Unternehmens-Websites sind die beste Informationsquelle

Unternehmens-Websites sind die beste Informationsquelle

Egal, ob klein oder groß: Unternehmer, die eine Website betreiben, können sicherstellen, ihre Kunden zu erreichen: Laut einer Umfrage von STRATO und YouGov sind Unternehmens-Websites nämlich Informationsquelle Nummer 1 im Web. 

Egal, ob Handwerker, Dienstleistung oder Restaurant: Wer sich über Leistungen, Angebote und Preise eines Unternehmens informieren will, sucht sich im Internet die Website des jeweiligen Unternehmens heraus. Laut einer gemeinsamen Umfrage von STRATO und dem Analyse-Unternehmen YouGov unter 2.000 Internetnutzern ab 16 Jahren sind Unternehmens-Websites in Deutschland nämlich die wichtigste Informationsquelle für Kunden und solche, die es werden wollen – noch vor Bewertungsportalen, Social-Media-Profilen oder Web-Verzeichnissen. 

Vor allem Dienstleister profitieren

Vor allem Dienstleister, insbesondere Restaurants, können dabei deutlich von der eigenen Website profitieren: 47 Prozent der Befragten nutzen zuvorderst die Website des Restaurantbetreibers, um sich zu informieren. Auch Handwerker und Finanzdienstleister besitzen mit einer eigenen Website ein mächtiges Element zur Kundenakquise und -bindung: Hier nannten 41 respektive 36 Prozent der Befragten die Unternehmens-Website deutlich vor anderen gängigen Kanälen.

Was bedeutet das für Unternehmer?

Für Unternehmer – nicht nur in den genannten Bereichen, sondern in allen Branchen – bedeutet das Ergebnis der Umfrage vorwiegend eines: Eine eigene Website ist Pflicht!

Denn Kunden möchten sich ganz offensichtlich direkt an der Quelle informieren und greifen erst anschließend zu anderen Informationsquellen. Abgesehen davon steigert eine seriöse Unternehmens-Website das Renommee: Kunden, die das Unternehmen googeln und eine gut strukturierte, ansprechende Website vorfinden, geben Unternehmen gegenüber Mitbewerbern ohne eigene Website einen gewissen Vertrauensvorschuss. Hinzu kommen für das Unternehmen die Möglichkeiten, Informationen über das eigene Unternehmen und das Team im Netz zu präsentieren – und so eine eigene Informationsquelle zu schaffen, die Sekundärquellen wie Bewertungsportalen überlegen sein kann.

Zudem erschließen sich Unternehmen mit einer eigenen Website oder sogar einem Shop Kundengruppen, die sie sie sonst nicht erreicht hätten. Anderen Kunden erleichtert eine gut gemachte Unternehmens-Website die Kontaktaufnahme.

Eine eigene Website erstellen ist nicht schwer

Wenn du bislang den Aufwand oder die Kosten für eine eigene Unternehmens-Website gescheut hast, kannst du aufatmen: STRATO hilft dir bei der Erstellung einer attraktiven Unternehmens-Website, etwa mit dem Homepage-Baukasten oder dem STRATO-Webshop. Zudem gibt es WordPress-Pakete, mit denen du ebenfalls attraktive Unternehmens-Websites erstellen kannst. Oder du greifst einfach zu einem der günstigen Webhosting-Tarife, um deine Internetseite mit einem einfachen Static-Site-CMS selbst zu erstellen und hochzuladen. Gemeinsam haben alle Angebote, dass sie preiswert und einsteigerfreundlich sind. Du kannst sofort mit der Erstellung deiner Unternehmens-Website loslegen oder sogar eine ältere Website mit geringem Aufwand umziehen.

Attraktive Unternehmens-Website erstellen

Unternehmens-Websites gehören natürlich zu den komplexeren Websites: Es gilt, gewisse Anforderungen an den Datenschutz zu erfüllen. Ansonsten bist du in der Gestaltung deiner Seite aber natürlich weitestgehend frei. Wir empfehlen die allerdings, vorab eine gewisse Struktur zu planen und diese anschließend umzusetzen: Das verhindert überkomplexe Seiten, redundante Informationen und hilft dir, den Aufwand auf ein Minimum zu reduzieren. Schaue dir dazu am besten die Internetseiten deiner Mitbewerber an: Wie sind die Seiten angelegt, welche Menüs und Inhalte gibt es? Anschließend kannst du auch schon loslegen. 

Wichtige Elemente einer Unternehmens-Website

Zwingend notwendige Elemente sind immer das Impressum und die Datenschutzerklärung. Zusätzlich solltest du überlegen, welche Informationen deine Kunden interessieren könnten: Wenn du ein Restaurant betreibst, ist etwa eine Speisekarte sinnvoll. Besitzt du einen Handwerksbetrieb, solltest du deinen Kunden die Möglichkeit der Kontaktaufnahme geben und gegebenenfalls dein Team vorstellen.

Mit einer Terminbuchung können Kunden deine Dienstleistung direkt buchen. Funktionen wie ein Newsletter können dir helfen, Bestandskunden erneut in deinen Shop zu lotsen. Und ein Blog ist möglicherweise eine vielversprechende Möglichkeit, aktuelle Entwicklungen und Angebote abzubilden oder tiefere Infos zu deiner Arbeit zu geben. Vergiss nicht, deine Website bei Suchmaschinen anzumelden und auch Social-Media zu nutzen.

Gute Websites sind gut für den Umsatz

Natürlich ist eine Website nicht allein für den Erfolg deines Unternehmens zuständig: Du musst die regulären Standards bei deiner Dienstleistung natürlich erfüllen und solltest darauf achten, nicht zu viele schlechte Bewertungen in Bewertungsportalen zu kassieren. Das beeinflusst du natürlich hauptsächlich durch die Qualität, die du lieferst.

Eine eigene Unternehmens-Website hilft dir aber dabei, an Kunden zu gelangen, die zuvor nicht an dich gedacht hätten. Sie erlaubt dir, gezielt Informationen über dich und dein Unternehmen im Internet zu streuen. Noch wichtiger ist natürlich Mund-zu-Mund-Empfehlungen deiner zufriedenen Kunden – doch auch hier kann deine Website für jemanden, der dein Unternehmen bislang nicht kannte, ein Anlass sein, deine Dienstleistung zu buchen, dein Restaurant zu besuchen oder in deinem Shop einzukaufen. Grund genug also, dich sofort an die Arbeit zu machen.

Photo by Marcel Eberle on Unsplash

Schlagworte: ,

Teilen

  1. Avatar

    Ina Schilling sagte am

    Ich habe eine Website, die aber nicht dem heutigen Stand entspricht. Könnte mir da geholfen werden?

    Antworten
    • Vladimir Simović

      Vladimir Simović sagte am

      Hallo Ina,

      die Antwort hängt ein wenig von deinen Vorkenntnissen. Hast du nur wenige Vorkenntnisse, dann könntest du es mit unserem Homepage-Baukasten probieren. Sind deine Kenntnisse etwas höher, dann würde unser WordPress-Hosting für dich infrage kommen. Bei WordPress hast du Zugriff auf unzählige Themes (einsatzbereite Designs), die du nach dienen Bedürfnissen anpassen kannst. Ferner gibt es noch mit Elementor, ein Werkzeug innerhalb von WordPress, was die Erstellung von Layouts für viele Szenarien erleichtert.

      Viele Grüße
      Vladimir

      Antworten

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen