Wie erzeuge ich eine Verbindung zu meinem dedizierten-Server über die RemoteConsole?


Über die RemoteConsole sind Sie mit Ihrem dedizierten Linux Server verbunden, auch wenn Ihr Server einen Neustart durchführt: Ihnen werden alle Meldungen, die bei einem Boot-Vorgang von Linux ausgegeben werden, auf der RemoteConsole angezeigt. Der Einsatz einer RemoteConsole ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn das Betriebssystem auf Ihrem Server nicht mehr startet, oder wenn Sie einen eigenen Kernel kompiliert haben, den Sie händisch beim Start von Linux auswählen möchten.

Der Aufbau einer Verbindung über die RemoteConsole ist mit wenigen Schritten möglich:
1. Ihr lokaler (oder ein anderer) Rechner verbindet sich mit dem Consolen-Server
2. Der Consolen-Server verbindet sich mit Ihrem dedizierten Server, diese Verbindung verwendet einen seriellen Anschluss an Ihrem Server.
 
Wie stelle ich eine Verbindung zu meinem dedizierten-Server über die RemoteConsole her?
 
Die Verbindung können Sie mittels PuTTY oder die Linux/Unix-Konsole herstellen:
 
Verbindungsaufbau mit PuTTY
Verbindung mittels Linux/UNIX-Konsole
 
A) RemoteConsole in einer PuTTY-Konsole öffnen:

 

1. Öffnen Sie ein Kommandozeilen-Fenster.

2. Geben Sie folgendes Kommando ein:
 
{Pfad zur putty.exe} –ssh {Consoleservername}

Den Consoleservernamen finden Sie im passwortgeschützten externer Link STRATO Server-Login unter dem Menüpunkt: Serverkonfiguration Beachte auch RemoteConsole.



3. Bei der ersten Anmeldung auf der RemoteConsole erscheint eine Meldung. Am Ende dieser Meldung steht: Are you sure you want to continue connecting (yes/no)? Beantworten Sie diese Frage mit yes.


4. Sie werden aufgefordert, einen Benutzernamen für das Login auf dem RemoteConsole-Server einzugeben. Den entsprechenden Benutzernamen finden Sie ebenfalls im unter dem Menüpunkt: Serverkonfiguration Beachte auch RemoteConsole.

5. Sie werden aufgefordert, für diesen Benutzer das entsprechende Passwort einzugeben. Das Passwort finden Sie auch unter dem Menüpunkt: Serverkonfiguration Beachte auch RemoteConsole.

Führen Sie alle weiteren Schritte aus, die im Abschnitt C genannt sind.

 
B) RemoteConsole in einer LINUX/UNIX-Konsole öffnen: 
 
1. Kopieren Sie im passwortgeschützten externer Link Kundenlogin unter dem Menüpunkt: Serverkonfiguration Beachte auch RemoteConsole die dort angegebene ssh-Kommandozeile in den Zwischenspeicher.

2. Geben Sie das im Zwischenspeicher befindliche Kommando in Ihre Konsole ein.

3. Bei der ersten Anmeldung auf der RemoteConsole erscheint eine Meldung. Am Ende dieser Meldung steht: Are you sure you want to continue connecting (yes/no)? Beantworten Sie diese Frage mit yes.

4. Sie werden aufgefordert, einen Benutzernamen für das Login auf dem RemoteConsole-Server einzugeben. Den entsprechenden Benutzernamen finden Sie ebenfalls unter dem Menüpunkt: Serverkonfiguration Beachte auch RemoteConsole.

5. Sie werden aufgefordert, für diesen Benutzer das entsprechende Passwort einzugeben. (Das Passwort finden Sie auch unter dem Menüpunkt: Serverkonfiguration Beachte auch RemoteConsole.

Führen Sie alle weiteren Schritte aus, die im Abschnitt C genannt sind.


C) Einloggen auf Ihrem dedizierten Server:

Der Prompt bewegt sich nach der Eingabe des Passworts um eine Zeile nach unten. Beachten Sie, dass Sie noch nicht auf Ihrem Server eingeloggt sind.

Drücken Sie die ENTER-Taste.

Die Verbindung zwischen Ihrem lokalen Rechner, dem RemoteConsole-Server und Ihrem Server ist jetzt hergestellt. Folgende Meldung wird nun auf der Konsole ausgegeben:

Welcome to SuSE Linux 8.1 (i386) - Kernel 2.4.21 (ttyS0).
Sie werden aufgefordert, einen Benutzernamen und ein Passwort für den Login auf Ihrem Server einzugeben.

Geben Sie als Benutzernamen root (oder einen anderen Benutzernamen, der auf Ihrem Server existiert) und das enstprechende Passwort ein. Anschließend sind Sie auf Ihrem Server eingeloggt.


Anmerkung
a) Sollte sich die Remote-Konsole nach Eingabe des entsprechenden Passworts sofort schließen, existiert bereits eine Remote-Konsolen-Verbindung mit Ihrem Server.

b) Falls Sie beim Versuch, sich in die Remote-Konsole einzuloggen, die Meldung "access denied" erhalten, stellen Sie zunächst sicher, dass Sie die richtigen Benutzerangaben für den Zugriff auf die Remote-Konsole eingeben.

Hinweis Anmerkung

Sollte die SSH-Verbindung zur RemoteConsole abbrechen und sich nicht mehr aufbauen lassen, kann es helfen, die RemoteConsole über den STRATO Server-Login zu deaktivieren. Nach einiger Zeit aktivieren Sie die RemoteConsole bitte erneut.
 
War dieser Artikel hilfreich?   Ja / Nein


Vielen Dank für Ihr Feedback!
Tut uns Leid. Warum hat ihnen der Artikel nicht geholfen?
  Informationen unklar oder unvollständig
  Informationen fehlerhaft
  Artikel behandelt nicht mein Problem
  Artikel zu lang


Kommentar (optional)