Immer wissen, wo Du stehst: Der STRATO marketingRadar

Immer wissen, wo Du stehst: Der STRATO marketingRadar

Suchmaschinen, Ranking, Konkurrenz-Analyse, Social Media und die wichtigsten Online-Verzeichnisse: Der STRATO marketingRadar gibt Orientierung.

Information: Dieser Artikel erschien erstmals am 20.03.2020 und wurde am 10.09.2020, sowie am 09.08.2021 aktualisiert.

Wie rankt Deine Seite für bestimmte Keywords? In welchen Verzeichnissen solltest Du Dich noch eintragen? Was macht eigentlich die Konkurrenz? All das hast Du mit dem STRATO marketingRadar im Blick – und zwar in einer zentralen Software.

Übrigens: Der STRATO marketingRadar ist im Homepage-Baukasten Plus inklusive. Wenn Du den Homepage-Baukasten Pro bestellst, sind sogar der STRATO marketingRadar und der STRATO rankingCoach in Deinem Paket enthalten.

Die wichtigsten Funktionen vom STRATO marketingRadar im Überblick:

1. Onboarding und Schnelleinstieg

Wenn Du den marketingRadar das erste Mal startest, erwartet Dich ein Onboarding. Hier gibst du alle wichtigen Daten Deiner Seite ein. Dazu zählen etwa Name Deines Unternehmens (Deiner Praxis, Deines Cafés…), Adresse und Website. Hinzu kommen weitere Punkte wie Branchen, für Dich relevante Keywords und direkte Konkurrenten, die Du mit analysieren möchtest.

Anschließend folgt der Schnelleinstieg. Diese integrierte Funktion erstellt Dir eine individuelle Online-Strategie für Deine Website. Dafür listet sie die für Deine Website relevantesten Themen auf. Basierend auf diesen Daten bekommst Du praktische Tipps zur Neukundengewinnung, dargestellt als Umsetzungsmöglichkeiten.

Screenshot marketingRadar: Schnelleinstieg für beispielhaftes Unternehmen: Psychologische Praxis Eva-Maria Meierkord
Schnelleinstieg mit übersichtlichem Onboarding

2. Die Übersicht

Sobald Du die Software startest, öffnet sich Deine persönliche Übersicht, auf der alle relevanten Informationen einlaufen. Neben Deinem Online-Marketing-Newsfeed steht hier Dein aktueller Sichtbarkeitsstatus. Hinzu kommt Deine Platzierung auf Google für die wichtigsten Keywords. Außerdem werden hier auch die entsprechenden Daten für Deine Konkurrenten angezeigt. So kannst Du jederzeit erfahren, wenn ein Wettbewerber sich verbessert hat und selber agieren.

Dein Sichtbarkeitsstatus ergibt sich aus Deiner Online-Marketing-Performance bei Suchmaschinen, auf Social Media und in lokalen Marketing-Verzeichnissen.

Screenshot marketingRadar: Übersicht auf der Startseite.
Auf der Startseite bekommst Du einen Überblick

3. Aufgaben

In diesem Menü findest Du unterschiedliche Aufgaben, die Du erledigen kannst, um Deine Sichtbarkeit noch weiter zu verbessern. Im marketingRadar ist eine Auswahl von ihnen für Dich dabei. Erfüllst Du die Aufgaben, verhilft Dir das zu einem besseren Ranking in den Suchmaschinen. Je mehr du von ihnen bearbeitest, desto höher ist also die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Homepage eine gute Performance zeigt. Auch die kleine Auswahl der Aufgaben im marketingRadar trägt bereits entscheidend dazu bei.

Wenn Dir diese Option gut gefällt, kannst Du den rankingCoach hinzubuchen, um weitere Aufgaben zu erfüllen. Sie umfassen die Bereiche Suchmaschinen, Social Media und Lokales Marketing. Die Aufgaben nehmen Dich an die Hand, durch sie lernst Du, was es alles im Online-Marketing zu beachten gilt. Du kannst sie nach und nach abarbeiten.

Screenshot marketingRadar: wöchentliche Aufgaben für mehr Sichtbarkeit.
Erledige die wöchentlichen Aufgaben für mehr Sichtbarkeit

4. Suchmaschinen

Hier findest Du eine Analyse Deiner Performance bei Google & Co. Die Software zeigt Dir, wie sich die Sichtbarkeit Deiner Website mit der Zeit entwickelt. Darunter siehst Du Deine Platzierungen für einzelne Keywords und das jeweilige Suchvolumen.

Interessieren Dich die Werte für ganz Deutschland oder auch für eine relevante Region? Du kannst eine Stadt hinzufügen, für die Du (mitsamt Umkreis) die Keyword-Performance individuell betrachten möchtest.

Auch die Suchmaschinen-Performance Deiner Konkurrenten kannst Du hier im Detail verfolgen. Welche Konkurrenten Du siehst, legst Du vorab in den Einstellungen fest.

Screenshot marketingRadar: Übersicht Performance auf Google.
Auf einen Blick siehst Du, wie Deine Homepage auf Google performt

5. Soziale Medien

So behältst Du auch auf Deinen Social-Media-Kanälen den Überblick: Binde im Bereich Social Media Dein Facebook- oder Twitter-Profil ein und erfahre mehr über die Leistung Deiner Profile. Mit Statistiken findest Du schnell heraus, wo Du noch nachlegen kannst – das Tool erfasst zum Beispiel, wie viele Beiträge Du pro Monat veröffentlicht hast und wie sich die Zahl Deiner Follower entwickelt. Übrigens: Falls Du einen Google My Business Account hast, kannst Du diesen ebenfalls verknüpfen, er ist separat im Menü auf der linken Seite verzeichnet.

6. Lokales Marketing

Neben Google gibt es noch so einige Verzeichnisse, in denen sich ein Eintrag lohnt. Dein marketingRadar hat den Überblick über die Wichtigsten davon. Er zeigt Dir nicht nur, wo Du noch nicht gelistet bist, sondern weiß auch, in welchen Verzeichnissen Du noch fehlende Angaben nachholen solltest. Außerdem siehst Du hier, welche Bewertungen Nutzer für Dich in Portalen wie Google oder TripAdvisor hinterlassen. Um das automatisierte Eintragen in die Verzeichnisse nutzen zu können, musst Du den listingCoach hinzubuchen.

Screenshot marketingRadar: Übersicht über Plattformen, mit denen sich lokales Marketing betreiben lässt.
Der STRATO marketingRadar verrät Dir, aus welchen Plattformen Du noch mehr rausholen kannst.

7. Google My Business

Wer Dein Unternehmen sucht, schaut zuerst auf Google. Deinen Eintrag in Google Maps kannst Du über Google My Business verwalten. Der marketingRadar hat hierfür eine eigene Schnittstelle.

8. Web-Analytics

Binde Dein Google-Analytics-Profil im marketingRadar ein, um Deine Webanalyse bequem in Deine Marketing-Aktivitäten einzubeziehen.

9. Google Ads

Du hast die Möglichkeit, über den marketingRadar direkt Werbung auf Google zu schalten. Das geht, indem Du Dir den adCoach dazu buchst. Der Bereich Google Ads bietet Dir dann bereits vorgefertigte Anzeigen an, die Du beliebig ändern kannst. Hast Du Dich für eine Auswahl von ihnen entschieden, kannst Du anschließend definieren, wie hoch Dein Budget für die Werbeanzeigen aussehen soll.

Screenshot marketingRadar: Budgeteinstellungen für Google Ads.
Wähle aus, wie viel Budget du pro Tag nutzen willst.

10. Verbessere Deine Performance mit unseren Online-Marketing-Tools

Der STRATO marketingRadar eignet sich als hervorragender Einstieg in die Welt des Online-Marketing. Um eine gute Sichtbarkeit im Internet zu erzielen, empfehlen wir Dir jedoch, auch unsere anderen Online-Marketing-Tools zu nutzen. Wenn Du willst, kannst Du alle drei Tools einzeln, zusammen und in beliebigen Kombinationen buchen:

STRATO rankingCoach

Der STRATO rankingCoach optimiert Deine Sichtbarkeit bei Suchmaschinen.

STRATO listingCoach

Der STRATO listingCoach managed Deine Einträge in mehr als 30 Verzeichnissen

STRATO adCoach

Der STRATO adCoach hilft Dir bei maßgeschneiderten Google-Anzeigen.

Bestellen kannst Du den STRATO marketingRadar ohne Coaches hier:

STRATO marketingRadar bestellen
Schlagworte: , ,

Teilen

  1. Avatar

    Christian sagte am

    Liebes Strato Team,
    gibt es die Möglichkeit die Stellenanzeigen unserer Website bei Google for Jobs abzubilden? Wir nutzen den Homepage Baukasten von Strato.

    Antworten
  2. Avatar

    Marga sagte am

    Hallo,

    ist Marketing-Radar mit GoogleSearchConsole vergleichbar oder bietet er „echte“ Verbesserungsanleitungen ÜBER dem Niveau von SEO-Plugins?

    Zitat: „STRATO marketingRadar zeigt Ihnen Optimierungspotenzial auf, …“

    bzw. brauche ich dafür Ranking Coach?

    Danke
    Marga

    Antworten
    • Avatar

      Michael Poguntke sagte am

      Hallo Marga,

      Du kannst den marketingRadar unabhängig vom rankingCoach bestellen. Ich würde Deine Frage zum Vergleich mit SEO-Plugins mit Ja beantworten, da der marketingRadar quasi eine Allround-Lösung für alles ist. Aber bevor ich Dir zu viel verspreche, würde ich Dir vorschlagen, dass Du das Produkt einfach mal bestellst und ausprobierst. Sollte es Dir nicht zusagen, hast Du in den ersten 30 Tagen eine Geld-zurück-Garantie.

      Viele Grüße
      Michael

      Antworten
Weitere Kommentare laden

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen