.co-Domain:
Die perfekte Wahl für professionelle Adressen

  • .co ist die länderspezifische Top-Level-Domain Kolumbiens
  • Weltweit verfügbar und insbesondere als .com-Alternative gefragt

DOMAINS
.co-Domain

12 Monate

0,90 €

pro Monat, danach 4,00 €/Mon.
Einrichtung: 0 €
Preise inkl. MwSt.

Das steckt hinter der .co-Domain

Die .co-Domain gibt es bereits seit dem 24. Dezember 1991. Die länderspezifische Top-Level-Domain (ccTLD – country code Top Level Domain) Kolumbiens erlebte allerdings erst im Jahr 2010 ihren weltweiten Durchbruch: Mit der Übernahme der Adresse durch die .CO Internet SAS fielen die sehr strikten Registrierungsrichtlinien. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten lediglich kolumbianische Staatsbürger und Unternehmen die Möglichkeit, eine .co-Domain zu registrieren. Die zuvor verantwortliche Universidad de los Andes, eine Privatuniversität in Bogotá, erlaubte darüber hinaus nur Adressen auf dritter Ebene wie .gov.co (für die kolumbianische Regierung) oder .nom.co (für Privatpersonen).


Wen spricht die .co-Domain an?

Heute hat sich .co vor allem als praktische Adress-Option im Unternehmenssektor etabliert. Die Endung wird unter anderem mit Begriffen wie „corporation“ bzw. „company“ (also „Konzern/Firma“) oder „commerce“ bzw. „commercial“ (also „geschäftlich“) assoziiert – und stellt damit eine gute und vor allem verfügbare Alternative zur stark umkämpften .com-Domain dar. Selbst Großkonzerne wie Google (g.co) und Amazon (a.co) haben sich .co-Domains gesichert.

Firmen sind aber bei Weitem nicht die einzige Zielgruppe, die sich von der vielseitigen Endung angesprochen fühlen sollte: Die .co-Domain wird auch mit vielen weiteren Bedeutungen wie „community“, „content“ oder „connection“ verknüpft. Betreiber von Blogs, Content-Hubs oder Internetforen haben somit ebenfalls die Chance, das eigene Projekt mit einer passgenauen TLD zu stützen. Da .co kurz und einprägsam ist, für einen hohen Wiedererkennungswert sorgt und noch viele freie Adresskombinationen bietet, trifft man mit einer .co-Domain außerdem auch als Privatperson eine gute Wahl.

Jetzt eigene .co-Domain sichern?
Hier Wunsch-Domain kostenlos auf Verfügbarkeit prüfen:


Welche Besonderheiten gibt es bei der .co-Registrierung?

Seit dem 20. Juli 2010 sind .co-Domains weltweit verfügbar. Die zuvor strengen Richtlinien für eine Registrierung wurden dabei fast gänzlich aufgehoben – ähnlich wie bei vielen anderen länderspezifischen TLDs wie der .me-Domain Montenegros. Seitdem kann jede Person oder juristische Person eine .co-Adresse registrieren, sofern der gewünschte Name noch verfügbar ist. Es gibt keinerlei Restriktionen in puncto Herkunfts- oder Wohnort. Die registrierte .co-Domain ist je nach Anbieter für 1–5 Jahre gültig, im Anschluss kann die Adresse bei Bedarf verlängert werden.

Die historischen Adressen auf dritter Ebene (Third-Level-Domains) mit ihren themenspezifischen Subdomains haben derweil ihren Status als ausschließlich für kolumbianische (juristische) Personen verfügbare .co-Domains beibehalten. Während die kolumbianische Registrierungsstelle die beiden Varianten .com.co und .net.co für Kunden weltweit freigegeben hat, haben folgende .co-Subdomains ihren länderspezifischen Status nicht verloren (und sind somit nur für kolumbianische Personen bzw. Einrichtungen und Unternehmen verfügbar):

  • .gov.co: Die Registrierung von Domains unter .gov.co kann nur von staatlichen Stellen bzw. Behörden beantragt werden.
  • .mil.co: Third-Level-Domains unter .mil.co können ausschließlich von Behörden oder Institutionen der kolumbianischen Armee registriert werden.
  • .edu.co: Adressen unter .edu.co sind Institutionen des kolumbianischen Bildungssektors vorbehalten. Diese müssen vom Ministerium für nationale Bildung anerkannt sein.
  • .org.co: Domains unter .org.co können von kolumbianischen Einrichtungen, Institutionen, gemeinnützigen Organisationen oder Kollektiven sowie von in Kolumbien ansässigen Personen beantragt werden.
zu den Domain Angeboten

Häufige Fragen zur .co Domain

.co ist heute weltweit verfügbar und im Businessbereich eine hervorragende Alternative zu etablierten Domainendungen wie .com. Insbesondere der Punkt Verfügbarkeit spricht für die ehemalige länderspezifische Top-Level-Domain Kolumbiens. Der Bezug zu Begriffen wie „commerce“ und „corporation“, aber auch „content“ und „community“ macht die TLD flexibel einsetzbar. Ein weiterer Vorteil: .co ist kurz und einprägsam und damit bestens für prägnante Webadressen geeignet.
Eine Domain registrieren Sie bequem beim Provider Ihrer Wahl. Dieser wiederum leitet die Registrierung bei der zuständigen Vergabestelle in die Wege. Die Kosten für Registrierung und Vermittlung legt der Anbieter dabei selbst fest. Bei STRATO zahlen Sie für eine .co-Domain günstige vier Euro pro Monat.