Pressemitteilung STRATO ist ab sofort klimaneutral

Berlin, 04.10.2021
Bereits seit mehr als zehn Jahren ist STRATO Vorreiter beim Klimaschutz und betreibt seine Rechenzentren energieeffizient und mit grünem Strom. Den verbleibenden CO2-Fußabdruck gleicht der Webhoster nun vollständig durch Kompensationsprojekte aus und ist damit ab sofort klimaneutral.

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Ziel von STRATO, für das sich das Unternehmen schon lange erfolgreich engagiert. Jetzt geht es den nächsten Schritt und gleicht seinen gesamten CO2-Fußabdruck aus, inklusive den Arbeitswegen der Mitarbeiter und der gesamten Lieferkette. Damit arbeitet einer der größten Webhoster weltweit ab sofort vollständig klimaneutral.

Ermittelt und kompensiert wird der CO2-Fußabdruck von STRATO nach international anerkannten Standards in Zusammenarbeit mit South Pole, einem führenden Anbieter von Klimaschutzlösungen. In die Berechnungen fließen alle direkten und indirekten Emissionen ein. Dazu zählen unter anderem Heiz- und Stromkosten sowie Firmenfahrzeuge und Geschäftsreisen, aber auch die Produktion und Lieferung der Rechenzentrums- und Büro-Hardware sowie die Emissionen, die auf Kundenseite durch Nutzung der STRATO-Produkte entstehen.

Zur CO2-Kompensation unterstützt STRATO zwei Projekte: erstens die Renaturierung des Königsmoors in Schleswig-Holstein, das ein effektiver CO2-Speicher ist und wichtig für den lokalen Grundwasserspiegel, das lokale Klima und zahlreiche bedrohte Arten; zweitens den Aufbau von Windkraftanlagen in Prony, Neukaledonien, der die Verstromung fossiler Brennstoffe reduziert. Beide Projekte tragen nicht nur zum Umwelt- und Klimaschutz bei, sondern bieten weiteren Nutzen wie die Schaffung von Arbeitsplätzen und den Transfer von technologischem Know-how in wirtschaftsschwache Regionen.

Klimaschutz wird bei STRATO großgeschrieben

Der Ausgleich von CO2-Emissionen ist nicht der erste Schritt von STRATO zu mehr Nachhaltigkeit. Schon 2008 stellte das Unternehmen als einer der ersten Webhoster seine Rechenzentren zu 100 Prozent auf Ökostrom um. 2013 folgte die Modernisierung des Berliner Rechenzentrums, dessen Energieeffizienz deutlich erhöht wurde und das mit einer direkten Frischluftkühlung ein Drittel weniger Energie als vorher benötigt. Daher hat STRATO bereits heute einen relativ kleinen CO2-Fußabdruck.

STRATO will sich weiter verbessern

Mit der Klimaneutralität endet das Engagement von STRATO nicht. Der Webhoster hat sich verpflichtet, seinen CO2-Ausstoß in den kommenden drei Jahren um mindestens zwölf Prozent zu senken.

„Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und erfordert das Engagement aller Menschen und Unternehmen. STRATO stellt sich dieser Verantwortung und gleicht seinen CO2-Fußabdruck nicht nur teilweise, sondern komplett aus“, betont Claudia Frese, CEO von STRATO. „In den nächsten Jahren werden wir unsere CO2-Emissionen weiter senken. Schließlich ist es noch besser, CO2-Emissionen zu vermeiden, als sie hinterher zu kompensieren.“

Renat Heuberger, CEO bei South Pole, ergänzt: „STRATO ist der erste Webhoster, der sich den strengen Anforderungen von South Pole bei Analyse, Reduktion sowie Ausgleich des CO₂-Fußabdrucks gestellt hat und damit ein Zeichen für nachhaltige digitale Infrastruktur im deutschen Markt setzt. Dazu gleicht STRATO nicht nur den aktuellen Fußabdruck mit einem lokalen Klimaschutzprojekt im Königsmoor aus, sondern leitet darüber hinaus Schritte für die stetige Reduktion des Firmen-Impacts auf das Klima ein.”

Mehr zum Thema Links


Aktuell bleiben mit RSS

Sie möchten regelmäßig Neues von STRATO erfahren? Abonnieren Sie die Pressemitteilungen per RSS.

Jetzt abonnieren

Über STRATO

STRATO ist der zuverlässige Webhoster für alle, die online erfolgreich sein möchten. Der Anspruch des Unternehmens: faires und einfaches Hosting – zum Bestpreis und ohne überflüssigen Schnickschnack.

Die Produktpalette reicht von Domain, Mail, Website und Server über Online-Marketing-Tools bis hin zu Deutschlands größtem Cloud-Speicher HiDrive. Neben dem umfangreichen Angebotsspektrum profitieren Kundinnen und Kunden von flexiblen Vertragslaufzeiten, einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie sowie dem vielfach ausgezeichneten Kundenservice.

1997 in Berlin gegründet, gehört STRATO mit über 4 Millionen Domains und mehr als 2 Millionen Kundenverträgen heute zu den größten Webhosting-Anbietern in Europa. STRATO beschäftigt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und betreibt zwei TÜV-zertifizierte Rechenzentren mit über 100.000 physischen und virtuellen Servern in Berlin und Karlsruhe. Als eines der ersten Unternehmen der Hostingbranche ist STRATO seit 2021 klimaneutral. Die STRATO AG ist ein Unternehmen der United Internet Gruppe.

Pressekontakt

presse@strato.de