Druckansicht

So einfach veröffentlichen Sie Ihre Seiten im Internet mit FileZilla


FileZilla ist eine Open-Source FTP-Software. Er hat eine ausgesprochen übersichtliche Oberfläche, die sehr viele Funktionen bereitstellt. FileZilla lässt sich sehr gut bedienen und hat eine ordentliche lokale und serverseitige Verzeichnisansicht.

Beachte auch Was ist FTP und wie kann ich es nutzen?

Der FileZilla FTP Client ist für Windows/Mac/Linux verfügbar:

externer Link https://filezilla-project.org/download.php?show_all=1

 


Die wichtigsten Funktionen im Überblick

 

  • Wiederaufnahme von Up- und Downloads
  • Verwaltung verschiedener FTP-Sites
  • Anpassbare Befehle
  • Keep-Alive-System
  • Timeout-Erkennung
  • Firewall-Support
  • SOCKS4/5 und HTTP1.1 Proxy-Support
  • SSL (Sichere Verbindungen)
  • SFTP-Support
  • Upload/Download Queue
  • Drag&Drop

 

In diese Anleitung zeigen wir Ihnen in aller Kürze die Bedienung des FileZilla-FTP-Clients. Standardmäßig braucht FileZilla nicht konfiguriert zu werden, daher können Sie direkt anfangen, mit dem Programm zu arbeiten. 
 
 
 
 
Nachdem Sie FileZilla installiert und gestartet haben, öffnet sich automatisch das Programmfenster. Dies ist, wie die meisten anderen FTP Programme auch, in mehrere Bereiche unterteilt.
 

 
(1): in dem Fenster wird die Kommunikation mit dem Server dargestellt.
(2) und (3): Fenster mit Verzeichnisbäumen und Dateilisten auf der lokalen Festplatte
(4): Fenster mit Verzeichnisbäumen und Dateilisten auf der Serverseite (Webspace)
(5): ein Fenster, in dem die noch zu übertragenden Dateien aufgelistet werden - die "Warteschlange" oder auch "Queue".
 
Anmerkung: Möchten Sie auf der Serverseite ebenfalls eine "unterteilte" Ansicht der Verzeichnisbäume und Dateilisten haben, klicken Sie unterhalb der Menüleiste auf den Button .
 

Verbinden mit einem FTP-Server
Unter der Menüleiste geben Sie Ihre FTP Daten ein:

 
  • Server: wunschname.de (Anstelle von "wunschname.de" geben Sie Ihre eigene Domain an.)
    oder alternativ: ftp.strato.com
  • Benutzername: wunschname.de (Anstelle von "wunschname.de" geben Sie Ihre eigene Domain an.)
  • Passwort: Ihr Masterpasswort 
 
Das "Port"-Eingabefeld kann leer bleiben. Möchten Sie jetzt eine Verbindung zum Server herstellen, klicken Sie auf den Button Verbinden.
 
Nach einem erfolgreichen Verbindungsversuch erscheint eine Liste mit Datei- und Ordnernamen in der rechten Seite des Hauptfensters (Abb.1 (4)). Der Name des aktuellen Ordners wird im "Serverseite"-Eingabefeld oberhalb der Liste angezeigt. Der Ordnername "/" steht dabei für das oberste Verzeichnis, auf das Sie als User Zugriff haben.
 

 
 
Sie können den aktuellen Ordner wechseln, indem Sie einen Ordnernamen doppelklicken oder indem Sie den Ordnernamen im Eingabefeld eintippen und die [Enter]-Taste drücken. Sie können auch einen Datei- oder Ordnernamen mit der rechten Maustaste anklicken und Öffnen aus dem Kontextmenü wählen, um die Datei oder den Ordner zu öffnen.
 
Dateien übertragen / löschen
Sie können eine einzelne Datei übertragen, indem Sie den Dateinamen doppelklicken. Dadurch wird die Datei in die Liste der zu übertragenden Dateien (Abb.1 (5)) übernommen und die FTP-Übertragung startet automatisch.
 
Um Ordner und/oder mehrere Dateien zu übertragen, wählen Sie diese aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Auswahl: In dem sich dann öffnenden PopUp-Menü einfach "Upload" bzw. "Download" auswählen.
 
Sie können Dateien auch mit einer Drag-and-Drop (Ziehen-und-Fallenlassen) Mausaktion von der einen auf die andere Seite übertragen.
 
Hinweis Mit einem FTP-Programm können Sie auch Dateien und/oder ganze Verzeichnisse löschen. Löschen Sie alle Inhalte, werden dem Besucher Ihrer Webseite keine Inhalte mehr angezeigt.

Markieren Sie hierzu einfach den nicht gewünschten Inhalt und klicken Sie hierauf mit rechter Maustaste. Wählen Sie die Option löschen, wird der Inhalt nach einer Sicherheitsabfrage vom Webspace gelöscht.
 
Um Dateien für eine spätere Übertragung der Warteschlange hinzuzufügen, wählen Sie die gewünschten Dateien zuerst mit der Maus aus und wählen Sie dann Zur Liste hinzufügen aus dem PopUp-Menü. Sie können Dateinamen auch direkt in die Warteschlange ziehen.
 

Wenn die Warteschlange vorbereitet ist, klicken Sie auf den Button, um den Transfer der Dateien zu starten. Möchten Sie mehrere FTP-Zugänge anlegen und speichern, klicken Sie bitte auf das Symbol unterhalb der Menüleiste. Anschließend öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihre FTP Zugänge einrichten und verwalten können.
 
 
Mit einem Klick auf den Button Neuer Server werden die Serverdaten eingetragen. Wir empfehlen Ihnen den passiven Modus zu aktivieren. Klicken Sie hierfür bitte auf den Button Transfer-Einstellungen und markieren Sie unter Transfermodus den passiven Modus.
 
 
 
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein