Malzauber: Corona-Krise mit Live Online-Kursen meistern

Malzauber: Corona-Krise mit Live Online-Kursen meistern

Aufgeben kommt für Diana nicht in Frage. Sie bietet während der Pandemie ihre Malkurse online an. Wie es ihr mit einer Website von STRATO gelang, die Kurse ins Internet zu verlagern.

Hi Diana, wie bist Du auf die Idee gekommen, Live Online-Malkurse anzubieten?

Ich unterrichte Kinder seit über acht Jahren in Kunst und Malen. Die Kurse finden eigentlich in Ateliers in Mettmann und Düsseldorf statt. Zudem biete ich auf Kindergeburtstagen Malstunden an. Doch Corona hat alles durcheinandergewirbelt. Von einem Tag auf den anderen stand mein Geschäft still. Ich musste mir also eine Überlebensstrategie ausdenken. Und hatte dann die Idee, die Malstunden ins Internet zu verlagern – mit der Videokonferenz-Software Zoom.

Eine super Entscheidung, die Eltern seit über einem Jahr begeistert annehmen. Ich gebe jetzt an vier Tagen in der Woche Live Online-Kurse. In jedem Kurs sitzen bis zu 25 Kinder aus der ganzen Welt, die trotz Kontaktbeschränkungen gemeinsam ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und für alle, die zeitlich nicht gebunden sein wollen, habe ich Malvideo-Kurse entwickelt. In jedem Kurs gibt es pro Monat vier Videos. Ich schalte jede Woche ein Video frei. Die Eltern und ihre Kinder entscheiden dann, wann sie die Videos anschauen und die Bilder malen.

Welche Rolle spielt die Website Malzauber.com bei Deinem neuen Geschäftsmodell?

Ich nutze seit acht Jahren STRATO als Hostinganbieter. Aus zwei Gründen: Erstens wollte ich eine Website mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Und zweitens sollte die Seite technisch flexibel sein. Und genau das beweist sie in der Corona-Krise. Da wir WordPress als Content-Management-System nutzen, können wir die Internetseite jederzeit mit tausenden Plug-ins um neue Funktionen erweitern.

Screenshot der STartseite von Malzauber. Zeigt ein lächelndes Kind und ein Bild von einem Pferd.
Website Malzauber.com: Eltern und Kinder können sich hier zu den Live Online-Kursen anmelden.

Ein Beispiel: Zu Beginn haben Interessenten die Anmeldungen zu den Malkursen per E-Mail geschickt. Das machte allerdings viel zu viel Arbeit für mich. Ich habe deswegen Elopage in WordPress eingebunden. Kunden buchen auf dieser Plattform die Kurse und bezahlen direkt per PayPal. Zu sehen sind die Videos dann auf passwortgeschützten Seiten der Website – integriert über die Videoplattform Vimeo und iFrames.

Gibt es noch andere Funktionen der Website, die Dir gut gefallen?

Die leichte Bedienbarkeit zieht sich als roter Faden durch die Website. Bei den ersten Schritten vor acht Jahren hat sich WordPress nach wenigen Klicks quasi im Alleingang installiert. Bequemer geht es kaum. Klasse ist zudem, dass die Internetseite responsiv ist. Sie erkennt, ob der Besucher mit einem Desktop-PC, Smartphone oder Tablet unterwegs ist, und passt das Format automatisch der Displaygröße an. Die Internetseite bleibt somit stets übersichtlich. Wichtig ist diese Responsivität nicht zuletzt für ein gutes Ranking in den Suchmaschinen. Neben diesen Funktionen spielt auch die Zuverlässigkeit der Website eine große Rolle. Ich kann sicher sein, dass es zu keinen Ausfällen kommt, und mich voll und ganz auf Kerngeschäft und Marketing konzentrieren.

Wie funktioniert denn das Marketing für Deine Website?

Um Kunden für meine Live Online-Kurse zu bekommen, setze ich auf einen Marketing-Mix. Facebook spielt dabei eine große Rolle. Ich schalte auf der Plattform Werbeanzeigen, um meine Zielgruppe gezielt anzusprechen. Zudem mache ich regelmäßig durch Beiträge in Eltern-Kind-Gruppen auf mich aufmerksam.

Diana Schalthöfer lächelt in die Kamera und hält einen Wasserfarben-Malkasten ins Bild.
Liebt es, Kindern und Erwachsenen das Malen beizubringen: Diana Schalthöfer aus Mettmann.

Darüber hinaus profitiere ich von Empfehlungen. Eltern und Kinder, die Spaß in den Kursen hatten, erzählen davon ihren Familien, Freunden und Bekannten. Sehr beliebt sind beispielsweise gerade Online-Kindergeburtstage via Zoom. Das Geburtstagskind darf sich ein Motiv aussuchen, das alle Gäste zeichnen – etwa einen Pferdekopf mit Blümchen, eine Meerjungfrau oder eine Katze.

Welche Tipps gibst Du Leuten, die ebenfalls über eine Website Live Online-Kurse vertreiben wollen?

Tipp Nr. 1: Lernt rechtzeitig alle Funktionen der Videokonferenz-Software kennen. Dann könnt ihr die Teilnehmer des Online-Kurses gezielt bei Problemen unterstützen. Das ist die Basis für einen reibungslosen Ablauf des Kurses.

Tipp Nr. 2: Stellt nicht zu hohe Ansprüche an Euch selbst. Die Kulisse des Kurses muss nicht ultra-professionell und teuer sein. Viel wichtiger ist es, dass Ihr authentisch auftretet. Das überzeugt und begeistert die Menschen am meisten.

Tipp Nr. 3: Baut eine Website, die übersichtlich ist und Besucher gleichzeitig mit einer emotionalen Bildsprache anspricht. Mit dieser Kombination erhöht Ihr die Chancen, dass sich Kunden für Eure Dienstleistung begeistern.

Vielen Dank für das Gespräch, Diana!

Schlagworte: , ,

Teilen

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen