Artikel weiterleiten
Artikel editieren
Druckansicht
FAQ #780

Lagerbestandsverwaltung im Webshop

Die Lagerbestandsverwaltung hilft Ihnen dabei, in Ihrem Webshop die Übersicht über die Verfügbarkeit Ihrer Produkte zu behalten.

 

Inhalt

 

Wo kann ich im Webshop die Optionen für die Lagerbestandsverwaltung einstellen?

Gehen Sie in der Shop-Administration in den Bereich Einstellungen und wählen Sie dann den Punkt Produkteinstellungen aus. Gleich auf dem zweiten Reiter können Sie die Anpassungen zu der Lagerbestandsverwaltung vornehmen und ggf. den dargestellten Text anpassen.

 
 

Worin liegt der Vorteil der Lagerverwaltung im Webshop?

Die Lagerverwaltung hilft Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Artikelbestände. Sie erhalten auf Wunsch eine automatische Information per E-Mail (E-Mail Einstellungen - Ereignisse), wenn der von Ihnen eingetragene Meldebestand erreicht wurde. Das ist für Sie der Hinweis, diesen speziellen Artikel zum Beispiel bei Ihrem Lieferanten nachzubestellen – oder ihn wieder neu zu produzieren.

 

Das heißt, Sie müssen Ihren internen Lagerbestand nicht nach jeder einzelnen Bestellung überprüfen, um festzustellen, ob Sie den Artikel auch noch für weitere Bestellungen in Ihrem Shop anbieten können.

 

Außerdem können Sie festlegen, ob ein Artikel, den Sie nicht mehr auf Lager haben, überhaupt noch in Ihrem Shop angezeigt werden soll, oder ob er vielleicht nur einen Hinweis auf verlängerte Lieferzeiten bei der Bestellung ausgeben soll.

 

Prinzipiell können Sie entscheiden, ob Sie die Funktion "Lagerverwaltung" überhaupt in Ihrem Shop nutzen möchten. Die Lagerverwaltung greift automatisch dann bei allen Produkten, bei denen Sie Werte für den Lagerbestand eingetragen haben.

 

Worin unterscheiden sich die vier Optionen der Lagerverwaltung?

Alle Optionen helfen Ihnen, die Übersicht über die Bestände Ihrer Artikel zu behalten.

 

Option 1: Artikel bleibt ohne Einschränkung verfügbar Hier wird der Bestellprozess in keiner Weise verändert, d. h. der aktuelle Lagerbestand wird nicht berücksichtigt. Alle Prozesse laufen, als wäre das Produkt vorhanden.

 

Option 2: Hinweis auf längere Lieferzeit Nutzen Sie diese Option, wenn Sie Waren anbieten, die Sie jederzeit wieder bei Ihrem Lieferanten nachbestellen können.

 

Sie weisen Ihre Kunden lediglich durch einen von Ihnen frei festzulegenden Text darauf hin, dass es zu längeren Lieferzeiten kommen kann.

 

Option 3: Artikel kann nicht zum Warenkorb hinzugefügt werden Bei dieser Option ist der Artikel in Ihrem Shop sichtbar – selbst wenn er Ihnen gerade nicht mehr vorrätig ist. Das kann zum Beispiel erforderlich sein, wenn Sie wissen, dass der Artikel in den nächsten Monaten nicht nachgeliefert werden kann oder gerade saisonbedingt nicht verfügbar ist.

 

Der Kunde kann sich also über das Produkt informieren, bekommt aber keine Möglichkeit, eine Bestellung dafür aufzugeben. Anstelle des Links "in den Warenkorb" können Sie einen beliebigen Hinweistext festlegen, den der Kunde stattdessen angezeigt bekommt. Sie könnten zum Beispiel sagen "bald wieder verfügbar", oder "Saisonartikel – erst ab Herbst wieder bestellbar" oder ähnliches.

 

Option 4: Artikel ist nicht mehr sichtbar Diese Option eignet sich, wenn Sie zum Beispiel Antiquitäten oder Unikate in Ihrem Shop anbieten, die natürlich nicht beliebig nachbestellbar sind.

 

Wenn also Ihr Bestand Null erreicht hat, ist es sinnvoll, dass dieser Artikel im Shop gar nicht mehr sichtbar ist.

 

Kann ich einzelne Artikel von der Lagerverwaltung ausschließen?

Prinzipiell greift die Lagerverwaltung bei allen eingerichteten Artikeln. Sie können die Funktion aber bei den Artikeln umgehen, die Sie zum Beispiel immer auf Lager haben.

 

Wenn Sie einen neuen Artikel anlegen, bei dem Sie keine Lagerverwaltung benötigen, deaktivieren Sie die komplette Funktion "Lagerverwaltung" einfach kurzfristig. Dafür löschen Sie nur das Häkchen "Aktiviert". Tragen Sie dann Ihre(n) neue(n) Artikel ein und aktivieren Sie die Funktion der Lagerverwaltung anschließend wieder.

 

Das gleiche gilt bei Änderungen vorhandener Artikel. Normalerweise werden Sie aufgefordert, einen Lager- (und Melde-)Bestand einzutragen, wenn Sie die Funktion "Lagerverwaltung" aktiviert haben. Löschen Sie also das Häkchen bei "Aktiviert", nehmen Sie die Änderungen in Ihren Artikeln vor, und aktivieren Sie die Funktion einfach wieder. Dann bleiben die geänderten Artikel von der Lagerverwaltung unberührt.

 

Kann ich jedem Artikel eine andere Lagerverwaltungsoption zuordnen?

Nein, die Optionen der Lagerverwaltung gelten für alle Artikel und können nicht individuell zugeordnet werden.

 

Sie können lediglich einige Artikel aus der Lagerverwaltung ausschließen, indem Sie einfach keinen Lagerbestand dazu eintragen.

×
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein