Druckansicht

HiDrive: WebDAV Laufwerkseinbindung unter Windows 7


Die Einrichtung von WebDAV für HiDrive wurde in diesem Artikel exemplarisch mit Windows 7 durchgeführt. Die Einrichtung eines WebDAV Zuganges ist aber auch unter Mac OS und Linux problemlos möglich. Die Unterstützung von WebDAV kann dabei in  älteren Windows-Betriebssystemen fehlen. Sollte keine Verbindung möglich sein, lesen Sie bitte auch den Artikel:


Beachte auch Alternative Einbindung von HiDrive als Netzlaufwerk mit NetDrive


Inhalt

Aktivierung des Protokolls im STRATO Kunden-Login
Einbindung des HiDrive Kontos als WebDAV Freigabe
Langsamen Verbindungsaufbau beheben
0 Byte große Dateien

 

Aktivierung des Protokolls

 

Beachten Sie bitte, dass die in diesem Artikel beschrieben Protokolle nicht in jedem HiDrive Paket als Inklusivleistung zur Verfügung stehen. Optional können Sie das Protokoll-Paket zu ihrem Auftrag hinzubestellen.

Bitte beachten Sie, dass das WebDAV Protokoll in Ihrem STRATO HiDrive-Login (Einstellungen/Kontenverwaltung) aktiviert ist. Entfernen Sie gegebenenfalls den Haken bei Nur verschlüsselte Verbindungen, sofern die Verbindung unverschlüsselt aufgebaut werden soll.

 

 

Einbindung des HiDrive Kontos

Öffnen Sie den Windows-Explorer und klicken Sie mit rechter Maustaste auf Computer. Wählen Sie Netzlaufwerk verbinden.

 

Es öffnet sich eine Eingabeaufforderung. Wählen Sie einen freien Laufwerksbuchstaben und tragen Sie hier bitte den Pfad zum HiDrive-Server ein. Sofern die Verbindung gesichert aufgebaut werden soll tragen Sie bitte https:// als Präfix ein.

Serverpfad
http://webdav.hidrive.strato.com oder
https://webdav.hidrive.strato.com (SSL-verschlüsselter Verbindungsaufbau)

 



Sie werden aufgefordert den HiDrive Kontonamen sowie das von Ihnen vergebene HiDrive Passwort einzutragen.

 

Es öffnen sich die Ordner "Public" und "Users". Das HiDrive Konto ist unter dem gewählten Laufwerksbuchstaben im Windows-Explorer eingebunden und kann wie eine gewöhnliche Festplatte genutzt werden.



Beachte auch So stellen Sie mit dem net use Befehl eine WebDAV-Verbindung zu Ihrem HiDrive Konto her

 

Langsamen Verbindungsaufbau beheben

Sofern die Zugriffe auf Ihre HiDrive Ordner nur sehr langsam möglich sind, kann dies an den voreingestellten Netzwerkeinstellungen von Windows liegen. Rufen Sie die Systemsteuerung von Windows auf. Klicken Sie bei den Internetoptionen auf Verbindungen und LAN-Einstellungen. Deaktivieren Sie die Option Automatische Suche der Einstellungen.

0 Byte große Dateien

Dateien, die nicht korrekt mittels WebDAV hochgeladen werden konnten, werden mit einer Dateigröße von 0 Byte auf Ihrem STRATO HiDrive abgelegt.

Ursache hierbei ist, dass mittels WebDAV nur Dateien mit einer maximalen Größe von 4 GB hochgeladen werden können. Die systemseitige Überprüfung des Betriebssystems, ob die Datei größer als 4 GB ist, findet allerdings erst nach dem Start des Hochladens statt. Daher wird diese Datei mit einer Dateigröße von 0 Byte (mit korrekter Dateibezeichnung) auf Ihrem HiDrive gespeichert, der Upload aber nicht weiter durchgeführt und schlussendlich ohne Fehlermeldung im Hintergrund abgebrochen.

 

Zum Löschen dieser 0 Byte großen Datei/en kann leider nur der Dateimanager verwendet werden, den Sie online über Ihren HiDrive-Login erreichen.

Beachten Sie bitte, dass die in diesem Artikel beschrieben Protokolle nicht in jedem HiDrive Paket als Inklusivleistung zur Verfügung stehen. Optional können Sie das Protokoll-Paket zu ihrem Auftrag hinzubestellen.

War dieser Artikel hilfreich?    Ja / Nein