Communicator 4: Nutzung des Social OX Moduls


Der Communicator 4 bietet Ihnen in die Möglichkeit sich direkt mit Ihren Facebook-, Twitter- LinkedIn- oder WindowsLive-Account zu verbinden. Diese können Sie auf einfachem Wege über das Einstellungsmenü Ihres Communicators einbinden um beispielsweise Nachrichten von den Accounts zu empfangen oder zu versenden.
Jedoch benötigen Sie unser Communicator 4 Premium um das Social OX Modul nutzen zu können.

Um einen Account einzubinden rufen Sie bitte den Menüpunkt Einstellungen / Meine Social Einstellungen / Accounts auf.


Klicken Sie bitte auf die Schaltfläche Hinzufügen um einen neuen Account einzubinden. Wählen Sie dann den gewünschten Dienst aus und tragen Ihren Benutzernamen des gewählten Dienstes aus. Mit Klick auf die Schaltfläche Autorisieren gelangen Sie zur Seite des ausgewählten Anbieters um die Einbindung des Accounts dort zu autorisieren.

Nach dem Einbinden eines Accounts können Sie die Messaging-Funktion aktivieren, Rufen Sie dazu bitte den Menüpunkt Einstellungen / Messaging auf.

Über die Schaltfläche Hinzufügen können Sie die Messaging Funktion eines bereits eingerichteten Social-Accounts aktivieren.

Geben Sie bitte einen Namen für die Anwendung an, wählen den Dienst aus und wählen zu diesem Dienst den Benutzeraccount aus, speichern Sie zum Abschluss Ihre Angaben.

Nach dem Speichern können Sie auf den Menüpunkt Messaging wechseln, dort finden sich nun zusätzlich der eingerichtete Messaging-Dienst. Beachten Sie bitte, dass diese Option nur sichtbar ist wenn Sie den Expertenmodus aktiviert haben.

Um beispielsweise einen neuen Beitrag für Ihre Pinnwand zu erstellen, klicken Sie auf die Schaltfläche Neu. Um auf einen Post zu antworten, klicken Sie diesen mit der rechten Maustaste an und wählen die Option Post aus. Im neuen Fenster können Sie dann Ihre Nachricht eingeben und absenden. Bei Verwendung von Twitter haben Sie zusätzlich die Möglichkeit auf einen Tweet direkt zu antworten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

War dieser Artikel hilfreich?   Ja / Nein


Vielen Dank für Ihr Feedback!
Tut uns Leid. Warum hat ihnen der Artikel nicht geholfen?
  Informationen unklar oder unvollständig
  Informationen fehlerhaft
  Artikel behandelt nicht mein Problem
  Artikel zu lang


Kommentar (optional)