FTP: Der Klassiker der Datenübertragung

  • Schneller Upload Ihrer Dateien
  • Statten Sie Ihren Webspace mit Inhalten aus

Schneller Datentransfer mit FTP

FTP und sein verschlüsseltes Pendant SFTP sind Methoden zur schnellen Dateiübertragung zwischen dem eigenen Computer und einem Webspace. Gerade bei größeren Dateien wie Bildern, Musikstücken oder Videos ist der File Upload per FTP sehr zeitsparend. Bei mehreren FTP-Zugängen ist es möglich, unterschiedlichen Nutzern verschiedene Zugriffsrechte zu gewähren. Ein FTP-Programm wie das kostenlose FileZilla bietet eine übersichtliche Arbeitsoberfläche zur Verwaltung der eigenen Dateien auf dem Server.

  • Schneller Datentransfer zwischen Computer und Server
  • Verzeichnisse/Ordner gleich auf dem Server anlegen
  • Kostenlose FTP-Programme im Netz verfügbar
  • FTP-Zugänge mit verschiedenen Nutzerrechten
  • Besonders wichtig, wenn Sie Ihre Website selbst erstellen.
FTP

Was bedeutet eigentlich FTP?

"FTP" ist die Abkürzung für "File Transfer Protocol". Der Name ist also Programm: Diese Technologie wurde extra dafür geschaffen, Daten schnell zwischen lokalem Rechner und dem Server zu übertragen. Im Gegensatz zu HTTP bzw. HTTPS, das verwendet wird, um Internetseiten im Browser anzuzeigen, sorgt FTP quasi dafür, dass die Leitungen, durch die die Dateien auf den Webspace geladen werden, wesentlich dicker sind und damit den Upload-Prozess verkürzen. Die Leitungen fürs Herunterladen von Dateien sind dann noch ein bisschen dicker, so dass FTP nach wie vor eine der beliebtesten Techniken darstellt, um anderen Menschen Daten zum Download zur Verfügung zu stellen.

Was ist ein FTP-Server? Und was ein FTP-Client?

Von der technischen Seite her gesehen ist ein FTP-Server ein Webserver, der einen FTP-Zugang hat und Daten speichern kann. Der FTP-Client ist dann ein Gerät wie Ihr Computer, Smartphone oder Tablet, das Dateien hoch- oder herunterladen möchte. Der Server (engl. für "Diener") bedient also den Client (engl. für "Kunde").

Nun braucht es einerseits eine Software, die hilft, den FTP-Server zu administrieren: Solch eine Software wird gerne ebenfalls FTP-Server genannt. Mit einem solchen FTP-Programm können Sie Ihren FTP-Server einrichten, z.B. die Zugangsrechte der verschiedenen Nutzer verwalten, IP-Sperrlisten anlegen u.v.m.
Ein Programm, das als FTP-Client fungiert, kümmert sich hingegen darum, dass Sie als Nutzer Zugang zum FTP-Server bekommen und Ihre Dateien hinauf- und herunterladen können.

FTP-Server und -Client
FTP Client

FTP-Client und FTP-Server: kostenlos beispielsweise von FileZilla

Filezilla ist ein Open Source-Projekt und bietet Ihnen sowohl einen kostenlosen FTP-Server als auch einen kostenfreien FTP-Client an. Der Vorteil von Open Source-Software ist neben der Kostenfreiheit, dass eine große Community an dem Projekt arbeitet und auf diese Art Programmverbesserungen und Methoden zum Schließen von Sicherheitslücken schnell in neuen Programmversionen bereitgestellt werden. Beide FTP-Programme sind für die Plattformen Windows, Linux und Mac erhältlich. Sie können sowohl direkt vom Hersteller als auch von vielen anderen Download-Plattformen heruntergeladen und installiert werden. Da in den meisten Hosting-Paketen bereits Software für die FTP-Server Verwaltung im eigenen Administrationsbereich integriert ist, ist der FTP-Client hier interessanter.

FTP Filezilla

FTP-Zugang mit FileZilla einrichten

Damit Sie über das FTP-Programm Zugang zum Server bekommen, brauchen Sie zunächst die FTP-Login Daten Ihres Servers. Diese Daten finden Sie im Administrationsbereich Ihres Hosting-Paketes. Bei Filezilla legen Sie dann unter "Datei – Servermanager" einen neuen Server an und tragen dort Ihre Zugangsdaten ein – schon sind Sie mit dem Server verbunden!
Der FTP-Client zeigt Ihnen - grafisch an die Oberfläche des Windows-Explorer angelehnt - im linken Fenster die Dateien auf Ihrem eigenen Gerät und im rechten Fenster die Dateien und Ordner auf dem Server. Sie können auf dem Server Ordner löschen und neu anlegen.

kostenloser FTP

Daten per FTP übertragen

Der Dateitransfer an sich wird Ihnen so einfach wie möglich gemacht: Wechseln Sie sowohl in der lokalen als auch in der Server-Ansicht jeweils in den Ordner, in dem die zu übertragenden Dateien liegen, markieren Sie eine oder mehrere Dateien gleichzeitig und ziehen Sie sie mit der Maus in das andere Fenster: Der Transfer startet sofort. Ein Fenster am unteren Rand zeigt Ihnen die Fortschritte beim Up- bzw. Download an. Praktisch ist, dass Filezilla bei jedem neuen Verbindungsaufbau wieder die Ordner anzeigt, in denen Sie als letztes Dateien übertragen haben. Das spart ggf. viel Arbeit beim Navigieren innerhalb der Verzeichnisstrukturen.

FTP Zugang

Verschiedene Zugänge mit unterschiedlichen Rechten

Wenn Sie mit unterschiedlichen Menschen an einem Webprojekt arbeiten, bietet es sich in manchen Fällen an, verschiedene Zugangsrechte zu vergeben, so dass jeder nur auf die Daten zugreifen kann, die er auch wirklich benötigt. Über die Administration Ihres Hosting-Paktes können Sie zu diesem Zweck unterschiedliche Nutzer anlegen, die Zugriff auf verschiedene Verzeichnisse Ihres Webspace haben. So lässt sich z.B. festlegen, dass nur eine Person Bilder in den Bilderordner speichern darf, eine andere nur Video-Dateien im entsprechenden Verzeichnis und eine dritte Person hat darüber hinaus noch Zugriff auf die HTML-Dateien an sich.

FTP-Server kostenlos

Der STRATO AppWizard

Prinzipiell lassen sich natürlich auch alle Dateien eines CMS (Content Management System) wie WordPress oder Typo3 per FTP selbst auf den Server laden. Die Installation ist damit aber noch nicht durchgeführt. Es gibt freilich viele Anleitungen im Netz, die Ihnen genau beschreiben, wie eine solche Installation funktioniert. Der Webspace Anbieter STRATO hat jedoch für die nicht ganz so technik-affinen Nutzer den AppWizard entwickelt, der die vielen verschiedenen Schritte bei der Installation auf für Sie überschaubare wenige Stationen reduziert. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass Ihre Internet-Pläne nicht an der komplizierten Technik scheitern. Der AppWizard ist integraler Bestandteil aller STRATO Hosting-Pakete und bietet Ihnen die unterschiedlichsten CMS zur einfachen Installation an.

FTP Server einrichten

Fazit: FTP spart Zeit und Nerven!

Mit FTP lassen sich also schnell und einfach Dateien zwischen einem lokalen Rechner und dem Webserver hin- und hertransportieren. Ein FTP-Programm wie das kostenlose Filezilla hilft auf komfortable Art und Weise, die Dateien an die richtige Stelle in der Verzeichnisstruktur zu speichern. Webdesigner, die einen Internetauftritt noch selbst mit HTML oder PHP und MySQL realisieren, arbeiten zwangsläufig mit FTP-Programmen und nutzen auch gerne die Möglichkeit, für verschiedene Personen verschiedene Nutzungsrechte vergeben zu können.
Wer ein STRATO Hosting-Paket mit günstigem Webspace besitzt und trotz schwach ausgeprägter Technikbegeisterung trotzdem ein CMS wie Typo3, Drupal oder Wordpress installieren und betreiben möchte, lässt sich beim Daten-Upload und der Installation vom AppWizard helfen. Für alle das Passende bei STRATO!

Mehr Infos zu Hosting