Artikel weiterleiten
Artikel editieren
Druckansicht
FAQ #94

Backup Ihres Windows Servers

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie ein Backup auf Ihrem Windows 2003-Server, Windows 2008-Server und Windows Server 2012 auf HiDrive durchführen.

 

Achtung: Der Microsoft-Support für Windows-Server 2003 endet zum 14. Juli 2015. Microsoft erstellt für diese Version keine Sicherheitsupdates mehr zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen daher, auf eine aktuellere Windows-Server Version zu wechseln.

 

Inhalt:

 

Erstellen eines Backups Ihres Windows Server 2012 auf HiDrive

 

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie ein Backup über Ihren Windows Server 2012 auf Ihrem HiDrive durchführen. Diese Anleitung legt zu Grunde, dass Sie ihr HiDrive bereits in Ihren Windows-Server eingebunden haben. Sollte Sie die Einbindung noch nicht vorgenommen haben, nehmen Sie dies zunächst bitte vor.

 

1. Datenträgerverwaltung öffnen

 

Sofern Sie sich auf Ihrem Desktop befinden, drücken Sie bitte die Tastenkombination WINDOWS + X. In der sich öffnenden Leiste rufen Sie bitte die Datenträgerverwaltung auf:

 

 

Wenn Sie sich im gekachelten Start-Bildschirm befinden, tragen Sie in der Suche den Begriff Datenträger ein. Klicken Sie anschließend bitte auf Einstellungen und danach auf Festplattenpartitionen erstellen und formatieren:

 

 

2. Eine VHDX anlegen

 

In der Datenträgerverwaltung wählen Sie bitte den Menüpunkt Aktion und anschließend Virtuelle Festplatte erstellen aus:

 

 

Über Durchsuchen können Sie das bereits eingebundene HiDrive auswählen und dem Backup einen Namen geben:

 

 

Geben Sie der Festplatte eine angemessene Größe. Wir empfehlen, dass Sie die Größe Dynamisch erweiterbar einstellen:

 

 

Die angezeigte Fehlermeldung können Sie mit OK bestätigen:

 

 

Navigieren Sie nun in das Unterverzeichnis Ihres HiDrive-Ordners, in dem Sie das Backup angelegt haben:

 

 

Durch Doppelklick auf diese Datei wird erneut eine Fehlermeldung ausgegeben, die Sie ebenfalls mit OK bestätigen können:

 

 

Öffnen Sie nun erneut die Datenträgerverwaltung. Eine Meldung zur Datenträgerinitialisierung wird Ihnen direkt angezeigt:

 

Der neue Datenträger wird als Nicht zugeordnet angezeigt. Mit einem Rechtsklick können Sie ein Neues einfaches Volume... erstellen:

 

 

Der sich öffnende Assistent bedarf keiner speziellen Anpassung. Sie können natürlich eine individuelle Bezeichnung und/oder einen Laufwerksbuchstaben vergeben:

 

 

 

 

 

 

Der neue virtuelle Datenträger ist nun initialisiert und die Sicherung kann erfolgen. Öffnen Sie den Assistenten für die Einmalsicherung und wählen Sie Lokale Datenträger aus:

 

 

Dort können Sie jetzt das soeben erstellte Laufwerk auswählen. In unserem Beispiel Laufwerk E:.

 

 

Zum Schluss bestätigen Sie bitte die Hinweismeldung mit OK, um mit der Sicherung zu beginnen:

 

 

Die Einrichtung ist jetzt abgeschlossen.

 

 

So verwenden Sie die Backup/Sicherungs-Funktion Ihres STRATO Windows 2008-Servers

 

Bitte starten Sie zunächst Ihren Windows-Sicherungsassistenten. Hierzu klicken Sie auf den Start-Button links unten auf Ihrem Bildschirm. Klicken Sie dann auf: Alle Programme > Verwaltung > Windows Server-Sicherung.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-1.png

 

Um die Standardeinstellungen zu benutzen, empfehlen wir Ihnen, den Sicherungsassistenten im Assistentenmodus zu starten. In unserem Beispiel wählen wir die einmalige Server-Sicherung auf einem eingebundenen HiDrive Netzlaufwerk. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-2.png

 

HiDrive Backup Win Server 2012-3.png

 

Wählen Sie aus, ob eine Gesamtsicherung oder eine eingeschränkte Sicherung von bestimmten Laufwerken durchgeführt werden soll. Da Ihre Sicherungsdatei u. U. sehr groß werden kann, wenn Sie alle Informationen auf Ihrem Computer sichern, empfehlen wir Ihnen, die Elemente (Dateien) für die Sicherung selbst auszuwählen. Markieren Sie den entsprechenden Punkt und klicken Sie auf Weiter.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-4.png

 

Geben Sie im nächsten Schritt an, wo die Sicherung abgelegt werden soll. In unserem Beispiel verwenden wir ein HiDrive Netzlaufwerk.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-5.png

 

Mit Bestätigung der Angaben und Klick auf Weiter beginnt die Sicherung Ihres Windows-Server. Sie können das Fenster während des Backup-Prozesses schließen. Die Sicherung erfolgt dann im Hintergrund.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-6.png

 

 

So verwenden Sie die Backup/Sicherungs-Funktion Ihres STRATO Windows 2003-Servers

 

Bitte starten Sie zunächst Ihren Windows-Sicherungsassistenten. Hierzu klicken Sie auf den Start-Button links unten auf Ihrem Bildschirm. Klicken Sie dann auf: Alle Programme > Zubehör > Systemprogramme > Sicherung.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-7.png

 

Sie können jetzt zwischen 2 Modi wählen. Um die Standardeinstellungen zu benutzen, empfehlen wir Ihnen, den Sicherungsassistenten im Assistentenmodus zu starten. Klicken Sie auf Weiter, um den Vorgang fortzusetzen.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-8.png

 

Im Erweiterten Modus können Sie weitere Einstellungsmöglichkeiten, wie z.B. die Kalenderoption, definieren. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte aus der Hilfe.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-9.png

 

Sofern Sie sich für den Assistentenmodus entschieden haben, wählen Sie jetzt den Vorgang Dateien und Einstellungen sichern und klicken Sie auf Weiter.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-10.png

 

Sie haben nun die Möglichkeit, die zu sichernden Daten festzulegen. Da Ihre Sicherungsdatei u.U. sehr groß werden kann, wenn Sie alle Informationen auf Ihrem Computer sichern, empfehlen wir Ihnen, die Elemente (Dateien) für die Sicherung selbst auszuwählen. Markieren Sie den entsprechenden Punkt und klicken Sie auf Weiter.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-11.png

 

Sie können jetzt Laufwerke, Ordner und Dateien für die Sicherung auswählen. Hierzu doppelklicken Sie bitte im linken Fenster auf ein zu sicherndes Element, welches dann im rechten Fenster erscheint. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für jedes Element, das gesichert werden soll und klicken Sie schließlich auf Weiter.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-12.png

 

Sie haben jetzt die Möglichkeit, einen Speicherort auszuwählen. Klicken Sie auf Durchsuchen, um einen Ordner auszusuchen, in dem die Dateien und Einstellungen gespeichert werden sollen. Geben Sie einen Sicherungsnamen ein und klicken Sie schließlich auf Weiter.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-13.png

 

Klicken Sie abschließend auf Fertig stellen, um die Sicherung zu starten.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-14.png

 

Der weitere Sicherungsvorgang stellt sich wie folgt dar:

 

Zunächst wird eine Volumenliste erstellt, d.h. Windows speichert Informationen über das auf dem Computer vorhandene Volumen.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-15.png

 

Jetzt wird der Speicherplatz berechnet.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-16.png

 

Die Sicherung beginnt.

 

Während des Sicherungsvorgangs erhalten Sie eine Übersicht über die bisherige Dauer sowie die Restdauer der Speicherung und die jeweilige Größe der bereits verarbeiteten bzw. noch zu verarbeitenden Datenmenge.

 

Mit dem Abbrechen-Button können Sie jederzeit den Sicherungsvorgang abbrechen. Das Backup wird dann sofort beendet und die bis dahin verarbeiteten Daten werden in der Sicherungsdatei gespeichert.

 

HiDrive Backup Win Server 2012-17.png

 

 

 

Windows-Server finden

Windows Root Server verbinden Flexibilität mit der Leistungsfähigkeit des bekannten und beliebten Betriebsystems.

Server finden

×
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein