Impressum: Vorlage und wichtige Eckdaten

  • Erstellen Sie Ihr Impressum mit der Vorlage von STRATO
  • Auch für viele private Homepages und Social Media relevant
  • Minimieren Sie das Risiko einer Abmahnung und ggf. einer Geldbuße
Hosting-Angebot ansehen

Wer muss ein Impressum erstellen?

Je nach Inhalt und Angebot Ihrer Internetpräsenz ergibt sich nach gesetzlichen Bestimmungen die Verpflichtung, ein Impressum einzubinden. Dabei handelt es sich jedoch nicht um ein Impressum im presserechtlichen Sinne, sondern um Informationen zu dem Diensteanbieter, die vorwiegend dem Schutz von Verbrauchern und der Wahrung eines fairen Wettbewerbs dienen. Anbieter von Telemedien, die ausschließlich einen persönlichen oder familiären Zweck verfolgen, sind daher von den Kennzeichnungspflichten ausgeschlossen.

Grundsätzlich unterscheidet das Gesetz bei der Pflicht zum Impressum aber nicht zwischen Unternehmen oder Privatpersonen. Hier ist entscheidend, ob Sie mit der Website auch wirtschaftliche Interessen verfolgen. Das gilt bereits, wenn Sie Produktempfehlungen oder Werbung einbinden und auch bezahlte Affiliate-Links gehören dazu. In diesen Fällen ist ein Impressum nötig.


Impressum: Was muss eine Vorlage enthalten?

Die gesetzliche Grundlage für die Impressumspflicht ist § 5 des Telemediengesetzes (TMG). In diesem Gesetz steht nicht nur, wann ein Impressum verpflichtend ist, sondern auch, welche Informationen es beinhalten muss. Zudem schreibt der Gesetzgeber vor, dass das Impressum leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar sein muss. Damit Sie diese Anforderungen optimal erfüllen, empfiehlt es sich, das Impressum mithilfe einer Vorlage zu erstellen und gut sichtbar, zum Beispiel im Footer, zu platzieren.

Geht es um die Inhalte eines Impressums, ist es zunächst von entscheidender Bedeutung, ob es sich bei dem Diensteanbieter um eine natürliche oder eine juristische Person (z. B. Verein, GmbH, AG) handelt. Zu den Pflichtangaben natürlicher Personen gehören zum Beispiel:

  • Ein ausgeschriebener Vorname sowie der Nachname
  • Die vollständige Postanschrift
  • Eine gültige E-Mail-Adresse zur schnellen Kontaktaufnahme
  • Mindestens ein weiteres elektronisches oder nicht elektronisches Kommunikationsmittel wie eine Telefonnummer oder ein Kontaktformular

Bei Juristischen Personen und Personengesellschaften, die mit der Fähigkeit ausgestattet sind, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen (z. B. GbR, OHG), muss das Impressum bzw. die Vorlage folgende Angaben enthalten:

  • Vollständige Adresse
  • Angaben zu einer schnellen Kontaktaufnahme
  • Firmenbezeichnung
  • Bezeichnung der Rechtsform
  • Name der Vertretungsberechtigten

Abhängig von der betreffenden Personengruppe werden noch weitere Pflichtangaben im Impressum notwendig, die in einer Vorlage nicht zwangsläufig ausgewiesen sind. So müssen Sie zum Beispiel die Eintragung in ein öffentliches Register wie das Handelsregister angeben. Insofern vorhanden, zählen auch Umsatzsteuer-Identifikationsnummer und Wirtschafts-Identifikationsnummer zu den Pflichtangaben. Für Rechtsanwälte und Steuerberater ist die Angabe der zuständigen Kammer verpflichtend und auch Freiberufler, deren Berufsausübung und -bezeichnung gesondert geregelt sind, müssen weitere Angaben machen.


STRATO Hosting: Impressum erstellen leichtgemacht

Wenn Sie eine neue Website erstellen, legen Sie mit STRATO Hosting nicht nur die passende technische Basis, sondern auch den Grundstein für ein rechtssicheres Impressum. Besitzen Sie beispielsweise einen STRATO Webshop, können Sie das Impressum für Ihre Website ganz einfach erstellen und jederzeit ändern bzw. aktualisieren. Da Rechtsseiten standardmäßig in der Fußzeile Ihres eShops verlinkt sind, ist das Impressum von allen Seiten schnell und einfach zu erreichen – so wie zum Beispiel auch die AGB oder die Datenschutzerklärung.

Vorlagen und Mustertexte für Ihre eigene Website listen wir für Sie im folgenden auf:

Musterimpressum für einen Blog

Max Mustermann
(evt.: geschäftliche Bezeichnung)
Mustermannstr. 1
80339 München
Telefon: +49 (0)89 / 12 34 56
E-Mail: max@mustermann.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 
gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 1234567
(Sollte es keine USt-ID geben: Angabe nicht erforderlich)
Verantwortlicher i.S.d. § 18 Abs. 2 MStV:
Max Mustermann
Musterstraße 1
80339 München

							

Musterimpressum für einen Online-Shop

Max Mustermann
(evt.: geschäftliche Bezeichnung)
Mustermannstr. 1
80339 München
Telefon: +49 (0)89 / 12 34 56
E-Mail: max@mustermann.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 
gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 1234567
(Sollte es keine USt-ID geben: Angabe nicht erforderlich)
 
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: 
https://ec.europa.eu/consumers/odr 
Ich bin zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor 
einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.
							

Musterimpressum für einen Kleinunternehmer

Max Mustermann
(evt.: geschäftliche Bezeichnung)
Mustermannstr. 1
80339 München
Telefon: +49 (0)89 / 12 34 56
E-Mail: max@mustermann.de
 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 
gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE 1234567
(Sollte es keine USt-ID geben: Angabe nicht erforderlich)
Gemäß Kleinunternehmerstatus nach § 19 UStG wird die Mehrwertsteuer nicht ausgewiesen.
 
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: 
https://ec.europa.eu/consumers/odr
Ich bin zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor 
einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.
								

Fazit: In 5 Schritten zum idealen Impressum

Ein Impressum via Vorlage zu erstellen, ist aus verschiedensten Gründen empfehlenswert. Die fünf wichtigsten Schritte auf dem Weg zum rechtssicheren Impressum im Fazit:

  1. Klären Sie die Frage, ob ein Impressum notwendig ist. Entscheidend ist, ob Sie mit Ihrem Webprojekt wirtschaftliche Interessen verfolgen – in diesem Fall gilt die Pflicht nämlich sowohl für Unternehmen als auch Privatpersonen.
  2. Suchen Sie sich für Ihr Impressum eine Vorlage, um eine solide Basis zu haben und keine wichtigen Details zu vergessen.
  3. Fügen Sie zunächst alle wichtigen Adressdaten wie Name und Anschrift (bei Juristischen Personen auch Rechtsform und Firmenbezeichnung) sowie zwei oder mehr Angaben zur Kontaktaufnahme ein.
  4. Ergänzen Sie das Impressum, insofern erforderlich bzw. vorhanden, um charakteristische Informationen wie die Aufsichtsbehörde, das Register, Identifikationsnummern oder andere berufsspezifische Pflichtangaben.
  5. Binden Sie das Impressum so in Ihre Website bzw. Ihren Shop ein, dass es von jeder Seite aus schnell und einfach zu erreichen ist.

STRATO bietet keine Rechtsberatung an und übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieses Artikels. Bitte wenden Sie sich bei konkreten Fragen oder für eine rechtliche Beratung an Rechtsexperten.

Jetzt zu den Hosting Angeboten

Fragen und Antworten zum Impressum

Nein. Möchten Sie Ihre persönliche Telefonnummer nur ungern im Web preisgeben, müssen Sie dies nicht unbedingt. Neben der verpflichtenden E-Mail-Adresse ist im Impressum lediglich eine weitere Möglichkeit zur „unmittelbaren Kommunikation“ bereitzustellen. Das kann zum Beispiel auch ein Kontaktformular sein, auch wenn viele Impressum-Vorlagen die Telefonnummer als typische Wahl präsentieren. Hierbei ist aber zu beachten, dass die Erreichbarkeit über das Formular sehr zuverlässig gegeben sein muss.
Nein. Was für Websites gilt, ist auch in Social-Media-Auftritten zu beachten: Wer Facebook, Instagram und Co. nutzt, um dort zum Beispiel Produkte anderer zu präsentieren oder zu empfehlen oder Werbung für Leistungen macht, muss ebenfalls ein Impressum haben. Verpflichtend ist ein Impressum außerdem für alle, die auf Handelsplattformen wie eBay oder Amazon Produkte verkaufen. Auch für alle Apps und mobilen Seiten mit gewerblichem Hintergrund gilt die Impressumspflicht.
Ja. Wenn Sie einen Blog mit eigenen Inhalten betreiben, handelt es sich im rechtlichen Sinn um „journalistisch-redaktionelle Inhalte“. Für solche Inhalte findet mit dem Medienstaatsvertrag (MStV) eine weitere Rechtsvorschrift Anwendung. Für den Blog ist daher eine konkrete natürliche Person zu benennen, die für die Inhalte des Blogs verantwortlich ist. Denken Sie also daran, einen entsprechenden Textabschnitt mit Verweis auf § 18 Abs. 2 MStV einzufügen.