Artikel weiterleiten
Artikel editieren
Druckansicht
FAQ #1482

So richten Sie bei Ihrem Server neue Benutzer und Benutzergruppen ein

Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie bei einem Windows-Server oder einem Linux-Server neue Benutzer anlegen und verwalten können.

 

So richten Sie bei Ihrem STRATO Windows-Server neue Benutzer und Benutzergruppen ein


In dieser Anleitung erklären wir Ihnen, wie Sie über das Tool Lokale Benutzer und Gruppen neue Benutzer und Benutzergruppen einrichten können, damit diese bsp. Zugriff auf Ihren Server via WebDAV haben.

Sie können das Tool Lokale Benutzer und Gruppen verwenden, um Benutzerkonten und lokal auf dem Computer gespeicherte Gruppen zu sichern und zu verwalten. Einem lokalen Benutzer- oder Gruppenkonto können Berechtigungen und Rechte für einen bestimmten Computer zugewiesen werden, die ausschließlich für diesen Computer gelten.

Für weitere Informationen und Empfehlungen bzgl. der Erstellung bzw. Rechtevergabe lesen Sie bitte die Hilfe, die Sie unter dem Tool Lokale Benutzer und Gruppen finden.

Bitte verbinden Sie sich über die Remotedesktopverbindung mit Ihrem STRATO Windows-Server. 

So einfach verbinden Sie sich mit Ihrem STRATO Windows-Server

Öffnen Sie auf Ihrem STRATO Windows-Server in der Startleiste die Programmgruppe Software (Start > Systemsteuerung > System)


Wählen Sie anschließend in den Systemeigenschaften die Registerkarte Erweitert aus und klicken bei Benutzerprofile auf den Button Einstellung

 


Im nächsten Fenster wird Ihnen das auf Ihrem Windows Server gespeicherte Profil angezeigt.
Um neue Benutzerkonten zu erstellen oder zu ändern, klicken Sie bitte auf den Link Klicken Sie hier.

 



Sie befinden sich nun in der Benutzer- und Gruppenverwaltung. Wenn Sie auf den Ordner Benutzer klicken, werden Ihnen alle eingerichteten Benutzer angezeigt. Klicken Sie auf den Ordner Gruppen, werden die eingerichteten Gruppen angezeigt.

Mit einem Klick auf das Hilfe-Symbol, können Sie weitere Informationen und Empfehlungen bzgl. der Erstellung bzw. Rechtevergabe nachlesen.

 



Legen Sie einen neuen Benutzer an, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Ordner Benutzer und anschließend auf Neuen Benutzer klicken.

 



Geben Sie im nächsten Fenster die entsprechenden Benutzerdaten ein und aktivieren Sie die gewünschte(n) Option(en). Abschließend klicken Sie auf den Button Erstellen. Der Benutzer wurde nun angelegt und Sie haben die Möglichkeit, weitere Benutzer anzulegen. Sofern dies nicht gewünscht ist, klicken Sie auf Schließen.

 


Standardmäßig befinden sich alle neu angelegten Benutzer erstmal in der Gruppe Users.
Mit einem linken Doppelklick oder der rechten Maustaste > Eigenschaften, auf den entsprechenden Benutzernamen, können Sie sich nun die Eigenschaften des Users ansehen und bei Bedarf ändern.

 



Sie haben nun die Möglichkeit, verschiedene Ordner oder Dateien bestimmten Benutzern oder Gruppen zugänglich zu machen.

Aufgrund der umfangreichen Konfigurations- und Einstellmöglichkeiten bzgl. der Benutzer- und Gruppenverwaltung bitten wir Sie, für weitere Informationen sich die Hilfe anzusehen.


Anhand eines Beispiels möchten wir Ihnen noch kurz erklären, wie Sie nun einen bestimmten Ordner für eine bestimmte Person oder Gruppe zugänglich machen können.

Beispiel:
Sie haben auf Ihrer Festplatte D: einen Ordner namens WebDAV angelegt. Auf diesen Ordner soll nun der zuvor angelegte Benutzer Test, zum Beispiel mit Hilfe des WebDAV-Protokolls, zugreifen können.

Schritt 1:
Öffnen Sie den Windows-Explorer und wählen Sie den entsprechenden Ordner aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner und im daraufhin erscheinenden Kontextmenü auf den Eintrag Eigenschaften.

 


Wechseln Sie zur Registerkarte Sicherheit.
Sie erhalten eine Übersicht, welche Benutzer/Gruppen auf den Ordner zugreifen dürfen.
Klicken Sie auf den Button Hinzufügen, können Sie weitere Benutzer und/oder Gruppen einfügen.

 


Geben Sie in dem Textfeld den gewünschten Benutzernamen ein.

Tipp:
Wenn Sie den Namen nicht mehr wissen, haben Sie auch die Möglichkeit, nach allen zur Verfügung stehenden Objektnamen zu suchen.
Klicken Sie dafür auf den Button Erweitert und anschließend auf Jetzt suchen. Im Suchergebnissefenster werden Ihnen nun alle Namen angezeigt.
Einzelne Benutzer erkennen Sie durch das Symbol
Gruppen durch das Symbol

Sobald Sie den gewünschten Benutzer hinzugefügt haben, wird Ihnen dieser in der Liste angezeigt.

 



Abschließend haben Sie jetzt noch die Möglichkeit, die Berechtigungen zu vergeben und erweiterte Einstellungen vorzunehmen.

Spezielle Informationen zu diesem Thema erhalten Sie, wenn Sie auf den Button Erweitert und in dem dann offenen Fenster auf den Link Weitere Informationen über Zugriffsteuerung klicken.

Lesen Sie auch: So richten Sie bei Ihrem STRATO Windows-Server eine WebDAV-Verbindung ein

 

 

Wie kann ich bei meinem Linux-Server eigene Benutzer anlegen?

 

Das Anlegen von eigenen Benutzern bei einem Linux-Server können Sie mit dem Kommando useradd durchführen. Mit dem Befehl:

useradd --help

erhalten Sie eine Übersicht über die möglichen Funktionen des Kommandos. Nachfolgend sind die wichtigsten Funktionen zum Anlegen eigener Benutzer aufgeführt: Einen Benutzer anlegen:

useradd -m UserName

UserName steht dabei für den von Ihnen gewünschten Benutzernamen und legt automatisch das entsprechende User-Verzeichnis an.

 

Mit der folgenden Option des Kommandos kann eine Benutzer-ID (UID) vergeben werden:

-u UID

 

Beispiel:

 

useradd -u 501 -m testbenutzer

Dies legt einen Benutzer mit entsprechendem Heimat-Verzeichnis an, der testbenutzer heißt und die Benutzer-ID 501 hat.

 

Mit der folgenden Option ist es möglich, dieselbe UID mehrfach zu verwenden:

-o

(Dies kann sinnvoll sein, wenn zum Beispiel mehrere FTP-Accounts innerhalb einer Domain angelegt werden sollen.)

 

Beispiel:

 

useradd -u 501 -o -m testbenutzer

Dies legt einen Benutzer mit entsprechendem Heimat-Verzeichnis an, der testbenutzer heißt und die Benutzer-ID 501 hat, auch wenn diese UID schon verwendet wird.

 

 

×
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein