WordPress Multisite: Wenn ein Blog nicht mehr reicht

WordPress Multisite: Wenn ein Blog nicht mehr reicht

Ob unterschiedliche Themen, Kunden oder Sprachen – es gibt viele Gründe, mehrere Blogs parallel zu betreiben. WordPress Multisite ist ein besonders effizienter Weg, viele Projekte zentral zu administrieren.

Mit WordPress Multisite kannst Du beliebig viele WordPress-Websites in einer Installation zentral verwalten. Themes und Plugins musst Du nur einmal im Netzwerk installieren und kannst sie dann für alle Websites einsetzen. Die Administration ist dadurch viel effizienter. Praktisch ist Multisite auch zum Testen neuer Funktionen oder Themes

Wichtig:

  • Dieses Tutorial richtet sich an erfahrene WordPress-Nutzer mit grundlegenden PHP-Kenntnissen.
  • Bei der Einrichtung hast Du die Wahl, ob die Netzwerk-Seiten Subdomains, Verzeichnisse oder verschiedene Domains verwenden sollen. In diesem Beitrag geht es um Multisite mit Subdomains und Unterverzeichnissen.

Schritt 1: WordPress manuell installieren

Die STRATO Installationshilfe WordPress & Co. eignet sich perfekt für die Installation einzelner Blogs. Für ein Netzwerk von Blogs musst Du WordPress jedoch manuell installieren. Wie das funktioniert, haben wir in diesem Beitrag beschrieben.

Schritt 2: Multisite aktivieren

Um Multisite zu aktivieren, musst Du nach der Installation die Datei wp-config.php anpassen. Falls diese im Webspace nicht zu sehen ist, hat WordPress sie noch nicht erstellt. Lösung: In WordPress einloggen und dann die FTP-Verbindung neu  aufbauen. Lade die wp-config.php herunter und gib oberhalb von »/* That’s all, stop editing! Happy publishing. */« folgende Zeile ein:

define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

Anschließend lädst Du die Datei wieder hoch und ersetzt die Original-Datei im Webspace.

Schritt 3: Netzwerk aktivieren

Wenn Du das Backend aktualisierst, erscheint unter Werkzeuge nun der Eintrag Netzwerk-Einrichtung. Unter »Adressen der Websites in deinem Netzwerk« kannst Du zwischen Subdomains und Unterverzeichnissen wählen:

Du hast die Wahl zwischen Subdomains und Unterverzeichnissen

Bei beiden Varianten werden nach einem Klick auf den Installieren-Button zwei Code-Schnipsel angezeigt: Der erste wird an der gleichen Stelle wie oben in die wp-config.php, der zweite Block in die .htaccess eingefügt.

Bitte sichere beide Dateien vorab und achte darauf, die .htaccess im Hauptverzeichnis abzulegen!

Bei der Netzwerk-Einrichtung sagt WordPress, welcher Code wo eingefügt werden muss.

Nach einem erneuten Login ist das Netzwerk fertig eingerichtet. Wenn Du bei der Einrichtung Unterverzeichnisse ausgewählt hast, kannst Du gleich anfangen, die Websites zu erstellen. Klicke dazu oben links neben dem WordPress-Logo auf Meine Websites > Netzwerkverwaltung > Websites > Neu hinzufügen.

Schritt 4: Subdomains erstellen

Hast Du Dich für die Option Subdomains entschieden, musst Du im STRATO Kunden-Login erst noch Subdomains für die einzelnen Websites anlegen. Über Dein Paket > Domains > Domainverwaltung > Verwalten > Subdomain anlegen ist das schnell erledigt.

Um abschließend die Websites zu erstellen, gehst Du wie bei den Unterverzeichnissen vor: Meine Websites > Netzwerkverwaltung > Websites > Neu hinzufügen. Als Website-Adressen (URL) gibst Du die oben erstellten Subdomains an.

Wichtig: Um neben der Hauptseite auch die Subdomains per SSL zu verschlüsseln, benötigst Du ein Wildcard-Zertifikat. Dieses kannst Du in Deinem Kunden-Login unter Sicherheit > STRATO SSL hinzubuchen.

In der Netzwerkverwaltung kannst Du bequem neue Websites erstellen.

WordPress Multisite: effizient bei vielen Blogs

WordPress Multisite ist ein mächtiges Tool, um beliebig viele Blogs und Websites zu administrieren. Als sogenannter Super-Administrator kannst Du Themes und Plugins zentral installieren, aktualisieren und für einzelne Websites aktivieren. Wird ein Benutzer auf Website-Ebene angelegt, hat er – wie bei separaten Installationen auch – nur dort entsprechende Rechte. Wie die Anbindung unterschiedlicher STRATO Domains funktioniert, erfährst Du in diesem Beitrag

Hinweis: Bei Fragen rund um WordPress Multisite wende Dich am besten an die Experten im offiziellen WordPress-Forum.

Hinweis: Diesen Beitrag haben wir am 14.12.2020 aktualisiert.

Schlagworte:

Teilen

  1. Avatar

    Kevin sagte am

    Ich habe dazu mal eine Frage. Wie kann ich bei mehreren WordPress Blogs den Inhalt sowie Plugins von einem Blog auf einen anderen Blog übertragen? Geht das?

    Antworten
  2. Avatar

    milan sagte am

    ich sehe nur das -> http://metall-atelier.eu/naturstein/
    und kann nicht auf das dashboard zugreifen.
    wenn ich Ihre anleitung befolge und es über eine subdomain mache, geht gar nichts und es kommt nur ein verweis auf wp-admin.

    muss ich irgendein verzeichnis noch erstellen oder was genau ist denn da los, ich blicke einfach nicht mehr durch….

    Antworten
    • Avatar

      Christian Lingnau sagte am

      Hallo, aus der Ferne können wir leider kaum helfen. Die Anleitung ist korrekt, Sie brauchen kein Verzeichnis zu erstellen. Sie müssen jeden Punkt wie beschrieben umsetzen, sonst kann es Probleme mit den Umleitungen geben. Bei Fragen rund um Multisite kann ich Ihnen das WP Forum empfehlen, in dem es auch einen Unterbereich für Multisite gibt: https://forum.wpde.org/

      Antworten
Weitere Kommentare laden

Sie können erst kommentieren, wenn Sie unseren Datenschutzbestimmungen und den Cookies zugestimmt haben. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir andernfalls keine personenbezogenen Daten von Ihnen aufzeichnen.

Klicken Sie dazu einfach unten im Browser Fenster auf den blauen Button Akzeptieren. Nach dem Neuladen der Seite können Sie Ihr Kommentar schreiben.

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Nutzung der Seite zu verbessern, den Erfolg von Werbemaßnahmen zu messen und interessengerechte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Informationen