Artikel weiterleiten
Artikel editieren
Druckansicht
FAQ #138

Wie kann ich ein Update meines Linux-Servers durchführen?

Als Administrator eines Servers empfiehlt es sich diesen regelmäßig zu aktualisieren und so das Betriebssystem selbst, sowie zusätzlich installierte Pakete auf einem aktuellen Versionsstand zu halten. Insbesondere wenn es um das Schließen von Sicherheitslücken geht, ist ein Update Ihres Servers unabdingbar.

 

Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie ein Update mittels PuTTY durchführen können. Sie benötigen dazu das Programm PuTTY, die IP-Adresse Ihres Servers und das Root-Passwort Ihres Servers.

 

Eine ausführliche Anleitung zum Herstellen der Verbindung haben wir für Sie in unserem Artikel: "Wie melde ich mich mit PuTTY an meinem Linux Server an?" für Sie bereitgestellt.

 

Die weiteren Schritte zum Durchführen eines Updates sind abhängig von der verwendeten Linux Distribution:

 

Debian und Ubuntu

Cent-OS

Open Suse

 

 

 

Debian und Ubuntu

Das Update eines Debian- oder Ubuntu-Systems ist am einfachsten über den Paketmanager APT möglich. Sie können die verfügbaren Pakete mit dem Befehl:

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade

 direkt updaten. Dabei aktualisiert der erste Befehl die Listen der verfügbaren Pakete und der zweite Befehl installiert alle verfügbaren Paketupdates.

 

 

Möchten Sie lediglich ein einzelnes Paket updaten, können Sie dafür auch den Befehl:

sudo apt-get install [Paketname]

verwenden. Ersetzen Sie den Platzhalter [Paketname] mit den Namen des Paketes das Sie installieren möchten, z.B. apt-get install openssl zur Installation von OpenSSL.

 

 

Möchten Sie ein einzelnes Paket entfernen, verwenden Sie dazu den Befehl: 

sudo apt-get remove [Paketname]

Möchten Sie automatisiert regelmäßig Ihr System aktualisieren, können Sie dies mit dem Paket cron-apt einrichten. Weitere Informationen hierzu finden Sie z.B. hier: https://wiki.ubuntuusers.de/cron-apt/

 

 

Cent-OS

Ein Update des kompletten Systems führen Sie mit dem Befehl:

sudo yum update

durch.

 

 

Auch Cent-OS bietet ihnen die Möglichkeit einzelne Pakete upzudaten, hierfür verwenden Sie den Befehl:

sudo yum install [Paketname]

Ersetzen Sie den Platzhalter [Paketname] mit den Namen dews Paketes das Sie installieren möchten, z.B. yum install openssl zur Installation von OpenSSL.

 

Um ein einzelnes Paket zu entfernen, steht Ihnen der Befehl:

sudo yum remove [Paketname]

zur Verfügung.

 

Möchten Sie automatisiert regelmäßig Ihr System aktualisieren, können Sie dies z.B. mit dem Paket yum-cron einrichten.

 

 

Open Suse

Ab Open Suse 10.02 steht Ihnen zum Paketmanagement das Tool zypper zur Verfügung, ältere Versionen lassen sich nur mittels Yast aktualisieren.

 

Ein Update des kompletten Systems können sie über den Befehl:

zypper dup

veranlassen.

 

 

Die Installation einzelner Pakete ist mit dem Befehl:

zypper in [Paketname]

möglich. Ersetzen Sie den Platzhalter [Paketname] mit den Namen des Paketes das Sie installieren möchten, z.B. zypper in openssl zur Installation von OpenSSL.

 

 

Auch das Entfernen einzelner Pakete ist möglich, verwenden Sie dazu den Befehl: 

zypper rm [Paketname]

 

 

 

Möchten Sie automatisiert regelmäßig Ihr System aktualisieren, können Sie dies z.B. mit dem Paket yum-cron einrichten.
×
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein