FAQ #1688
Artikel editieren
Artikel weiterleiten

So installieren Sie Plesk auf Ihrem Server

In diesem Artikel beschreiben wir, wie Sie ein Betriebssystem mit der Software Plesk auf Ihrem Server installieren können.
 
Für die meisten Server steht Plesk über eine Neuinstallation im Server-Login direkt zur Verfügung. Gehen Sie vor wie unter Installation mit einem STARTO-Image beschrieben vor.
 
Bei einem dedizierten Server der CP-Klasse (Windows und Linux) und einem V-Server Windows der VC-Klasse kann Plesk manuell nachinstalliert werden. Sie finden den Plesk Lizenzkey in Ihrem Kunden-Login. Gehen Sie hier vor, wie unter Manuelle Installation beschrieben.
 
Für die Server Cloud gibt es im Moment keine mitgelieferten Lizenzen.
 
Anmerkung: Am Ende dieses Artikels finden Sie ebenfalls Links zu Handbüchern und Dokumentationen des Herstellers.
 
Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis
 

 

1. Installation mit einem STRATO-Image

 

 

Loggen Sie sich zunächst bitte in den passwortgeschützten STRATO Kunden-Login ein. Dort klicken Sie in der Übersicht Ihrer Pakete auf Einstellungen bei Ihrem Serverpaket, um in Ihr Server-Login zu gelangen. Sollte Plesk nicht installiert sein, führen Sie bitte unter dem Menüpunkt Mein Server / Neuinstallation eine Neuinstallation durch.

Neuinstallation

Wählen Sie ein Betriebssystem aus, bei dem Angegeben ist, dass Plesk mit installiert ist, Zum Beispiel Ubuntu 18.04 LTS inklusive Plesk Onyx. Wie genau die Neuinstallation durchgeführt wird, ist in unserem FAQ-Artikel zur Neuinstallation beschrieben.

Betriebssystem auswählen

Wichtig: Warten Sie unbedingt die Benachrichtigung per E-Mail ab, dass die Neuinstallation des Servers fertig ist. Die Neuinstallation dauert in der Regel zwischen 1 und 2 Stunden.
Im STRATO Server-Login bekommen Sie den Status angezeigt. Hier finden Sie nach Abschluss der Neuinstallation wieder ihr Root-Passwort unter dem Menüpunkt Mein Server / Serverdaten.

 

Manuelle Installation

Die aktuellen Download-Links sowohl für Windows als auch für Linux finden sie unter Get-Plesk.

Beachten Sie bitte auf jeden Fall die Software-Anforderungen von Plesk Obsidian.

Linux Server

Melden Sie sich dann als „root“-Benutzer über SSH bei Ihrem Server an. Aktualisieren Sie als erstes das System, so dass es auf dem neuesten Stand ist:

 

Debian und Ubuntu:

# apt update
# apt upgrade
 

CentOS:

# yum update

Starten Sie den Server gegebenenfalls neu.

 

Führen Sie nun den folgenden Befehl aus:

# sh <(curl https://autoinstall.plesk.com/one-click-installer || wget -O - https://autoinstall.plesk.com/one-click-installer)

 

Die Installation von Plesk startet automatisch und dauert durchschnittlich in etwa 15 Minuten. Die genaue Dauer hängt unter anderem von der Netzwerkbandbreite, Netzwerkgeschwindigkeit und Betriebssystem-Version des Servers ab.

 

Das Installationsprogramm lädt die aktuellste stabile Plesk Version herunter, installiert sie mit den Standardkomponenten und -funktionen, die den Anforderungen der meisten Benutzer entsprechen. Alle verfügbaren Patches und Updates werden für optimierte Sicherheit und Leistung angewendet.Linux Installation

Gehen Sie bitte sicher, dass die Ports 8443 (für die Benutzeroberfläche) und 8447 (für den Update-Manager) in Ihrer Firewall freigegeben sind. Beachten Sie bitte auch eine eventuell vorhandene externe Firewall.

 

Windows Server

Bitte melden Sie sich über eine Remote-Desktop Verbindung auf Ihrem Server an.

Laden Sie den Plesk Installer herunter.

Öffnen Sie die Windows-Eingabeaufforderung als Administrator. Geben Sie als Arbeitsverzeichnis den Ordner an, in dem die Binärdatei des Installationsprogramms gespeichert ist. Führen Sie dann den folgenden Befehl aus:

plesk-installer.exe --select-product-id=panel --select-release-latest --installation-type=recommended

Die Installation wird automatisch durchgeführt und dauert durchschnittlich zwischen 30 und 60 Minuten.Plesk Windows

Gehen Sie bitte sicher, dass die Ports 8443 (für die Benutzeroberfläche) und 8447 (für den Update-Manager) in Ihrer Firewall freigegeben sind. Beachten Sie bitte auch eine eventuell vorhandene externe Firewall.

 

Der Plesk Lizenz-Key

 

Dedizierte Server CPxxx und Windows V-Server VCxx

Loggen Sie sich im Kunden-Login ein und gehen Sie zum Punkt Plesk Lizenz. Hier können Sie die gewünschte Edition aktivieren oder bestellen. Beachten Sie, dass sie Preise je nach Server-Typ und Laufzeit abweichen können.

 

Plesk bestellenDas Aktivieren der Lizenz kann einige Minuten dauern. Nachdem die Aktivierung abgeschlossen ist, finden Sie unter Plesk Lizenz Ihren Lizenzkey.

 

Plesk-LizenzkeySie können sich hier den Aktivierungscode kopieren oder den Key herunterladen.

 

Server Cloud

Aktuell gibt es für die Server einer Server Cloud keinen Plesk Lizenzkey über STRATO.

 

Alle anderen Server

Bei allen anderen Servern (Ausnahme: Server Cloud) steht Plesk im Server-Login zur Verfügung. Gehen Sie bitte so vor:

Loggen Sie sich erneut in den STRATO Server-Login Ihres Servers ein und klicken Sie im Menüpunkt Serverzugriff / Plesk auf den Link aktivieren.

Ihr neuer Plesk-Lizenzkey wird nun bestellt. Dieser Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern. Loggen Sie sich bitte erneut in den STRATO Server-Login Ihres Servers ein. Ihr Plesk Lizenzkey steht Ihnen dann unter dem Menüpunkt Serverzugriff / Plesk zum Download zur Verfügung. Speichern Sie den Key lokal auf der Festplatte (z. B. auf dem Desktop).Plesk-Key im Server-Login

 

Plesk starten

 

Geben Sie im Webbrowser beginnend mit https://Ihre.Serveradresse gefolgt von einem Doppelpunkt und der Portnummer 8443 ein und loggen Sie sich bei Plesk ein:
 
Beispiel: https://h1234.stratoserver.net:8443
 
Verwenden Sie beim Login die folgenden Daten:
Als Loginname: admin. Wenn dies nicht funktioniert, verwenden Sie bitte den Benutzernamen root (bei Linux-Servern) oder Administrator (bei Windows-Servern)
Als Passwort: Das root- oder Administrator-Passwort.
 
Bitte führen Sie die geforderte Passwortänderung durch und geben Sie danach die Administratorinformationen ein.

 

Laden Sie sich unter dem Menüpunkt Server / License Management / Upload Key den lokal gespeicherten Lizenz-Key auf Ihren Server hoch oder geben den Aktivierungscode ein. Achten Sie darauf, dass die Checkbox “Replace the currently installed license key with the selected one” angehakt ist.

 

Die Interfacesprache ist standardmäßig auf Englisch voreingestellt. Nach dem erfolgreichen Einspielen des Lizenzkeys können Sie dies unter dem Menüpunkt Server / Server Einstellungen ändern, indem Sie dort das deutsche Sprachpaket auswählen.

 

Bitte beachten Sie, dass der Admin-Account von Plesk unabhängig von den System-Accounts (Administrator oder root) ist. Das Passwort des Admin-Accounts wird unabhängig vom Systembenutzer geändert.

 

Mit dem System-Benutzer Administrator (Windows) oder root (Linux) und dem passenden Passwort erhält man in jedem Fall als Admin-Zugang zur Plesk-Oberfläche.
 

Weitere Informationen/Dokumentationen zu der aktuellen Plesk Version finden Sie direkt beim Hersteller:

externer Link  https://support.plesk.com/hc/en-us

externer Link https://docs.plesk.com/de-DE/obsidian/

 

Weiterführende Informationen:

Erste Schritte mit Plesk

 

Plesk-Key im Server-Login

Linux-Server finden

.

Server finden

×