Unsere Empfehlungen für gute Passwörter


Passwörter spielen eine wichtige Rolle im Rahmen der Sicherheit. Man sollte daher auf die korrekte Passwortbildung und -benutzung achten.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein paar Hilfen zur Auswahl eines guten Passwortes geben:


Wahl des Passwortes

  • Das Passwort sollte nach Möglichkeit mindestens 8 Zeichen enthalten. Je länger das gewählte Passwort, desto sicherer ist es gegen Missbrauch.
  • Es sollte verschiedene Zeichen, auch Sonderzeichen sowie Groß- und Kleinschreibung beinhalten.
  • Das Passwort sollte keine persönlichen Daten enthalten.
  • Es sollte kein Wort sein, das im Wörterbuch zu finden ist.
  • Das Passwort sollte niemals gleich sein wie die Benutzer-Identifikation. Es sollte bei der Eingabe nicht leicht erkennbar sein.
  • Das Passwort sollte sofort gewechselt werden, wenn die Möglichkeit besteht, dass es publik wurde.
 

Gute Passwörter

  • Enthalten Groß- und Kleinschreibung
  • Enthalten Zahlen und Sonderzeichen
  • Sind leicht zu merken, damit sie nicht aufgeschrieben werden müssen
    (Beispiel: Abkürzung eines Satzes mit Sonderzeichen: "Mein Passwort lässt sich gut merken" wird zu "$MP&lsgm+" )
 

Beispiele für "gefährliche" Passwörter

  • Eigener Name (Eigennamen)
  • Name des Partners, der Eltern, Kinder, von Freunden, o. ä.
  • Name des Haustiers
  • Wörter aus Wörterbüchern
  • Alles gleiche Buchstaben
  • Telefonnummern oder Geburtstage
  • Autokennzeichen oder PIN-Codes
  • Persönliche Daten (z. B. Sternzeichen, Hobby, o. ä.)
  • Leicht tippbare Sequenzen (z. B. "qwertzui" oder "asdf1234")
 

Regeln für den Umgang mit Passwörtern

  • Jeder Benutzer, Mitarbeiter, Dienst, usw. sollte ein individuelles Passwort haben.
  • Passwörter sollten alle 6 Monate oder früher geändert werden.
  • Vorgegebene Passwörter (z. B. die Auftragsnummer) sollten bei der ersten Benutzung unbedingt geändert werden.
  • Die Verwendung von alten Passwörter sollte vermieden werden.
  • Passwörter nicht auf programmierbaren Funktionstasten oder in Scripten speichern.
  • Passwörter sollten nicht aufgeschrieben und am Arbeitsplatz "versteckt" werden.
  • Passwortdateien (auf Systemen) müssen besonders geschützt werden.

 

Die Verwendung von Sonderzeichen

 

Bei der Verwendung von Sonderzeichen sollte sichergestellt sein, dass bei jedem Rechner auf dem man das Passwort eingibt, die gleiche Code-Tabelle konfiguriert ist.

 


Hinweis für Passwörter bei STRATO Servern: Aufgrund techn. Beschränkungen dürfen folgende 4 Zeichen bei STRATO Servern nicht verwendet werden: / \ ‘ “ (Slash, Backslash, Hochkomma, Anführungszeichen)
Hinweise wie Sie sich ein sichers Passwort einrichten können finden Sie auch im STRATO Blog:
 
catch allhttps://strato.de/blog/sicheres-passwort/
 
 
 
 
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein