Druckansicht

HiDrive mit SSHFS mounten unter Linux


Wenn Sie Ihr HiDrive z. B. für eine Datensicherung mounten, dabei jedoch nicht auf die verschlüsselte Übertragung verzichten möchten, bietet sich die Einbindung über FUSE und SSHFS an. Dabei wird Ihr HiDrive über eine verschlüsselte SSH-Verbindung eingebunden.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Installation von SSHFS Zugriff auf den Kernel Ihres Betriebssystems benötigen.

 

Lediglich in aktuellen V-Server Auslieferungen wird ein Zugriff per SSHFS gewährleistet. Sofern dies bei Ihnen nicht der Fall ist, besteht die Möglichkeit auf einen aktuellen Server zu wechseln (upgrade).


Installation

 

Installieren Sie über den für Ihre Distribution angegebenen Paketmanager das Paket "sshfs" sowie die damit zusammenhängenden erforderlichen Pakete.

 

Für die Installation von FUSE unter ubuntu geben Sie bitte folgenden Befehl ein:

 

apt-get install sshfs

 

HiDrive mounten

 

Legen Sie nun einen Ordner an, in dem Sie Ihr HiDrive bereitsstellen möchten, beispielsweise unter "/mnt/hidrive". Den Mount-Vorgang an sich lösen Sie dann über folgenden Befehl aus:

 

sshfs HiDrive-Benutzername@sftp.hidrive.strato.com:/users/HiDrive-Benutzername /mnt/hidrive

 

Geben Sie bei Abfrage Ihr HiDrive-Passwort ein. Sie können nun über den zuvor angegebenen Pfad auf Ihre Daten zugreifen.

 

HiDrive bei Neustart automatisch mounten

 

Damit der Mountvorgang automatisch nach jedem Neustart ausgeführt wird, ist es notwendig, einen SSH-Schlüssel zu erzeugen und diesen in Ihrem HiDrive-Account zu hinterlegen.

 

Eine Anleitung dazu finden Sie in folgendem FAQ-Artikel:
Beachte auch Kann ich mich auch mit einem SSH-Key einloggen?

 

Sollten Sie bereits einen SSH-Key verwenden, können Sie diesen selbstverständlich auch für diesen Anwendungsfall nutzen.

 

Wichtig ist, dass der SSH-Key unter dem Namen "/root/.ssh/id_rsa" gespeichert ist, da SSHFS sonst nicht auf diesen zugreifen kann.

 

Editieren Sie nun die Datei "/etc/fstab" und fügen am Ende die folgende Befehlszeile ein:

 

sshfs#HiDrive-Benutzername@sftp.hidrive.strato.com:/users/HiDrive-Benutzername /mnt/hidrive fuse 
uid=1002,gid=100,umask=0,allow_other,_netdev 0 0

 

Ersetzen Sie dabei bitte HiDrive-Benutzername und /mnt/hidrive jeweils durch Ihre Werte. Beachten Sie bitte auch, dass der Befehl vollständig in eine Zeile geschrieben sein muss. Der Parameter "_netdev" ist wichtig, da das System sonst beim booten nicht weiß, dass eine funktionierende Netzwerkverbindung zum Einbinden der Partition erforderlich ist.

 

Sofern der automatische Mountvorgang nach einem Neustart nicht erfolgreich ist, kann es daran liegen, dass das Laufwerk beim Abarbeiten von "fstab" noch nicht bereit ist. Als Abhilfe tragen Sie bitte einfach in die Datei "/etc/rc.local" vor der Zeile "exit 0" die beiden folgenden Zeilen ein:

 

sleep 20
mount -a

 

Den Wert 20 können Sie schrittweise verringern, bis es gerade noch reicht, um Ihr HiDrive nach einem Neustart erfolgreich zu mounten.

 

Für die erfolgreiche Nutzung der beschriebenen Vorgehensweise ist die Verwendung des SFTP-Protokolls notwendig. Prüfen Sie bitte in der Kontoverwaltung Ihres STRATO Kunden-Logines ob Sie die Verwendung dieses Protokolls gestattet haben.

 

Beachten Sie bitte, dass das in diesem Artikel beschriebene SFTP-Protokoll nicht in jedem HiDrive Paket als Inklusivleistung zur Verfügung steht. Optional können Sie das Protokoll-Paket zu ihrem Auftrag hinzubestellen.

War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein