Schuch’s Restaurant – „Die Website lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen“

Schuch’s Restaurant – „Die Website lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen“

Bilder von Schnitzeln, Spargel oder veganen Burgern: Eine eigene Website mit emotionalem Content ist ein Kundenmagnet. Das beweist Schuch’s Restaurant, das den Effekt mit einem Webshop von STRATO sogar noch verstärkt. 

Hi Stefan, wie wichtig ist eine eigene Website für ein Restaurant?

Eine Restaurant-Website ist ein hervorragendes Instrument, um neue Gäste zu gewinnen. Im Grunde wie eine virtuelle Vorspeise, die bestenfalls das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Vorausgesetzt, es gibt emotionalen Content. Etwa appetitliche und professionelle Bilder der Speisen. Oder – wie im Fall von Schuch’s Restaurant – einen Einblick in die Historie des alten Familienbetriebs in fünfter Generation. Besucherinnen und Besucher fassen dadurch Vertrauen, sodass viele direkt online einen Tisch reservieren.

Darüber hinaus bindet eine eigene Website Bestandskundschaft. Unsere Fans können sich jederzeit über Neuigkeiten informieren. In Corona-Zeiten hat das Restaurant beispielsweise einen Lieferservice angeboten. Auf der Website finden sich zudem Ankündigungen von Events. Dazu zählen das herbstliche Hoffest mit Schwedenfeuer, Musik, selbstgekeltertem Apfelwein und einer Grillstation. Ohne die Website würden einige Stammbesucherinnen und Stammbesucher des Restaurants diese Festivitäten wahrscheinlich verpassen.

Warum hast Du Dich für STRATO entschieden?

Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit Produkten von STRATO und bin damit super zufrieden. Für Schuch’s Restaurant habe ich eine Domain gebucht und die Website mit der Webdesign-Software Adobe Dreamweaver realisiert. Zusätzlich habe ich mich für die Webshop-Lösung von STRATO entschieden, über die das Restaurant online selbstgekelterte Apfelweine verkauft – etwa den Schuch’s Trierer Weinapfel.

Website von Schuch’s Restaurant: Besucher fassen Vertrauen, sodass viele direkt online einen Tisch reservieren.

Website und Webshop habe ich dann mit CSS noch etwas umprogrammiert. So wirken sie optisch wie aus einem Guss. Das hat wirklich reibungslos funktioniert. Denn bei Fragen konnte ich den Kundenservice von STRATO anrufen und mich schnell mit Leuten aus dem kompetenten Team verbinden lassen. Keine Selbstverständlichkeit. Bei vielen anderen Unternehmen versauert man in der Warteschleife und ist am Ende kein Stück schlauer.

Welche Funktionen des Webshops gefallen Dir am besten?

Es ist wirklich leicht, Produkte anzulegen und zu ändern. Und auch das Bestellmanagement ist ein Kinderspiel. Mit wenigen Klicks kann ich festlegen, welche Zahlungsarten der Webshop anbieten soll – PayPal, Klarna, Vorkasse oder Kreditkarte. So etwas selbst zu programmieren wäre wirklich aufwendig. Ebenso einfach ist die Versandabwicklung mit Hermes, DHL oder DPD. So lassen sich im Webshop ganz schnell Versandscheine für die Bestellungen erstellen.

Apfelwein von Schuch's Restaurant
Über die Webshop-Lösung von STRATO verkauft Schuch’s Restaurant selbstgekelterte Apfelweine.

Mir gefallen außerdem die Funktionen rund um das Warenmanagement sehr gut. Auf Wunsch schickt der Webshop beispielsweise automatisch eine E-Mail, wenn ein Artikel kurz vor dem Ausverkauf steht. Solche Funktionen sind wirklich wertvoll, um im Alltag Zeit zu sparen.

Welche Tipps gibst Du Restaurants, die ebenfalls eine eigene Website realisieren wollen?

Tipp Nr.1: Gestaltet die Website übersichtlich. Besuchende müssen sich gut orientieren können und Informationen schnell finden. Ganz wichtig dabei ist, dass die wichtigsten Infos – etwa die Öffnungszeiten –  prominent platziert sind, am besten auf der Startseite.

Tipp Nr. 2: Stellt hochwertige Fotos auf die Website. Lasst Euch von einem professionellen Fotografen oder einer Fotografin unterstützen. Oder investiert in eine Kamera und eine kleine Foto-Schulung. Dann seit ihr autonom und könnt neue Speisen jederzeit selbst ablichten.   

Tipp Nr. 3:  Spielt mit dem Gedanken, nicht nur Fotos auf die Website zu stellen, sondern auch Videos. Schuch’s Restaurant beispielsweise zeigt einen Film über die Herstellung von Apfelwein. Nicht nur online, sondern auch auf einem Monitor im Vorraum des Restaurants. Solche Filme sorgen für Emotionen und sind eine tolle Verbindung zwischen der Website, den Räumlichkeiten vor Ort und den Gästen.

Vielen Dank für das Gespräch, Stefan!



Schlagworte: ,

Teilen

  1. Avatar

    Max sagte am

    Selten eine so schlechte Website gesehen! Die entspricht nicht annähernd den heutigen Anforderungen einer modernen Website.
    Ein noch schlechteres Beispiel kann man fast nicht bringen.
    Bitte sucht Euch für Eure Beiträge demnächst bessere Seiten raus.

    Antworten
    • Vladimir Simović

      Vladimir Simović sagte am

      Hallo Max,

      Ästhetik-Ansprüche sind eine individuelle Angelegenheit. Wir erachten das für ein schönes Beispiel für Projekte, hinter denen eine interessante Geschichte und viel Herzblut steht.

      Viele Grüße
      Vladimir

      Antworten

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen