Das Impressum und die Pflichtangaben für Webprojekte

Gesetzliche Regelungen

Gesetzliche Regelungen

Welche Pflichtangaben Sie im Impressum machen müssen, ist in einer Reihe von Gesetzen geregelt. § 5 TMG (Telemediengesetz) regelt beispielsweise, dass jeder geschäftsmäßige Online-Dienst verpflichtet ist, überhaupt ein Impressum anzugeben. Für Webseiten mit rein informationellen Inhalten greift § 55 des Rundfunkstaatsvertrages (RStV), der beinhaltet, dass bei regelmäßig journalistisch-redaktionell gestalteten Inhalten ein Impressum mit bestimmten Pflichtangaben zu finden sein muss.

In beiden Fällen geht es also u.a. um die Anbieterkennzeichnung, die es den Nutzern ermöglichen soll, mühelos Aufschluss darüber zu erhalten, wer der Betreiber der Internetpräsenz ist und unter welcher Anschrift er ggf. zu erreichen ist.


Was muss im Impressum stehen

Was muss im Impressum stehen?

Pflichtangaben im Impressum sind grundsätzlich zunächst

  • der vollständige Name,
  • die Anschrift und
  • Kontaktmöglichkeiten für eine rasche Kommunikation.
  • Für Unternehmen gilt auch die Angabe der Registernummer und der Rechtsform der Personen mit Vertretungsberechtigung.
  • Je nach Webseitenbetreiber variieren die weiteren Pflichtangaben; so schreibt das Telemediengesetz manchen Dienste-Anbietern, zum Beispiel Freiberuflern, weitere branchen- oder berufsspezifische Angaben vor, die es zu beachten gilt.

Sollten Sie sich unsicher sein, welche Angaben in Ihrem speziellen Fall noch unbedingt gemacht werden müssen, ist es sicher geraten, professionelle rechtliche Auskunft einzuholen, denn auch unabsichtlich unvollständig und/oder unrichtig gehaltene Pflichtangaben im Impressum können zu unnötigen Abmahnungen führen. Deshalb denken Sie auch bitte daran, z.B. bei Umzug so schnell wie möglich die neue Adresse ins Impressum zu übernehmen; das Gleiche gilt beispielsweise für Änderungen der Inhaberschaft eines Unternehmens, Änderungen in der Rechtsform etc.


Wo muss das Impressum stehen

Wo muss das Impressum stehen?

Das Telemediengesetz legt fest, dass das Impressum leicht als solches zu erkennen sein muss – also heißt der Menüpunkt auch am besten „Impressum“ und nicht beispielsweise „Kontakt“ oder „Über uns“. Das Impressum muss außerdem leicht erreichbar und ständig verfügbar sein. Es hat sich bewährt, das Impressum in der Website als eigenen Menüpunkt in der Navigationsstruktur zu verlinken, und zwar am günstigsten so, dass es von jeder Unterseite aus angewählt werden kann.

Wie Sie das Impressum beispielsweise in Ihren Webshop oder in Ihre Firmenhomepage einbinden und jederzeit aktualisieren können, finden Sie in den FAQs von STRATO heraus. Oder Sie rufen den STRATO Telefon-Service an, der Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Eine Impressum-Vorlage hilft Ihnen außerdem, Ihre Angaben übersichtlich und rechtssicher darzustellen.

  • Geprüfte Sicherheit

    Geprüfte Sicherheit
  • Service-Sieger

    Service-Sieger
  • 24/7-Support (optional)

    24/7-Support
  • Deutscher Datenschutz

    Deutscher Datenschutz