.de-Domain

  • Wissenswertes lesen
  • Kostenlosen Domain-Check machen
  • Wunschdomain registrieren
.de Domain 12 Mon. nur 0,08 €/Mon.
de-Domain

Die .de-Domain: Weltweit beliebt

Die Domainendung .de können Betreiber von Internetseiten seit 1986 nutzen. Damit zählt sie zu den ältesten Domainendungen weltweit. Erst seit 1985 können überhaupt Domains registriert werden. Die Top-Level-Domain .de ist eine lokalspezifische Domainendung und kennzeichnet in erster Linie Websites aus Deutschland oder mit Inhalten in deutscher Sprache. Verwaltet wird die Domainendung und alle Registrierungen dafür von der DENIC – dem Deutschen Network Information Center. In Deutschland ist die .de-Domain logischerweise stark verbreitet, doch sie ist auch international beliebt und zählt zu den meistregistrierten Domains weltweit, wie eine Auswertung von Verisign zeigt. Mittlerweile existieren über 17 Millionen Registrierungen von .de-Domains.

Jetzt eigene .de-Domain sichern?
Hier Wunschdomain kostenlos auf Verfügbarkeit prüfen:


Wofür steht das .de?

Wofür steht das „.de“?

Wie bei allen sogenannten ccTLDs (country code Top-Level-Domains), ist die Domainendung eine Abkürzung für einen Ländernamen: In diesem Fall „Deutschland“. Andere Länderdomains sind beispielsweise .be für Belgien, .at für Österreich (engl. austria) oder .us für die USA. Mit einer Domainendung, die direkt auf ein Land verweist, wissen die Nutzer sofort, welche Sprache sie erwartet, auf welche Region sich die Informationen beziehen oder ob Online-Shops ins eigene Land liefern. All das ist zwar nicht zwingend an die Domainendung gebunden, aber dennoch für die Nutzer ein direktes und leicht verständliches Signal.


Domain übergeben

Die Bedingungen zur Registrierung einer .de-Domain

Es existieren diverse Domainendungen, deren Registrierung an gewisse Bedingungen geknüpft ist. Die Registrierung einer .de-Domain jedoch – vorausgesetzt, der gewünschte Domainname ist noch verfügbar – ist insgesamt unproblematisch und schnell erledigt. Selbst ein Unternehmens- oder Wohnsitz in Deutschland ist nicht Pflicht. Allerdings muss es mindestens einen in Deutschland ansässigen Zustellungsbevollmächtigten geben.

Abgesehen davon beziehen sich die Vorgaben zur Registrierung einer .de-Domain vor allem auf die zugelassenen Zeichen. Der Domainname muss eine Länge zwischen ein und 63 Zeichen aufweisen, darf aus Ziffern von 0 bis 9, den lateinischen Buchstaben A bis Z und Bindestrichen bestehen. Des Weiteren sind eine Reihe weiterer Buchstaben erlaubt, welche die DENIC in ihren Domainrichtlinien aufzählt.


Verschiedene TLDs

Interessante Fakten rund um Domains

Nicht nur zur .de-Domain, auch zu Domainendungen allgemein haben wir einige interessante Fakten gesammelt, für ein paar kleine Aha-Momente:

  • Die erste registrierte .de-Domain war 1986 uni-dortmund.de
  • Für die DDR war die Domainendung .dd vorgesehen, sie wurde jedoch nie für die Verwendung freigegeben.
  • Die Anzahl aller bei STRATO registrierten Domains liegt bei 3.768.251 Domains, davon 138.761 nTLDs. (Stand 07/2021)
  • Insgesamt können Sie bei STRATO 20 Domainendungen für ccTLDs und 338 Endungen für nTLDs registrieren.
  • Die günstigste Domainendung bei STRATO ist .de mit 0,08 €/Mon. im ersten Jahr (danach 1,00 €/Mon.), Einrichtung 0 €.
  • Die teuerste STRATO Domainendung ist .zone mit 9,90 €/Mon. im ersten Jahr (danach 20 €/Mon.), Einrichtung 2,50 €.
  • Die beliebtesten TOP 5 ccTLDs bei STRATO sind .de, .com, .eu, .net und .org.
  • Bei den nTLDs führen die Domainendungen .shop, .online, .digital, .berlin und .store das Beliebtheitsranking an.
  • Ein kleiner Tipp: Wenn Sie auf der Suche nach einem Domainnamen sind, schauen Sie sich auch die neuen Top-Level-Domains (nTLDs) an. Diese bieten vor allem einen unschlagbaren Vorteil: Es sind erst vergleichsweise wenige Domains registriert, sodass die Auswahl an noch freien Domainnamen deutlich größer ist, als bei den altbekannten Domainendungen. Zudem können Sie mitunter sehr einprägsame Wortspiele mit den sprechenden Endungen wie .shop, .info oder .jetzt kreieren.

    Alle Domain-Angebote ansehen

Häufige Fragen zur .de-Domain

Den Preis für eine .de-Domain legt jeder Anbieter selbst fest und entsprechend variieren die Kosten. Von ein paar Cent bis wenigen Euro pro Monat reicht die Spanne. Insgesamt zählen .de-Domains zu den günstigeren Domains. Es kommt auch darauf an, ob man ausschließlich eine Domain registrieren möchte, oder bei einem Provider beispielsweise ein Hosting-Paket wählt, in welchem eine .de-Domain bereits inklusive ist. Dann ist die Domain an sich grundsätzlich sogar kostenlos.
Wie oben erklärt, gibt es bei der Registrierung einer .de-Domain praktisch keine Hürden – grundsätzlich kann jeder eine Domain mit dieser Endung verwenden. Bei der Wahl des Domainnamens gibt es jedoch einige allgemeingültige Dinge, die unabhängig von der gewählten Domainendung zu beachten sind. Beispielsweise sollten Sie keine fremden Markennamen oder geschützten Begriffen verwenden. Auch Namen, die sehr ähnlich zu bekannten Marken sind, könnten mitunter einen Rechtsstreit nach sich ziehen. Beim Deutschen Patent- und Markenamt können Sie nach bereits eingetragenen deutschen Marken suchen. Auch internationale Markenrechte sollten Sie jedoch nicht verletzen. Neben diesen wichtigen rechtlichen Fragen sollten Sie bei der Wahl des Domainnamens auf Wiedererkennungswert, Prägnanz und Kürze sowie gute Verständlichkeit setzen.
Sämtliche verfügbare .de-Domains aufzuzählen wäre kaum möglich und zudem äußerst unpraktikabel. Es sind zwar bereits viele .de-Domains vergeben – im Juli 2021 wurde die 17-Millionen-Marke geknackt – aber dennoch sind nach wie vor viele erdenkliche Domainnamen verfügbar. Nutzen Sie einfach und unverbindlich den STRATO Domain-Checker, geben Sie ein Stichwort ein und finden Sie innerhalb von Sekunden heraus, ob die dazu passende Domain mit der Endung .de noch frei ist.