.at-Domain:
Durchstarten mit der Länder-Domain Österreichs

  • Österreichische Domainendung seit 1988
  • Verfügbar auch ohne Wohnsitz oder Niederlassung in Österreich

DOMAINS
.at-Domain

12 Monate

0,90 €

pro Monat, danach 2 €/Mon.
Einrichtung: 0 €
Preise inkl. MwSt.

Wofür steht die Domainendung .at?

Die .at-Domain ist eine der ältesten, länderspezifischen Top-Level-Domains (ccTLD: country code Top-Level Domain). Genauer gesagt handelt es sich um die ccTLD der Republik Österreich. Das macht die Adressendung zur perfekten Wahl, um den österreichischen Markt anzusprechen oder der Zugehörigkeit zur Alpenrepublik Ausdruck zu verleihen. Da die TLD auch außerhalb Österreichs verfügbar ist, wird sie außerdem immer wieder für Domain-Hacks verwendet. Besonders beliebt sind dabei Kombinationen, in denen die Endung den Platz des englischen Wortes „at“ (dt. „bei“) einnimmt. Unter der Adresse donteat.at (dt. „iss nicht bei”) konnten sich Nutzer beispielsweise zeitweise darüber informieren, in welchen New Yorker Restaurants sie besser nicht essen sollten.


Wer verwaltet die .at-Domain?

Seit 1998 ist die in Salzburg beheimatete nic.at GmbH für die Verwaltung der .at-Domain zuständig. Die Firma übernahm die Aufgabe der offiziellen Vergabestelle für die Domain von der Universität Wien, die sich zuvor um die Registrierung von .at-Adressen kümmerte.

In den ersten Jahren war die ccTLD unter der Kontrolle der Universität auch tatsächlich für universitäre Zwecke reserviert. Erst mit der allgemeinen Freigabe im Jahr 1991 entstanden erste Adressen außerhalb des akademischen Sektors. Unter anderem bildete man auch die folgenden fünf Second-Level-Domains für die .at-Domain:

  • .ac.at: vorgesehen für akademische Einrichtungen (insbesondere für Universitäten)
  • .gv.at: Second-Level-Domain für Regierungseinrichtungen, Bundes- und Landesbehörden
  • .co.at: Domain zweiter Ebene für kommerziell orientierte Firmen
  • .or.at: reserviert für Organisationen
  • .priv.at: Second-Level-Domain für österreichische Privatpersonen

Jetzt eigene .at-Domain sichern?
Hier Wunsch-Domain kostenlos auf Verfügbarkeit prüfen:


Welche Richtlinien gelten für eine Registrierung?

Ob Privatperson, Firma, Verein oder Organisation – die Registrierung einer .at-Domain ist heute für jeden möglich. Als Domain-Inhaber muss lediglich eine natürliche oder juristische Person angegeben werden, egal ob der Wohn- bzw. Firmensitz in Österreich ist oder nicht. Eine Ausnahme bilden die beiden Second-Level-Domains .ac.at und .gv.at, die weiterhin nur für akademische Einrichtungen bzw. Regierungsstellen reserviert sind.

Für die Wahl des Domainnamens gilt, dass der Name noch verfügbar sein und folgende Bedingungen erfüllen muss:

  • Der Name darf zwischen 1 und 63 Zeichen lang sein (die Endung .at wird hierbei nicht mitgerechnet)
  • Erlaubte Zeichen sind Buchstaben (a-z), Ziffern (0-9) und Bindestriche. Zudem sind seit 2004 IDN-Zeichen wie æ oder ã erlaubt.
  • Namen dürfen nicht mit einem Bindestrich beginnen oder enden
  • Zwei Bindestriche an dritter und vierter Stelle hintereinander sind aus technischen Gründen nicht möglich.

Was kostet eine .at-Domain?

Eine .at-Domain registrieren Sie für gewöhnlich bei Providern, die meist zusätzliche Services wie Mail- und Hosting-Pakete anbieten und frei über die Kosten der Domain entscheiden können. So unterscheiden sich beispielsweise nicht nur die Kosten für eine .at-Domain und Endungen wie .berlin oder .tv, sondern auch die Kosten für dieselbe Top-Level-Domain bei verschiedenen Anbietern.

Bei STRATO zahlen Sie beispielsweise günstige 2 Euro im Monat für eine .at-Domain. Obendrauf erhalten Sie ein kostenfreies SSL-Zertifikat und ein eigenes Postfach mit 2 Gigabyte Speicherplatz. Zudem können Sie Ihre Adresse jederzeit mit weiteren STRATO Angeboten wie den Webhosting-, Webshop- oder Homepage-Baukasten-Paketen kombinieren.

zu den Domain Angeboten

Häufige Fragen zur .at-Domain

Als die nic.at GmbH im Jahr 2008 die Vergabe übernahm, waren rund 30.000 .at-Domains registriert. Drei Jahre später knackte die Top-Level-Domain die Grenze von einer Million Registrierungen. Heute liegt die Zahl registrierter .at-Adressen bei über 1,8 Millionen.
.at-Adressen erlauben nicht nur die klassischen Zeichen (a-z), Ziffern (0-9) und Bindestriche, sondern auch 34 verschiedene Sonderzeichen und Umlaute (IDN-Zeichen) wie ë, ä, ø oder š, mit deren Hilfe sich auch internationalisierte Domainnamen bilden lassen.
Wenn Sie eine .at-Domain bei STRATO registrieren möchten, können Sie mithilfe des Domain-Checks gleich zu Beginn überprüfen, ob die gewünschte Adresskombination noch frei ist. Ist dies der Fall, können Sie die Domain in den Warenkorb legen und optional zusätzliche STRATO Angebote wie ein Mail- oder Webhosting-Paket buchen.