Blog-Artikel schreiben und Leserbindung

WordPress-Hosting-Angebot ansehen

Blog-Artikel schreiben

Ein gut geschriebener Blogartikel ist informativ und unterhaltsam zugleich. Überzeugen Sie mit anregendem Schreibstil und übersichtlicher Textgestaltung.

Blogbeiträge können fachlich noch so fundiert sein: Wenn sie langweilig oder an der Zielgruppe vorbei geschrieben sind, klinken sich die Leser früher oder später aus. Berücksichtigen Sie beim Artikelschreiben grundlegende Schreibregeln und folgen Sie einem roten Faden.


Wie spreche ich die Leser am besten an?

Halten Sie sich die anvisierte Zielgruppe stets vor Augen. Dies beginnt bei der Anrede: Im Business-Umfeld "Sie", bei einem Blog zu Freizeitthemen eher "Du". Formulieren Sie einen Tipp zu einem Finanzthema eher sachlich, den Bericht über eine Weinprobe hingegen locker und persönlich. Eine Produktinformation in typisch werbender Sprache stößt bei Lesern mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Ablehnung.


Wie häufig sollte ich neue Artikel schreiben?

Sie müssen nicht jeden Tag einen neuen Beitrag in Ihrem Blog veröffentlichen. Wichtiger als die Länge der Intervalle zwischen den Beiträgen ist die Regelmäßigkeit. Bei Artikeln, die die Leser als wertvoll erachten, bleiben diese auch im Turnus von einer oder zwei Wochen noch am Ball.


Wie baue ich den Artikel optimal auf?

Bei den Blogeinträgen kommt es vor allem auf gut gewählte Überschriften an. Sie sollten auf den Inhalt des Textes hinweisen und gleichzeitig neugierig machen. Mit Schlüsselbegriffen, so genannten Keywords, nehmen Sie Einfluss auf eine gute Platzierung in Suchmaschinen. Details hierzu finden Sie hier.

Steigen Sie außerdem mit einer kurzen, knackigen Einleitung in ein Thema ein und wecken Sie eine Erwartungshaltung, die Sie im weiteren Text dann natürlich auch erfüllen sollten.


Wie lang darf ein Text sein?

Blogleser erwarten mehr als lediglich aneinandergereihte Kurznachrichten. Artikel sind in den meisten Blogs mindestens 300 bis 400 Wörter lang. Orientieren Sie sich bei der oberen Grenze an rund 2.000 Wörtern. Macht es das jeweilige Thema notwendig, kann ein Text im Einzelfall aber auch durchaus etwas länger sein. Teilen Sie ihn dann gegebenenfalls als Serie auf mehrere Artikel auf.


Wie kann ich den Artikel gliedern?

Vermeiden Sie lange Absätze, indem Sie - soweit sinnvoll - immer wieder Absatzschaltungen und Zwischenüberschriften einfügen. Ein sehr hilfreiches Gliederungsinstrument sind zudem Listen. Statt eines ausformulierten Textes reihen Sie lediglich die wesentlichen Stichwörter kompakt untereinander an.


Was sollte ich beim Artikelschreiben außerdem berücksichtigen?

Beherzigen Sie allgemeine Schreibregeln:

  • Verwenden Sie kurze Sätze ohne Verschachtelungen.
  • Streichen Sie Füllwörter wie "relativ" und "eigentlich".
  • Schreiben Sie statt langer Wendungen wie "zu einem späteren Zeitpunkt" besser kurz "später".
  • Benutzen Sie Begriffe, die in den Köpfen Bilder erzeugen. Modewörter wie "effizient" und "nachhaltig" gehören nicht dazu.
  • Schreiben Sie verständlich und verwenden Sie Fachbegriffe nur, wenn Sie sicher sind, dass sich die Zielgruppe damit auskennt.
  • Formulieren Sie aktiv statt passiv. Besser als "Die Kosten werden Ihnen erstattet" ist "Wir erstatten die Kosten".
  • Ein absolutes Muss sind korrekte Rechtschreibung und Grammatik. Lesen Sie lieber einmal zu oft Korrektur.

So binden Sie Leser an Ihr Blog

Verlässlich hohe Zugriffszahlen erzielen Sie vor allem durch eine möglichst große Stammleserschaft. Schließlich bleiben Ihnen diese Besucher selbst dann treu, wenn der durch Suchdienste vermittelte Traffic wegen einer Verschlechterung beim Ranking einmal unerwartet zurückgehen sollte.


Wie gestalte ich die Inhalte optimal?

Stammleser zeigen ein besonderes Interesse an Ihrem Blog. Um diesen Personenkreis auf Dauer an sich zu binden, sollten Sie in erster Linie für die Leser nützlichen und aktuellen Content anbieten. Behalten Sie das Thema Ihres Blogs bei, um der Erwartungshaltung der regelmäßigen Besucher zu entsprechen.

Ergänzen Sie exklusive Fachinformationen um Erfahrungsberichte, Tipps und Links zu weiterführenden Inhalten. Exklusive Interviews werden ebenfalls gerne gelesen und verlinkt. Im Falle eines Unternehmensblogs lässt sich auch der Support zu Ihren Produkten zumindest teilweise hierhin verlagern.


Welche Frequenz ist für neue Artikel empfehlenswert?

Finden Sie die richtige Mitte zwischen zu häufigen und zu seltenen Posts. Vielen Besuchern fehlt die Zeit, täglich einen oder mehrere Beiträge zu lesen. Je größer die Abstände zwischen den Artikeln sind, desto stärker leidet die Wahrnehmung des Blogs.

Erfolgversprechend ist das Einstellen der Beiträge zu festen Zeitpunkten. Auf die Veröffentlichung an jedem Montagabend können sich am Blog Interessierte beispielsweise gut einrichten.


Wie setze ich regelmäßig neue Impulse?

Binden Sie die Leser immer wieder aktiv in das Bloggeschehen ein. Starten Sie beispielsweise regelmäßig Umfragen, an deren Ergebnissen die Teilnehmer auch selbst ein großes Interesse haben. Eine hohe Aufmerksamkeit und Beteiligung versprechen zudem Gewinnspiele mit attraktiven Prämien. Mit etwas Glück steuern auch andere Hersteller Preise bei, um vom Werbeeffekt für Ihre Produkte zu profitieren.


Wie gewinne ich das Vertrauen der Leser?

Die für die Leserbindung wesentliche Vertrauensbasis schaffen Sie, indem Sie mit den Besuchern ständig im direkten Kontakt stehen. Reagieren Sie zeitnah auf Kommentare im Blog und auf E-Mails. Bleiben Sie aber auch über Social Media Plattfomen wie Twitter und Facebook mit Ihren Stammlesern im Gespräch. Wenig Akzeptanz finden hingegen Seiten, die unter dem Deckmantel von Social Media lediglich platte Werbung präsentieren.


Wie binde ich die Leser emotional?

Die Besucher beobachten sehr genau, wie Sie mit Kritik und negativen Bewertungen umgehen. Zeigen Sie selbst bei abweichenden Meinungen stets Ihre Wertschätzung gegenüber dem jeweiligen Besucher. Ein persönlicher Dank für ein Lob oder eine Weiterempfehlung bewirkt ebenfalls viel.

Welche Techniken helfen bei der Kundenbindung?

Nehmen Sie Rücksicht auf die unterschiedlichen Kommunikations-Gewohnheiten und bieten Sie sämtliche Inhalte auch als RSS-Feed und über eine Newsletterfunktion an. Mit einem Klick stellen Sie einen Beitrag in das Blog ein und senden ihn gleichzeitig an registrierte Leser.


  • Geprüfte Sicherheit

    Geprüfte Sicherheit
  • Service-Sieger

    Service-Sieger
  • 24/7-Support (optional)

    24/7-Support
  • Deutscher Datenschutz

    Deutscher Datenschutz