dazu Ihre Ideen in den Domain-Checker ein.
  2. Sie sehen sofort, welche Domains noch verfügbar sind und können nun einen oder auch mehrere Domainnamen auswählen.
  3. Direkt vom Domain-Namen-Generator aus können Sie Ihre Wunschdomain(s) registrieren und ab dann mit Ihrem Internetauftritt durchstarten.

Domainendung variieren

Tipps zum Finden des passenden Domainnamens

Eine Domain zu registrieren ist nicht schwer, aber welche Domain Sie nutzen möchten, sollten Sie sich gut überlegen. Schließlich ist der Domainname Ihr Aushängeschild im Internet und Teil Ihrer Marke. Kunden und Leser sollen ihn sich gut einprägen können, um ohne Umwege zu Ihrer Website zu gelangen. Überlegen Sie also gründlich und in verschiedene Richtungen, wie Ihr Domainname lauten könnte und geben Sie Ihre Ideen in den Domain-Generator ein. Sie erhalten sofort verschiedene Domain-Vorschläge mit unterschiedlichen Endungen zu Ihrem eingegebenen Begriff.

Hinweis: Ihr Domainname besteht aus der Domainendung (Top-Level-Domain) und dem sprechenden Teil Ihrer Domain (Second-Level-Domain). Der Domain-Namen-Generator schlägt Ihnen verschiedene Kombinationen aus Top- und Second-Level-Domain vor. Lesen Sie in einem anderen Beitrag weiter, was eine Domain genau ist und wie sie aufgebaut ist.

Wir helfen Ihnen mit einigen Tipps beim Brainstormen, denn es gibt verschiedene Herangehensweisen, um den perfekten Domainnamen zu kreieren:

  • Haben Sie bereits ein Unternehmen und möchten nun auch im Internet präsent sein? Dann sollten Sie Ihren Firmennamen als Domainnamen nutzen. So finden auch Ihre Stammkunden ohne Probleme Ihren Internetauftritt.
  • Sie können beim Domainnamen mehrere Begriffe miteinander kombinieren. Im deutschsprachigen Raum ist es dabei am gängigsten, mehrere Wörter in der Domain durch Bindestriche voneinander zu trennen. Beachten Sie stets alle Regeln für die Schreibweisen von Domainnamen.
  • Sie könnten die Branche sowie die Stadt, in der Sie ansässig sind, in Ihren Domainnamen integrieren. Wer eine Dienstleistung in der Nähe sucht, weiß bei einem Blick auf eine URL wie kosmetikstudio-tanja-frankfurt.de direkt, ob er bei Ihnen richtig ist.
  • Überlegen Sie außerdem, welche Begriffe oder Adjektive mit Ihrer Dienstleistung, Ihren Produkten oder dem Thema Ihres Blogs zu tun haben. Ein Anbieter von Badezimmer-Einrichtung könnte beispielsweise die Begriffe „schön“, „Wellness“ oder „modern“ in die Domain integrieren.
  • Denken Sie bei der Nutzung des Domain-Namen-Generators auch an Synonyme und Umschreibungen. Statt „Auto“ können Sie „Pkw“ oder „Kfz“ wählen, zu „Kosmetik“ passen die Begriffe „Make-up“ und „Gesichtspflege“, und egal, ob Besucher die Worte „Möbel“, „Einrichtung“ oder „Raumausstattung“ lesen: Sie wissen direkt, was sie auf Ihrer Homepage finden können.
  • Wortspiele, bildliche Sprache oder Alliterationen machen einen Domainnamen interessant und sorgen dafür, dass er im Gedächtnis bleibt. Domains wie autowerkstatt-albrecht.de oder eisdiele-eskimo.de bleiben einfach schnell hängen.
  • Nutzen Sie sogenannte Neue Top-Level-Domains (nTLDs). Im Gegensatz zu den üblichen Verdächtigen wie .de, .com, .org oder .eu sind die nTLDs viel sprechender und bildlicher: .berlin, .hamburg, .love, .club, oder .studio sind nur einige wenige Beispiele – die Liste ist lang. Der Domain-Generator schlägt Ihnen automatisch verschiedenste Kombinationen mit Ihrem Domainnamen vor.

Verschiedene Domain-Endungen

Beispiele und Inspiration für den Domainnamen

Neben den allgemeingültigen Tipps für die Suche nach dem perfekten Domainnamen finden Sie im Folgenden ein paar handfeste Beispiele, wie Sie eine Domain gestalten können – und wir zeigen, welche Möglichkeiten sich vor allem durch Neue Top-Level-Domains ergeben.

Kombinationen mit dem bereits bestehenden Firmennamen

Vielleicht hat bereits jemand anderes die Domain mit Ihrem Unternehmensnamen registriert. Oder der Name allein ist Ihnen nicht aussagekräftig genug und Sie möchten bereits in der Internetadresse klar machen, welche Dienstleistung oder Produkte Sie anbieten. Ein paar Beispiele, wie Sie Ihren Firmennamen kombinieren können:

  • www.elektromeister-schuster.de
  • www.schuster-elektro.berlin
  • www.schuster-elektrotechnik.online
  • www.schuster-elektro.tech
  • www.elektromeister-schuster.website

Emotionen ansprechen mit Adjektiven im Domainnamen

Fast immer lässt sich ein positives Adjektiv finden, das etwas mit dem angebotenen Produkt oder der Dienstleistung zu tun hat. Einige Beispiele, wie Sie potenzielle Kunden mit Ihrem Domainnamen direkt auf der Gefühlsebene ansprechen könnten:

  • www.vegane-torten-dresden.de
  • www.fair.shoes
  • www.schoene-baeder-von-schneider.de
  • www.elegante-mode.boutique
  • www.abenteuerliche-nordeuropa.reise

Wortspiele und andere kreative Lösungen

Besonders kreativ können Sie bei der Wahl des Domainnamens sein, wenn Sie einen Blog ins Leben rufen wollen. Aber auch in kreativen Branchen können Sie mit einem außergewöhnlichen Domainnamen aus der Masse herausstechen. Probieren Sie einfach alles aus, was Ihnen in den Sinn kommt, indem Sie es probeweise in den Domain-Namen-Generator eingeben:

  • www.slowtravel.tips
  • www.mit-quietschenden-reifen.de
  • www.durch-die-blume.shop
  • www.schnipp-schnapp-haare-ab.berlin
  • www.odyss.eus

Hinweis: Es ist sinnvoll, bei der Suche nach dem passenden Domainnamen in verschiedene Richtungen zu überlegen. Grundsätzlich gilt jedoch: Je kürzer und einfacher der Domainname ist, desto besser. Außerdem sollte eine Domain bestenfalls so geschrieben werden, wie sie ausgesprochen wird: So klappt es noch besser mit der Mundpropaganda.


Domainnamen sichern

Domainnamen gefunden? Der Rest ist ein Kinderspiel!

Die Entscheidung ist getroffen? Dann können Sie mit dem Domain-Namen-Generator auch direkt die nächsten Schritte angehen und Ihre Wunschdomain(s) kaufen und registrieren. Wenn Sie eine Domain in den Warenkorb legen, sehen Sie direkt, wie viel diese kostet. Die Preise sind unterschiedlich und hängen vor allem mit der Domainendung zusammen. Die Registrierung Ihrer Domain nimmt etwas Zeit in Anspruch – von ein paar Stunden bis zu zwei Tagen kann es dauern. Danach können Sie mit der Einrichtung Ihrer eigenen Website starten.


Verschiedene Domainnamen

Tipp zum Schluss: Direkt mehrere Domains sichern

Wenn Sie mehrere Domains in der engeren Auswahl haben, kann es aus folgenden Gründen Sinn ergeben, gleich mehrere zu registrieren:

  • Sie schützen Ihre Marke und verhindern, dass jemand anderes eine sehr ähnliche Domain nutzt und sich potenzielle Kunden zur Konkurrenz „verlaufen“.
  • Sie können Domains mit anderen Schreibweisen oder Schreibfehlern direkt auf Ihre korrekte Website umleiten.
  • Wenn Sie ein internationales Publikum ansprechen wollen, könnten Sie sich eigene Domains für jede Sprachversion sichern.
Jetzt zu den Domain-Angeboten

Häufige Fragen

Ein Domain-Namen-Generator hilft Ihnen dabei, die passende Domain für Ihren Internetauftritt zu finden. Sie geben Ihren Firmennamen oder Begriffe ein, die zu Ihrer Branche oder Ihrem Blog-Thema passen, und der Domain-Generator zeigt Ihnen anschließend an, ob eine Domain mit diesen Begriffen verfügbar ist. Dafür checkt der Generator alle möglichen Domainendungen. Denn eine freie .de-Domain ist mittlerweile schwierig zu finden – aber Sie haben die Wahl aus unzähligen weiteren Endungen. Vorteil nebenbei: die Endungen .shop, .online., .foto oder .berlin und Co. könnten auch noch viel besser zu Ihrem Domainnamen passen.

Ja, die Nutzung des Domain-Namen-Generators von STRATO ist kostenlos. Überprüfen Sie alle Wunschdomains, die Ihnen einfallen. Erst wenn Sie sich für eine oder mehrere Domains entschieden haben und diese reservieren möchten, fallen Kosten an. Domains sind unterschiedlich teuer. Welche Kosten Sie erwarten, sehen Sie direkt im Domain-Check.

Theoretisch ist es möglich, den aktuellen Inhaber der Wunschdomain mit einer sogenannten Whois-Abfrage ausfindig zu machen und ihm die Domain abzukaufen. Sollte auf der Website jedoch bereits Inhalt vorhanden sein, ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass er darauf eingehen würde. Am einfachsten ist es dann, wenn Sie nach Alternativen für Ihren Domainnamen suchen – unsere oben aufgezählten Tipps helfen Ihnen dabei.

Bei der Wahl des Domainnamens sollten Sie darauf achten, dass Sie keine fremden Markennamen verwenden. Diese sind entweder im Patent- oder im Markenamt eingetragen, aber schon durch die allgemeine Bekanntheit eines Unternehmens entsteht markenrechtlicher Schutz. Auch auf andere Schreibweisen, bei denen eine eindeutige Verwechslungsgefahr mit bekannten Marken besteht, sollten Sie verzichten. Im Zweifel riskieren Sie eine Abmahnung und müssen Ihr Internetprojekt erneut mit einer anderen Domain starten.