Eine kostenlose Domain: Gibt es das?

  • Inklusiv-Domains in zahlreichen STRATO Paketen enthalten
  • Vor- und Nachteile kostenloser und kostenpflichtiger Domains
.de Domain 12 Mon. nur 0,08 €/Mon.
Kostenlose Domains Voraussetzung

Die Domain: Voraussetzung für eine Internetseite

Sie wollen mit Ihrem Unternehmen, als Freiberufler, für Ihren Blog oder ein Hobby-Projekt eine Website erstellen? Dann benötigen Sie eine Domain! Ohne die Registrierung Ihrer persönlichen Adresse im Internet kann Ihre Homepage nicht von anderen Internetnutzern erreicht werden. Um Geld zu sparen, würden Sie gern eine kostenlose Domain registrieren? Wir erklären, warum es streng genommen keine vollständig kostenlosen Domains gibt, wie Sie an besonders günstige Domains kommen und was die Vorteile einer kostenpflichtigen Domain sind.


Kostenpflichtige und kostenlose Domains

Kostenpflichtige und kostenlose Domains bei STRATO

Wenn Sie lediglich eine Domain registrieren möchten und nichts anderes brauchen, dann finden Sie bei STRATO sehr günstige, jedoch kostenpflichtige Domain-Pakete. Diese bringen Ihnen bereits für einen geringen monatlichen Betrag diverse Vorteile, die Sie bei einer kostenlosen Domain nicht immer haben:

  • SSL-Zertifikate für eine sichere Verbindung sind inklusive
  • STRATO kümmert sich um die Registrierung, Verlängerung oder Kündigung der Domain bei der Registrierungsstelle (z. B. DENIC oder ICANN)
  • Wahl aus über 200 Domainendungen
  • Eine E-Mailadresse passend zur Domain (z. B. info@meine-wunschdomain.de)
  • Ein Umzugsservice von einer bestehenden Domain zu einer neuen Domain bei STRATO

STRATO hat auch kostenlose Domains im Angebot – und zwar unter anderem im Rahmen der STRATO Webhosting Pakete. Um eine Internetseite im World Wide Web öffentlich zugänglich zu machen, benötigen Sie einen Hoster, der den Webspace – also Speicherplatz im Internet – zur Verfügung stellt, auf dem Ihre Homepage sicher verwahrt liegt. Außerdem stellt der Hoster sicher, dass Ihre Website rund um die Uhr für jeden Internetnutzer erreichbar ist. Bei den STRATO Hosting Paketen ist zusätzlich zu diesem Service immer mindestens eine Wunschdomain gratis enthalten. Tipps für die Wahl und den Kauf einer Domain finden Sie in einem weiteren Artikel.


komplett kostenlose Domains - ein Trugschluss

Eine komplett kostenlose Domain: Ein Trugschluss

Dass es nirgendwo etwas geschenkt gibt, ist sicher jedem klar. Und so ist es nur selbstverständlich, dass Anbieter von kostenlosen Domains ebenfalls einen Weg gefunden haben, mit ihrem vermeintlichen Gratis-Angebot Geld zu machen: mit Werbung. Denn Sie stellen Ihre Website unter der kostenlosen Domain als Werbefläche zur Verfügung. Entweder taucht der Name des Anbieters direkt in der URL auf, auf Ihrer Homepage gibt es Werbebanner oder beim Betreten oder Verlassen Ihrer Website wird den Nutzern ein Pop-Up-Fenster eingeblendet. Die Werbung kann entweder für den Anbieter selbst sein oder für Dritte: Denn viele Anbieter verkaufen diese Werbeflächen an Unternehmen. Welche Werbeanzeigen eingeblendet werden, können Sie dabei nicht beeinflussen. Außerdem „bezahlen“ Sie eine kostenlose Domain häufig mit Abstrichen bei der Sicherheit Ihrer Website und der dort abgespeicherten Daten, mit fehlenden Komfortfunktionen, kleinem Webspace, einem eingeschränkten Support oder ähnlichem.

All das mag für Sie vertretbar sein, wenn Sie Ihre Website lediglich als Hobby-Projekt betreiben. Doch spätestens, wenn Sie ein Online-Business aufbauen oder eine Homepage für Ihr Unternehmen planen, gehen mit den Einschränkungen einer kostenlosen Domain auch Einbußen bei der Seriösität einher. Überlegen Sie sich also bei der Wahl eines Domain-Anbieters, wie die Pläne für Ihre Website aussehen, ob Ihr Internetauftritt perspektivisch wachsen soll und wie viele Kompromisse Sie bereit sind, einzugehen.

Jetzt zu den Domain-Angeboten


Häufige Fragen zu den Kosten von Domains