Artikel weiterleiten
Artikel editieren
Druckansicht
FAQ #2069

Wie verwalte ich meine Domain im STRATO Server-Login?

Die STRATO Domainverwaltung bietet Ihnen die Möglichkeit die DNS Einstellungen Ihrer Serverdomains einfach und unkompliziert in Ihrem STRATO Server-Login zu ändern. Zusätzlich können Sie über die DNS Einstellungen Subdomains auf Ihrem Server anlegen und für diese ebenfalls die DNS Einstellungen verändern.

 

Inhalt

 

Domainverwaltung

Die Domainverwaltung steht Ihnen bei allen Root-, Virtual- und Managed Servern zur Verfügung.

 

Um in die Domainverwaltung zu gelangen, rufen Sie zunächst bitte Ihren STRATO Server-Login auf und loggen sich dort mit Ihren Zugangsdaten ein. Unter dem Menüpunkt Domains klicken Sie zunächst auf die Domainübersicht und dann rechts neben der Domain auf verwalten.

 

Server: DNS-Editor-1.png

 

Jetzt gelangen Sie zu den Einstellen, in welche Sie Subdomains anlegen, DNS Einstellungen vornehmen oder Ihre Domainhaberdaten anpassen können.

 

Server: Domainverwaltung-1.png 

 

Unter den DNS Einstellungen können Sie auswählen, welche Einstellungen Sie an Ihrer Domain vornehmen wollen

 

Server: Domainverwaltung-1.png

 

Z.B. können Sie den A-Record für diese Domain verändern. Entweder verwenden Sie hierfür die voreingestellte Server IP-Adresse oder eine eigene IP-Adresse.

 

Server: Domainverwaltung-2.png 

 

Wie Sie weitere Einstellungen vornehmen können erfahren Sie in den ausführlichen Artikeln:

 

Subdomain anlegen

Um eine Subdomain einzurichten, wählen Sie in der Domainliste den entsprechenden Domainnamen aus und klicken rechts daneben auf verwalten. In den Einstellungen können Sie unter Subdomain anlegen die gewünschte/n Subdomain/s einrichten.  

 

Server: Domainverwaltung-1.png 

Server: Domainverwaltung-1.png

 

Eine Subdomain konfigurieren oder löschen

Wie für die Hauptdomain auch, können Sie für die Subdomain eigenständige DNS-Einstellungen vornehmen oder diese wieder löschen.

 

Server: Domainverwaltung-1.png

 

Möchten Sie eine Subdomain wieder löschen, wählen Sie diese in der Liste ihrer Subdomains aus, indem Sie - in der Domainverwaltung -auf das kleine Pluszeichen links neben der Domain klicken. Mit einem Klick auf verwalten der entsprechenden Subdomain gelangen Sie anschließend in die Subdomainverwaltung.

 

Server: Domainverwaltung-3.png

 

Beachten Sie bei allen Änderungen an den DNS-Einträgen, dass in Abhängigkeit des von Ihnen verwendeten DNS-Servers die Änderungen nicht immer sofort sichtbar sind.

 

Domainbestellung über den Server-Login

In den STRATO Serverpaketen können Sie optional Domains in beliebigem Umfang zusätzlich bestellen.

Sie können sowohl neue Domains bestellen, als auch bereits bestehende Domains auf Ihren Server umziehen.

 

1. Domainbestellung über den Server-Login

2. Bestellung einer noch nicht konnektierten Domain

3. Bestellung einer bereits konnektierten Domain

4. Bestellung einer bereits bei STRATO konnektierten Domain (STRATO Domainumzug)

 

Bitte beachten Sie folgende Hinweise, bevor Sie Ihre bestehende Domain umziehen:

  • Haben Sie alle notwendigen Dateien auf den Server transferiert?
  • Haben Sie die Seiten getestet? Oft sind Anpassungen bei den Ausführungsrechten und bei absoluten Pfaden zu Dateien oder in Konfigurationsdateien notwendig.
  • Haben Sie die Daten aus der MySQL-Datenbank gesichert?
  • Haben Sie ggf. eine neue MySQL-Datenbank angelegt und die Daten eingespielt?

Tipps: Zum Testen der neuen Präsenz bietet es sich oft an, aus dem alten Paket eine Domainweiterleitung auf den neuen Server einzurichten. Notieren Sie sich die Daten für die E-Mail Accounts aus dem alten Paket, damit Sie diese auf dem Server einfacher neu anlegen können. Vergessen Sie nicht, die E-Mail User darauf hinzuweisen, dass die Konfiguration der E-Mail-Clients angepasst werden muss.

 

1. Domainbestellung über den Server-Login

Im Menü: Domainverwaltung > Neue Domain bestellen, können Sie je nach Verfügbarkeit Inklusivdomains oder kostenpflichtige Zusatzdomains bestellen.

 

Server: Domainverwaltung-1.png

 

2. Bestellung einer noch nicht konnektierten Domain

Wenn Sie eine neue Domain bestellen möchten, klicken Sie einfach auf den Button Bestellen. Nachdem Sie dann Ihren gewünschten Domainnamen angeben und auf den Button Absenden gedrückt haben, erscheint eine Bestätigungsseite, die Sie noch einmal bestätigen müssen.

 

3. Bestellung einer bereits konnektierten Domain (KK) (Domainumzug von extern)

Wenn Sie eine Domain bestellen möchten, die bereits bei einem anderen Provider registriert ist, klicken Sie ebenfalls einfach auf den Bestellen-Button. Nach der Eingabe des Domainnamens wird automatisch geprüft, ob diese noch verfügbar oder bereits konnektiert ist. Bitte bestätigen Sie hier, dass Sie der Domaininhaber sind.

 

Server: Domainverwaltung-2.png

 

Die weiteren Schritte unterscheiden sich je nach Domainendung – wie folgt:

Providerwechsel für .de, .eu und .ch-Domains

  • In der Regel erhalten Sie von Ihrem bisherigen Provider einen AuthInfo-Code, eine Art Umzugspasswort für Ihre Domain.
  • Sie haben bereits während der Bestellung bei STRATO die Möglichkeit, diesen AuthInfo-Code einzugeben.
  • Sie haben auch nach der Bestellung die Möglichkeit, sich in Ihren STRATO Kunden-Login einzuloggen und den AuthInfo-Code dort einzugeben.
  • Eine Bestätigung durch den Domaininhaber ist nicht erforderlich.

 

Achtung Sonderfälle

  • 1&1 Kunden erhalten mit der Kündigung Ihrer Domain(s) einen "Authorisierungscode". Dieser "Authorisierungscode" (zumeist beginnend mit: K-12345678-90) ist lediglich eine von 1&1 benötigte interne Bearbeitungsnummer. Der AuthInfo-Code wird Ihnen in Ihrem 1&1 Login zur Verfügung gestellt.
  • Bei einigen Providern ist eine Freigabe Ihrer Domain über den Kunden-Login des alten Providers notwendig.
  • Sollten Sie im Ablauf dieses Prozesses einen AuthInfo-Code vom bisherigen Provider erhalten, so loggen Sie sich in Ihren STRATO Kunden-Login ein und übermitteln Sie uns diesen AuthInfo-Code.

 

Providerwechsel für .com, .com.de, .de.com, .net, .org, .info, .biz, .mobi und .asia-Domains 

Sie haben bereits während der Bestellung bei STRATO die Möglichkeit, den AuthInfo-Code einzugeben.

Sie haben auch nach der Bestellung die Möglichkeit, sich in Ihren STRATO Kunden-Login einzuloggen und den AuthInfo-Code dort einzugeben. Haben Sie uns die AuthInfo-Code Ihrer Domain übermittelt, so senden wir eine E-Mail an den Domaininhaber. Durch Klick auf die in der E-Mail enthaltenen URL kann der Inhaber bestätigen, dass er dem Providerwechsel zu STRATO zustimmt.

 

Sobald uns die Zustimmung des Domaininhabers vorliegt, starten wir für Sie den Providerwechsel und übermitteln Ihnen bei Konnektierung der Domain eine Bestätigungs-E-Mail. Der Providerwechsel kann bis zu 5 Tage dauern.

 

Was muss ich beachten, wenn ich mit einer internationalen Domain zu STRATO wechseln möchte?

 

Providerwechsel für .me, .tv, .cc und .co-Domains

Sie haben bereits während der Bestellung bei STRATO die Möglichkeit, den AuthInfo-Code einzugeben. 

Sie haben auch nach der Bestellung die Möglichkeit, sich in Ihren STRATO Kunden-Login einzuloggen und den AuthInfo-Code dort einzugeben.

Sobald uns der AuthInfo-Code Ihrer Domain vorliegt, starten wir für Sie den Providerwechsel und übermitteln Ihnen bei Konnektierung der Domain eine Bestätigungs-E-Mail. Der Providerwechsel kann bis zu 5 Tage dauern

 

Providerwechsel für .nl-Domains

Für den Providerwechsel Ihrer .nl-Domain gibt es eine Zustimmungsfrist von 5 Tagen. Innerhalb dieser Frist wird der Providerwechselantrag für Ihre Domain(s) umgesetzt.

Geben Sie während des Bestellprozesses den AuthCode (Token) ein. Der Token wird Ihnen von Ihrem aktuellen Provider zur Verfügung gestellt. Dieser kann Ihnen per E-Mail übermittelt werden oder in Ihrem STRATO Kunden-Login zur Verfügung gestellt werden.

Der Providerwechsel-Auftrag und der Token werden mit Ihrer Bestellung an die SIDN übermittelt.

 

Während der Zustimmungsfrist von 5 Tagen kann

a) der abgebende Provider dem Providerwechsel zustimmen (= ACK ) --> die Domain kommt (sofort) zu STRATO

 

b) der abgebende Provider nicht reagieren --> die Domain kommt automatisch nach Ablauf der Frist zu STRATO

 

c) der abgehende Provider kann einen Widerspruch (zum Beispiel durch falschen Token) einlegen. Die Domain verbleibt beim aktuellen Provider und ein erneuter Providerwechsel muss von Ihnen beauftragt werden.

 

Providerwechsel für .be-Domains

Nach Abschluss Ihrer Bestellung erhalten Sie von STRATO eine E-Mail mit Informationen zum Ablauf des Providerwechsels.

STRATO stellt den Providerwechselantrag bei der zuständigen Registrierungsstelle DNS.be, diese sendet den für einen Wechsel notwendigen AuthInfo-Code per E-Mail an den registrierten Domaininhaber. Daher ist es unabdingbar, dass in den Domaininhaberdaten eine korrekte E-Mailadresse angegeben ist.

Diesen AuthInfo-Code benötigt STRATO von Ihnen um die Domain umzuziehen. Sie können diesen direkt in Ihrem STRATO Kunden-Login eintragen oder uns über unser Mailcenter zukommen lassen. Nach einem positivem Abgleich des Authinfo-Codes bei der Registrierungsstelle zieht die Domain dann um.

 

Providerwechsel für .es-Domains

Nach Abschluss Ihrer Bestellung erhalten Sie von STRATO eine Mail mit Informationen zum Ablauf des Providerwechsels.     Anschließend erhalten Sie eine E-Mail von ESNIC, der Registrierungsstelle für .es-Domains. Folgen Sie der Anleitung in dieser E-Mail, um dem Providerwechsel zuzustimmen.

Haben Sie gegenüber der ESNIC dem Providerwechsel zugestimmt, zieht die Domain innerhalb weniger Tage zu STRATO. Bei der Konnektierung Ihrer Domain erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail.

 

Providerwechsel für .at-Domains

Nach Abschluss Ihrer Bestellung erhalten Sie von STRATO eine E-Mail mit Informationen zum Ablauf des Providerwechsels.

Anschließend erhalten Sie eine Mail von nic.at, der Registrierungsstelle für .at-Domains. Folgen Sie der Anleitung in dieser E-Mail, um dem Providerwechsel zuzustimmen.

Haben Sie gegenüber nic.at dem Providerwechsel zugestimmt, zieht die Domain innerhalb weniger Tage zu STRATO. Bei der Konnektierung Ihrer Domain erhalten Sie von uns eine Bestätigungs-E-Mail.

 

4. Bestellung einer bereits bei STRATO konnektierten Domain (interner Domainumzug)

Haben Sie bereits eine Domain in einem STRATO Webhosting-Paket (z. B. PowerWeb-Paket, ältere Pakete: BasicWeb) oder in einem STRATO Server-Paket, können Sie die Domain ohne weiteren Schriftverkehr auf Ihren Server umziehen. Dazu benötigen Sie lediglich die Auftragsnummer von dem Paket, in dem sich die Domain befindet.

 

 

Bitte beachten Sie, dass sich weder die Domain, die umgezogen werden soll, noch der Auftrag, in dem sich die Domain aktuell befindet, in einem Kündigungsstatus befinden darf.

 

 

Sofern die Domain oder der die Domain beinhaltende Auftrag bereits gekündigt ist, ist ein Umzug nur noch über den oben beschriebenen Providerwechsel möglich.

 

Server: Domainverwaltung-3.pngKlicken Sie auf den Menupunkt Domainverwaltung STRATO Domainumzug und geben Sie dann Ihre Auftrags- und den Domainnamen ein.

 

Server: Domainverwaltung-4.png

 

Daraufhin bekommen Sie alle Domains aus dem betreffenden Auftrag angezeigt. Wählen Sie hier bitte die umzuziehende Domain aus.

 

Server: Domainverwaltung-5.png

 

Mit dem Umzug der Domain beginnt wieder eine neue Abrechnungsperiode. Bereits bezahlte Gebühren können leider nicht angerechnet werden.

 

 

Hinweis: Wenn Sie einen STRATO Domainumzug veranlassen beachten Sie, dass die Nutzung der Mailadressen erst nach 48 Stunden, nach Konnektierung der Domain möglich ist. Dies betrifft den Umzug von Managed Server zu Managed Server und von Webhosting-Paket zu Managed Server.

 

Wenn Sie die Eingaben bestätigen, wird die Domain aus dem alten Paket gekündigt und auf den Server konnektiert. Die Konnektierung der Domain auf den Server bei ".de"-, ".info"- und ".biz"-Domains dauert in der Regel 24 Stunden. Bei ".com"-, ".com.de"-, ".net"- und ".org"-Domains etwa 2-3 Tage.

 

Bitte beachten Sie, dass dies keine Zusage einer garantierten Bearbeitungszeit ist, da es im Einzelfall vorkommen kann, dass sich der Vorgang durch Umstände, auf die wir keinen Einfluss haben, ggf. verzögert.

 

Domainnamen über die Microsoft Management Console hinzufügen

Im folgenden wird gezeigt, wie Sie neue bzw. weitere Domainnamen auf Ihrem Server einrichten können. Diese Anleitung beschreibt den Vorgang bei Verwendung der Internet Informationsdienste MMC (Microsoft Management Console).

 

Um die Internet Informationsdienste MMC nutzen zu können, verbinden Sie sich zuerst über die Remotedesktopverbindung mit Ihrem Server und rufen dort unter Start > Verwaltung die Internet Informationsdienste auf.

So einfach verbinden Sie sich mit Ihrem STRATO Windows-Server.

 

Sofern diese Punkte noch nicht geöffnet sind, erweitern Sie in der MMC nacheinander die Punkte Internetinformationsdienste-Manager > Ihr Servername (z. B. h1234) > Website.

 

Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf den virtuellen Webserver, dem Sie den Domainnamen hinzufügen wollen und klicken dann auf Eigenschaften. Wenn diese nicht geöffnet sein sollte, klicken Sie auf den Reiter Website und Sie erhalten folgendes Fenster:

 

Server: Domainverwaltung-6.png

 

Klicken Sie nun neben der IP-Adresse auf Erweitert. Ein neues Dialogfenster öffnet sich und zeigt Ihnen die für diesen virtuellen Webserver definierten Domainnamen (Hostheader), IP-Adressen und Portnummern.

 

 

Wichtig Beachten Sie, dass jede Kombination aus IP-Adresse, Port und Hostheader auf Ihrem gesamten Server nur einmal vorkommen darf.

 

 

Server: Domainverwaltung-7.png

 

Um einen neuen Domainnamen zu diesem virtuellen Webserver hinzuzufügen, klicken Sie auf den Button Hinzufügen.

 

Server: Domainverwaltung-8.png

 

Tragen Sie hier die IP-Adresse Ihres Servers, den zu verwendenden Port und den neuen Domainnamen (als Hostheader) ein. Tragen Sie generell den Hostheader einmal mit und einmal ohne das führende www. ein (z. B. wunschname.de und www.wunschname.de). Anstelle von wunschname setzen Sie bitte Ihren Domainnamen.

 

Wiederholen sie diesen Vorgang für jeden Domainnamen, den Sie hinzufügen möchten.

 

Tragen Sie hier die IP-Adresse Ihres Servers, den zu verwendenden Port und den neuen Domainnamen (als Hostheader) ein. Tragen Sie generell den Hostheader einmal mit und einmal ohne das führende www. ein (z. B. wunschname.de und www.wunschname.de).
Anstelle von wunschname setzen Sie bitte Ihren Domainnamen.

Wiederholen sie diesen Vorgang für jeden Domainnamen, den Sie hinzufügen möchten.

×
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein