Immer schön cool bleiben – Sommer im Rechenzentrum

Immer schön cool bleiben – Sommer im Rechenzentrum

Der Sommer zeigt sich derzeit von seiner heißesten Seite – für unsere Rechenzentren deutlich zu heiß. Schließlich betreiben wir unsere Server bei Temperaturen zwischen 18 und 23°C. Wie wir für optimale Temperaturen sorgen, lest Ihr in unserem Wetter-Check:

Hitzewelle: 32°C, Sonne pur, kein Wölkchen am Himmel

 

SonneWas für eine Hitze! Um das Internet am Laufen zu halten, bleibt uns nichts anderes übrig, als die Kältemaschinen auf dem Dach auf Hochtouren laufen zu lassen. Um dennoch Energie zu sparen, setzen wir die adiabatische Kühlung ein: Aus vielen kleinen Düsen sprüht ein feiner Wassernebel. Durch die Verdunstung des Wassers wird die Umgebungsluft der Kältemaschine in einem ersten Schritt gekühlt. Den Rest des Jobs müssen allerdings die Kompressoren erledigen.

Energieeffizienz: -/+

 

 

 

Einen Tick zu warm: 26°C, sonnig, vereinzelte Wolken

 

Sonne+kWolkeWas die einen als Wohlfühlwetter bezeichnen würden, ist für unsere Server ein wenig zu warm. Zwar können wir weiterhin mit Außenluft kühlen, aber nicht ohne die Unterstützung der Kältemaschinen auf dem Dach des Rechenzentrums. Bevor die Außenluft in die Servergänge gelangt, muss sie auf mindestens 23°C heruntergekühlt werden.

Energieeffizienz: ++

 

 

 

 Das perfekte Wetter: 19°C, heiter bis wolkig

Sonne+WolkeBei diesem Wetter fühlt sich das Rechenzentrum richtig wohl. Also Fenster auf, frische Luft hinein. Bei Temperaturen von 18 bis 23°C können die Server durch reine Außenluft gekühlt werden. Bei diesem Verfahren kommt eine sogenannte Frischluftkühlungsanlage zum Einsatz, die zunächst die Schmutzpartikel aus der Luft filtert und dann in die Servergänge leitet.

Energieeffizienz: +++

 

 

 

Schafskälte: 14°C, überwiegend wolkig

 

WolkeBrrr, manchmal erwischt sie uns unerwartet – und leider auch eiskalt. Bereits auf Sommer eingestellt, fühlen wir uns genötigt, den Herbstmantel wieder aus dem Schrank zu holen. Dem Rechenzentrum macht’s wenig. Die Server werden mit Außenluft gekühlt, warme Raumluft wird beigemischt bis die Wohlfühltemperatur von mindestens 18°C erreicht ist.

Energieeffizienz: +++

 

 

 

 

 

 – Aktualisiert von Kea Terwey am 3.07.2015 –

Schlagworte:

Teilen

  1. Avatar

    Toni Krause sagte am

    Mein Onkel möchte in seinem Unternehmen eine Server Kühlung einbauen. Danke für den Tipp, dass für die ganz heißen Tage eine adiabatische Kühlung hilfreich sein kann. Gut zu wissen, dass kleine Düsen einen feinen Wassernebel sprühen, um die Umgebungsluft der Maschine zu kühlen.

    Antworten
  2. Avatar

    Helga sagte am

    Danke für den ausführlichen Erfahrungsaustausch. Ja, das Luftleitsystem im Rechenzentrum spielt nicht die letzte Rolle. Mein Freund hat mir aber von einer permanenten Auslastung aller Server in seinem Rechenzentrum erzählt, was der längeren Lebensdauer der Lüfte beiträgt. Hilfsreiche Tipps sind immer empfehlenswert.

    Antworten
  3. Avatar

    Falk sagte am

    Fände es super wenn eine Server-Farm die Abwärme weiter nutzt, vieleicht als Fernwärme oder sowas in der Art

    Antworten
    • Avatar

      Göknur Özkan sagte am

      Hallo Falk,
      die Abwärme müsste in ein anderes Medium, in Wasser, umgewandelt werden. Hierbei würde viel Wärme verloren gehen. Wobei die Temperaturen bei uns im Rechenzentrum auch nicht so hoch und damit nicht wirklich geeignet sind, um die Abwärme per Fernwärme weiterzuleiten.

      Viele Grüße

      Antworten
  4. Avatar

    Marc sagte am

    Cool, hätte nicht gedacht, dass die Server die Server so Wärme empfindlich sind 🙂

    Marc

    Antworten

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen