Artikel weiterleiten
Druckansicht

So einfach veröffentlichen Sie Ihre Seiten mit PerfectFTP


Das Hochladen von Dateien mit PerfectFTP ist ganz einfach. Als Erstes müssen Sie die Verbindung zum Server herstellen. Wenn Sie PerfectFTP das erste Mal aufrufen, erscheint dieses Fenster automatisch. veröffentlichen

 


 

Bei "Verbindungen" geben Sie einen beliebigen Namen ein.
Im Feld ("Server - Name/Adresse") darunter tragen Sie Ihren Domainnamen ein. (Bsp.: www.wunschname.de)
Bei "Username" tippen Sie Ihren Benutzernamen ein, der ebenfalls der Name Ihrer Domain ist. (Bsp.: www.wunschname.de)
Bei "Passwort" tragen Sie bitte Ihr Masterpasswort ein.

Jetzt sollten Sie diese Einträge sichern, indem Sie auf den Button "Speichern" drücken. Wenn Sie mehrere Serveradressen besitzen, brauchen Sie nur bei "Verbindungen" eindeutige Namen vergeben und können damit mit wenigen Klicks die unterschiedlichen Verbindungen festlegen.

Klicken Sie bitte auf den Button "Erweitert". Hier können Sie noch weitere Angaben machen. Im ersten Eingabefeld können Sie automatisch ein Verzeichnis auf Ihrem Computer öffnen. Etwa der Ordner mit Ihrem aktuellen Projekt. Das nächste Feld erledigt das gleiche, allerdings diesmal auf der Server-Seite.

Rechts unten finden Sie eine Liste mit drei Punkten. Sie sollten "Binary" eingestellt lassen. Dieser Typ ist für die Übertragung von Grafiken, gepackten Dateien - etwa Zip-Archive - und ausführbare Dateien - an der Endung "exe" erkennbar - vorgesehen.

Mit dem Typ "ASCII" lassen sich nur Text- und HTML-Dateien übertragen. Nachdem aber in der Regel HTML-Dateien meistens Grafiken aufweisen, sollten Sie "Binary" voreingestellt lassen. Den Typ "EBCIDIC" können Sie vernachlässigen, außer Sie haben eine IBM-Großanlage im Keller stehen.

Ist eine Firewall im Einsatz, sollten Sie den passiven Transfer aktivieren, indem Sie in das weiße Kästchen klicken. Die Werte für "Timeout" und "Port" sind Standardeinstellungen, diese sollten Sie nicht ändern.

Nachdem Sie alle Werte eingetragen und gespeichert haben, brauchen Sie nur noch auf den Schalter "Login" zu klicken, um den Verbindungsaufbau einzuleiten.

Anschließend befinden Sie sich wieder auf der eigentlichen Programmoberfläche von PerfectFTP. Hier ist - falls Sie keine Festlegungen für die automatische Verzeichniswahl auf Ihrem Rechner gemacht haben, das linke Fenster wichtig.

 


Wählen Sie hier das Verzeichnis, indem sich ihr Projekt befindet.


 

Das Fenster auf der rechten Seite bietet die gleichen Funktionen, allerdings für den Server und nicht für den lokalen Rechner.

 


 

Sie können jetzt einzelne Dateien markieren, indem Sie die Taste "Strg" gedrückt halten und die Dateien im jeweiligen Fenster anklicken, die Sie hoch- oder herunterladen wollen. Wenn Sie alle Dateien hoch- oder herunterladen möchten, genügt ein Klick auf das Seiten-Symbol.

 


 

Durch einen Klick auf die Pfeile in der Mitte der beiden Fenster leiten Sie den Down- oder Upload der markierten Dateien ein.

 


 

Über den aktuellen Status der Serverbindung informiert Sie das Log-Fenster am unteren Bildschirmrand. Hier erfahren Sie, ob die Verbindung aktiv ist und "steht" oder ob das Passwort und der Benutzername nicht korrekt waren und vieles andere mehr.

 


 

Gleichzeitig steht die Ampel auf grün, für Sie der Hinweis, dass Sie loslegen können.

 


 

Nachdem Sie den Upload beendet haben, müssen Sie sich nur noch ausloggen. Klicken Sie in der Hauptmenüleiste auf den Punkt "Logout".

 



Jetzt müssen Sie Ihre Entscheidung nur noch bestätigen - fertig.


 

Wie Sie sehen, ist die Bedienung von PerfectFTP kinderleicht. Und sollte es tatsächlich zu Problemen kommen, hilft das Log-Fenster in der Regel weiter.


Lesen Siezu diesem Thema auch:

Warum werden meine übertragenden Bilder nicht oder fehlerhaft auf der Seite angezeigt?
Ich habe neue Seiten hochgeladen, sehe aber immer noch die vorherige Version. Woran kann das liegen?
Warum erhalte ich bei der Eingabe meines Domainnamens eine Fehlermeldung oder die STRATO-Defaultseite?
×
War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein